Brad Richards
KanadaKanada Brad Richards
Brad Richards
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Mai 1980
Geburtsort Murray Harbour, Prince Edward Island, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #91
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 3. Runde, 64. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
1997–2000 Rimouski Océanic
2000–2008 Tampa Bay Lightning
2004–2005 Ak Bars Kasan
2008–2011 Dallas Stars
seit 2011 New York Rangers

Bradley Glenn Richards (* 2. Mai 1980 in Murray Harbour, Prince Edward Island) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den New York Rangers in der National Hockey League spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Richards wurde an Position 64 im NHL Entry Draft 1998 zusammen mit seinem Mannschaftskameraden und Jugendfreund Vincent Lecavalier von einem Jugendteam, den Rimouski Océanic, in die National Hockey League geholt. Dem Draft folgten noch zwei weitere Jahre Vorbereitung in der Québec Major Junior Hockey League, ehe Richards 2000 zu den Tampa Bay Lightning in die NHL wechselte.

In der Saison 2003/04 gelang es ihm, zusammen mit Vincent Lecavalier, Martin St. Louis und Dave Andreychuk, den Stanley Cup für die Tampa Bay Lightning zu gewinnen. Richards Leistung wurde mit der Conn Smythe Trophy als bestem Spieler der Playoffs (MVP) ausgezeichnet. Er war in dieser Saison der beste Scorer der Playoffs und es gelang ihm, den 1996 von Joe Sakic aufgestellten Rekord der meisten spielentscheidenen Siegtore zu brechen. Sieben der insgesamt 16 Playoff-Siege wurden im Jahr 2004 durch ein Tor von ihm entschieden.

Mit der Lady Byng Memorial Trophy wurde Richards im Jahr 2004 für seine faire Spielweise von der NHL ausgezeichnet. 2004 war Brad Richards Teil der siegreichen kanadischen Nationalmannschaft beim World Cup of Hockey, 2006 schieden die Kanadier bereits im Viertelfinale von Olympia aus.

Den Streik in der NHL 2004/05 überbrückte Richards in der russischen Eishockeyliga bei Ak Bars Kasan, wo er bedingt durch eine Verletzung jedoch nur einen Teil der Saison spielen konnte. Die NHL-Saison 2005/06 beendete er mit 91 Scorerpunkten als seine persönlich erfolgreichste Saison. Die Nummer 19 trägt er zu Ehren seines großen Vorbilds Joe Sakic.

Kurz vor Ende der NHL-Trade Deadline, am 26. Februar 2008 wurde Richards und sein Teamkollege Johan Holmqvist von den Tampa Bay Lightning zu den Dallas Stars transferiert. Im Gegenzug erhielt Tampa Bay Jussi Jokinen, Jeff Halpern, Mike Smith und einen Viertrunden-Draftrecht von den Stars.

Am 2. Juli 2011 unterzeichnete Richards einen Kontrakt für neun Jahre im Wert von rund 60 Millionen US-Dollar bei den New York Rangers.

Erfolge und Auszeichnungen

International

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1997–98 Rimouski Oceanic QMJHL 68 33 82 115 44 19 8 24 32 2
1998–99 Rimouski Oceanic QMJHL 59 39 92 131 55 11 9 12 21 6
1999–00 Rimouski Oceanic QMJHL 63 71 115 186 69 12 13 24 37 16
2000–01 Tampa Bay Lightning NHL 82 21 41 62 14
2001–02 Tampa Bay Lightning NHL 82 20 42 62 14
2002–03 Tampa Bay Lightning NHL 80 17 57 74 24 11 0 5 5 12
2003–04 Tampa Bay Lightning NHL 82 26 53 79 12 23 12 14 26 4
2004–05 Ak Bars Kasan RSL 6 2 5 7 16
2005–06 Tampa Bay Lightning NHL 82 23 68 91 32 5 2 6 8 4
2006–07 Tampa Bay Lightning NHL 82 25 45 70 23 6 3 5 8 6
2007–08 Tampa Bay Lightning NHL 62 18 33 51 15
Dallas Stars NHL 12 2 9 11 0 18 3 12 15 8
2008–09 Dallas Stars NHL 56 16 32 48 6
2009–10 Dallas Stars NHL 80 24 67 91 14
2010–11 Dallas Stars NHL 72 28 49 77 24
QMJHL gesamt 190 143 289 432 168 42 30 60 90 24
NHL gesamt 772 220 496 716 177 63 21 41 62 36

International

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
2000 Kanada WJC 7 1 1 2 0
2001 Kanada WC 7 3 3 6 0
2004 Kanada WCH 6 1 3 4 0
2006 Kanada Oly 6 2 2 4 6
Junioren Int'l gesamt 7 1 1 2 0
Senioren Int'l gesamt 19 6 8 14 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brad Richards — Pour les articles homonymes, voir Richards. Brad Richards …   Wikipédia en Français

  • Brad Richards — Infobox Ice Hockey Player image size = 230px position = Centre shoots = Left height ft = 6 height in = 0 weight lb = 198 team = Dallas Stars former teams = Tampa Bay Lightning league = NHL nationality = Canada birth date = birth date and… …   Wikipedia

  • Richards (surname) — Richards is an English surname,and was brought to England in the great wave of migration following the Norman Conquest of 1066. It may refer to many people.A* Alfred Richards, one of several people including **Alfred Richards, South African… …   Wikipedia

  • Richards (Familienname) — Richards ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Brad (Prénom) — Brad est un prénom masculin d origine galloise. Sommaire 1 Étymologie 2 Variante 3 Personnalités portant ce prénom 3.1 Brad …   Wikipédia en Français

  • Brad (prenom) — Brad (prénom) Brad est un prénom masculin d origine galloise. Sommaire 1 Étymologie 2 Variante 3 Personnalités portant ce prénom 3.1 Brad …   Wikipédia en Français

  • Richards —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Cet article possède un paronyme, voir : Richard. Le nom de Richards est porté par de nombreuses personnalités (par ordre …   Wikipédia en Français

  • Brad (prénom) — Pour les articles homonymes, voir Brad. Brad est un prénom masculin d origine galloise[1]. Sommaire 1 Étymologie …   Wikipédia en Français

  • Brad Gilbert — Brad Gilbert …   Wikipédia en Français

  • Brad Butt — Mandats Député de Mississauga Streetsville à la Chambre des Communes du Canada Actuellement en fonction Depuis le Lundi 30 mai 2011 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”