Björn Mirow

Björn Mirow (* 22. Juni 1938 in Hamburg) ist ein deutscher Arzt und Sanitätsoffizier a.D. der Bundeswehr. Er war zuletzt Chefarzt des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz im Dienstgrad Generalarzt.

Biografie

Nach absolviertem Studium wurde Mirow 1958 in Altenstadt (Oberbayern) zum Luftlandeflugabwehrbataillon 9 einberufen. Nach 18 Monaten wurde er im Dienstgrad Leutnant der Reserve entlassen. Das Studium der Humanmedizin absolvierte er an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dann an der Universität zu Köln. 1956 erfolgte das Staatsexamen. Ab dem Physikum war er Stipendiat der Bundeswehr und trat 1967 als Soldat auf Zeit wieder in die Streitkräfte ein. Hier absolvierte er den Einweisungslehrgang an der Akademie des Sanitäts- und Gesundheitswesens der Bundeswehr (SanAkBw) in München, absolvierte in Fürstenfeldbruck den Grundlehrgang für Fliegerärzte und war zunächst als Truppenarzt der Heeresfliegerstaffel 8 am Flugplatz Oberschleißheim eingesetzt. Es folgte eine einjährige Verwendung als Hörsaalleiter an der SanAkBw und dann bis 1977 die Facharztausbildung für Innere Medizin am Klinikum Schwabing. Bis 1980 war er Leiter der fachärztlichen Untersuchungsstelle für Innere Medizin im damaligen Bundeswehrkrankenhaus München. Danach war er bis 1986 Chefarzt des damaligen Bundeswehrkrankenhauses Detmold und im Anschluss des Bundeswehrkrankenhauses München. Nach dessen Außerdienststellung übernahm er in gleicher Verwendung die Leitung des Bundeswehrzentralkrankenhauses. Seine Zurruhesetzung erfolgte im September 1998. Mirow ist verheiratet und Vater von vier Kindern.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Christoph Veit: Generalarzt a. D. Dr. Björn Mirow zum 70. Geburtstag, Wehrmedizinische Monatsschrift 52, Heft 5-6/2008, S: 185.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mirow (Begriffsklärung) — Mirow ist der Name folgender Orte in Mecklenburg Vorpommern: Mirow, Stadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Mirow (Banzkow), Ortsteil der Gemeinde Banzkow im Landkreis Ludwigslust Parchim Mirow ist der Famililienname folgender Personen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mio–Miz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehrzentralkrankenhaus — Koblenz Krankenhaus Information Name Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Gründungsdatum 2. Juli 1957 Träger Sanitätsdienst der Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • BwZKrhs — Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Krankenhaus Information Name Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Gründungsdatum 2. Juli 1957 Träger Sanitätsdienst der Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • Zentrallazarett der Bundeswehr — Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Krankenhaus Information Name Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Gründungsdatum 2. Juli 1957 Träger Sanitätsdienst der Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen „Hamburg“ verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz — Krankenhaus Information Name Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz Gründungsdatum 2. Juli 1957 Träger Sanitätsdienst der Bundeswehr …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeswehrkrankenhaus Detmold — Trägerschaft Zentrale Sanitätsdienststelle der Bundeswehr Ort …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Jänner — Der 6. Januar (in Österreich und Südtirol: 6. Jänner) ist der 6. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 359 (in Schaltjahren 360) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”