Bonita Granville

Bonita Granville (* 2. Februar 1923 in Chicago, Illinois, USA; † 11. Oktober 1988 in Santa Monica, Kalifornien, USA) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin sowie Produzentin von Kino- und Fernsehfilmen.

Leben

Bonita Granville war die Tochter von bekannten Theaterschauspielern und stand bereits im Alter von drei Jahren auf der Bühne. Sie machte ihr Debüt mit neun Jahren an der Seite von Ann Harding in der romantischen Komödie Westward Passage. Granville stieg in den nächsten Jahren zu einer populären Kinderdarstellerin auf, die sich auf eher unsympathische Charaktere spezialisierte. 1936 erhielt sie eine Nominierung in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für ihre Interpretation einer psychotischen Lügnerin in Infame Lügen (These Three), der Verfilmung von Lillian Hellmans Stück The Children's Hour. Die falschen Anschuldigungen von Granville über eine unziemliche Beziehungen zwischen zwei weiblichen Lehrerinnen treiben am Ende Miriam Hopkins in den Selbstmord und verhindert das Glück zwischen Merle Oberon und Joel McCrea. Im Folgejahr war Bonita Granville erneut als boshafte Intrigantin zu sehen, die in Maid of Salem mit falschen Beschuldigungen unschuldige Frauen als Hexen verbrennen lässt.

Ende der 1940er Jahre zog Granville sich weitgehend als Filmschauspielerin zurück, um einen wohlhabenden Ölmagnaten zu heiraten. Sie wechselte zum Fernsehen und begann eine drei Jahrzehnte dauernde Karriere als Produzentin von Fernsehserien, darunter 140 Episoden rund um den bekannten Hund Lassie sowie den Spielfilm Unsere Lassie. Granville führte bei einigen Episoden Regie und produzierte vier abendfüllende Spielfilme über den Collie.

Ihr ist heute ein Stern am Walk of Fame gewidmet.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonita Granville — Dans Une journée de printemps (1937) Données clés …   Wikipédia en Français

  • Bonita Granville — Infobox actor bgcolour = silver name = Bonita Granville imagesize = 250px caption = from the trailer for the film Nancy Drew... Trouble Shooter (1939). birthdate = February 2, 1923 location = Chicago, Illinois, USA deathdate = October 11, 1988,… …   Wikipedia

  • Bonita — heißt in der spanischen und der portugiesischen Sprache Schön. Es ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Bonita (Alabama) Bonita (Arizona) Bonita (Colorado) Bonita (Kalifornien) Bonita (Kansas) Bonita (Kentucky) Bonita (Louisiana) …   Deutsch Wikipedia

  • Granville — steht geographisch für Frankreich Granville (Manche), Frankreich Kanton Granville, Frankreich Australien Granville (Parramatta), NSW, Australien Kanada Granville früherer Name der Stadt Vancouver, British Columbia, Kanada Vereinigten Staaten… …   Deutsch Wikipedia

  • Nancy Drew... Reporter — Bonita Granville and Olin Howland as Nancy Drew and Sergeant Entwhistle in Nancy Drew... Reporter Directed by William Clemens …   Wikipedia

  • Nancy Drew — ist die Titelheldin mehrerer US amerikanischer Buchserien für Mädchen, sowie daraus adaptierten Filmen, Computerspielen und Fernsehserien. Die Figur der sechzehnjährigen – später achtzehnjährigen − Detektivin wurde im Jahr 1930 vom Publizisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Nancy Drew and the Hidden Staircase (film) — Nancy Drew and the Hidden Staircase Directed by William Clemens Produced by Bryan Foy Hal B. Wallis Jack L. Warner Written by Mildred Wirt Benson (novel) Kenneth Garnet …   Wikipedia

  • Nancy Drew — Creador(es) …   Wikipedia Español

  • White Banners — Infobox Film name = White Banners image size = caption = director = Edmund Goulding producer = Henry Blanke Hal B. Wallis writer = Lenore J. Coffee Abem Finkel Cameron Rogers starring = Claude Rains Fay Bainter Jackie Cooper Bonita Granville… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”