Bistum Viviers
Bistum Viviers
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Lyon
Diözesanbischof François Blondel
Generalvikar Michel Martin
Fläche 5.556 km²
Pfarreien 24 (31.12.2007/ AP2008)
Einwohner 287.700 (31.12.2007/ AP2008)
Katholiken 258.000 (31.12.2007/ AP2008)
Anteil 89,7 %
Diözesanpriester 109 (31.12.2007/ AP2008)
Ordenspriester 37 (31.12.2007/ AP2008)
Ständige Diakone 10 (31.12.2007/ AP2008)
Katholiken je Priester 1.767
Ordensbrüder 83 (31.12.2007/ AP2008)
Ordensschwestern 642 (31.12.2007/ AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Saint-Vincent
Website catholique-ardeche.cef.fr

Das Bistum Viviers (lat.: Dioecesis Vivariensis) ist ein römisch-katholisches Bistum in Frankreich mit Sitz in Viviers (Ardèche). Es wurde im 4. Jahrhundert begründet und im Verlauf der Französischen Revolution säkularisiert. Nachdem sein Gebiet dem Bistum Mende zugeschlagen worden war, wurde es am 6. Oktober 1822 wieder aus diesem herausgenommen und als eigenständiges Bistum innerhalb der Kirchenprovinz Lyon begründet.

Siehe auch

Weblinks


Kathedrale Saint-Vincent, Viviers

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Viviers — Der Name Viviers bezeichnet: ein Bistum in Frankreich, siehe Bistum Viviers mehrere Gemeinden und einen Kanton in Frankreich: Viviers (Ardèche), Gemeinde im Département Ardèche Viviers (Moselle), Gemeinde im Département Moselle Viviers (Yonne),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Viviers — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Viviers (Frankreich): Januarius Septimius Maspicianus Melanius I. um 407 bis um 411: Avolus um 411 bis um 431: Auxonius um 452 bis um 463: Eulalius um 486 bis um 500: Lucianus um 507: Valerius um 517 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Lyon — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der französischen Diözesen — Kirchenprovinzen und Diözesen des kontinentalen Frankreichs Die Römisch katholische Kirche in Frankreich ist, wie in allen größeren Ländern, in Kirchenprovinzen eingeteilt. Im französischen Mutterlande gibt es gegenwärtig 94 Diözesen, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Avignon — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Giuliano della Rovere — Porträt Raffaels von Papst Julius II. Julius II., bürgerlich Giuliano della Rovere (* 5. Dezember 1443 in Albisola Superiore bei Savona (Ligurien); † 21. Februar 1513 in Rom), war vom 1. November 1503 bis zum 21. Februar 1513 Papst …   Deutsch Wikipedia

  • Papst Julius II. — Porträt Raffaels von Papst Julius II. Julius II., bürgerlich Giuliano della Rovere (* 5. Dezember 1443 in Albisola Superiore bei Savona (Ligurien); † 21. Februar 1513 in Rom), war vom 1. November 1503 bis zum 21. Februar 1513 Papst …   Deutsch Wikipedia

  • Mazan-l’Abbaye — Mazan l’Abbaye …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”