ATP Nottingham

Die ATP-Turnier von Nottingham (offiziell Slazenger Nottingham Open, zuvor auch Red Latter Days Open, Samsung Open und 10tele.com Open) ist ein ehemaliges britisches Herren-Tennisturnier.

Der Wettbewerb war Nachfolger des Turniers von Manchester und wurde von 1995 bis 2008 in Nottingham auf Rasen ausgetragen. Er diente als Vorbereitung für das Turnier von Wimbledon. Ab 2009 wird das Turnier durch den Wettbewerb von Eastbourne ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Siegerliste

Einzel

Jahr Sieger Finalist Ergebnis
1995 ArgentinienArgentinien Javier Frana AustralienAustralien Todd Woodbridge 7:6, 6:3
1996 NiederlandeNiederlande Jan Siemerink AustralienAustralien Sandon Stolle 6:3, 7:6
1997 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Rusedski SlowakeiSlowakei Karol Kučera 6:4, 7:5
1998 SchwedenSchweden Jonas Björkman SimbabweSimbabwe Byron Black 6:3, 6:2
1999 FrankreichFrankreich Cédric Pioline SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett 6:3, 7:5
2000 FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean SimbabweSimbabwe Byron Black 7:6, 6:3
2001 SchwedenSchweden Thomas Johansson IsraelIsrael Harel Levy 7:5, 6:3
2002 SchwedenSchweden Jonas Björkman (2) AustralienAustralien Wayne Arthurs 6:2, 6:7, 6:2
2003 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Rusedski (2) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish 6:3, 6:2
2004 ThailandThailand Paradorn Srichaphan SchwedenSchweden Thomas Johansson 1:6, 7:6, 6:4
2005 FrankreichFrankreich Richard Gasquet WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi 6:2, 6:3
2006 FrankreichFrankreich Richard Gasquet (2) SchwedenSchweden Jonas Björkman 6:4, 6:3
2007 KroatienKroatien Ivo Karlović FrankreichFrankreich Arnaud Clément 3:6, 6:4, 6:4
2008 KroatienKroatien Ivo Karlović (2) SpanienSpanien Fernando Verdasco 7:5, 6:7, 7:6

Doppel

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Luke Jensen / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Murphy Jensen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith / SudafrikaSüdafrika Danie Visser 6:2, 6:4
1996 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Petchey / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Danny Sapsford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Broad / SudafrikaSüdafrika Piet Norval 6:7, 7:6, 6:4
1997 SudafrikaSüdafrika Ellis Ferreira / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Danny Sapsford / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Wilkinson 4:6, 7:6, 7:6
1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob / SudafrikaSüdafrika Byron Talbot KanadaKanada Sébastien Lareau / KanadaKanada Daniel Nestor 7:5, 6:7, 6:4
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith (2) / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob (2) SudafrikaSüdafrika Marius Barnard / SudafrikaSüdafrika Brent Haygarth 5:7, 7:5, 6:3
2000 SudafrikaSüdafrika Piet Norval / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson SudafrikaSüdafrika Ellis Ferreira / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach 1:6, 6:4, 6:3
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson (2) / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer AustralienAustralien Paul Hanley / AustralienAustralien Andrew Kratzmann 6:4, 6:2
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan / BahamasBahamas Mark Knowles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Johnson / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer 0:6, 7:6, 6:4
2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan (2) AustralienAustralien Joshua Eagle / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer 7:6, 4:6, 7:6
2004 AustralienAustralien Paul Hanley / AustralienAustralien Todd Woodbridge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian MacPhie 6:4, 6:3
2005 IsraelIsrael Jonathan Erlich / IsraelIsrael Andy Ram SchwedenSchweden Simon Aspelin / AustralienAustralien Todd Perry 4:6, 6:3, 7:5
2006 IsraelIsrael Jonathan Erlich (2) / IsraelIsrael Andy Ram (2) RusslandRussland Igor Kunitsyn / RusslandRussland Dmitry Tursunov 6:3, 6:2
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray / Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Goodall / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins 4:6 6:3 10:5 (MTB)
2008 BrasilienBrasilien Bruno Soares / SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray 6:2, 7:6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nottingham Open —  ATP World Tour Location Nottingham  United Kingdom Venue Nottingham Tennis Centre Category International Series …   Wikipedia

  • ATP Studena Croatia Open —  ATP World Tour Location Umag  Croatia Venue ITC Stella Maris Category ATP World Series (1990–1997) ATP …   Wikipedia

  • ATP Challenger Tour — The ATP Challenger Tour, known until the end of 2008 as the ATP Challenger Series, is a series of international men s professional tennis tournaments. The top tier of men s tennis is the ATP World Tour, Challenger Tour events are the second… …   Wikipedia

  • ATP Challenger Guangzhou — 2011 ATP Challenger Guangzhou  ATP Challenger Tour Location Guangzhou, China Category ATP Challenger Tour …   Wikipedia

  • Atp 2008 — Saison 2008 de l ATP Résumé La saison 2008 de l’ATP a été marquée par la fin de l’hégémonie du Suisse Roger Federer sur le tennis mondial. En effet, celui ci joue sa moins fructueuse année depuis 2002 : il ne remporte qu’un Grand Chelem (US… …   Wikipédia en Français

  • ATP Tour 2008 — El ATP Tour es la élite tenística para los profesionales organizado por la ATP. El ATP Tour incluye los cuatro torneos de Grand Slam Grand Slam, la Tennis Masters Cup, los ATP Masters Series y los torneos International Series Gold y International …   Wikipedia Español

  • ATP Challenger Tour 2011 — In der folgenden Tabelle werden die Turniere der professionellen Herrentennis Saison 2011 der ATP Challenger Tour dargestellt. Zwischen 16. und 20. November 2011 fanden in São Paulo erstmals die sogenannten ATP Challenger Tour Finals statt. Für… …   Deutsch Wikipedia

  • ATP Tour 1997 — Die ATP Tour 1997 war der achte Jahrgang der Herrentennis Turnierserie, die jährlich von der Association of Tennis Professionals ausgetragen wird. Inhaltsverzeichnis 1 Januar 2 Februar 3 März 4 …   Deutsch Wikipedia

  • ATP Tour 1998 — Die ATP Tour 1998 war der neunte Jahrgang der Herrentennis Turnierserie, die jährlich von der Association of Tennis Professionals ausgetragen wird. Inhaltsverzeichnis 1 Turnierplan 1.1 Januar 1.2 Februar 1.3 März …   Deutsch Wikipedia

  • ATP Tour 1999 — In der folgenden Tabelle werden die Turniere der professionellen Herrentennis Saison 1999 (ATP Tour) dargestellt. Datum1 Ort Turnier Serie Belag2 Sieger Einzel Sieger Doppel 004.001. Katar Doha Qatar Mobil Open 99 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”