Aaron Isaak

Aaron Isaak (Aaron Isaac, Aron Isak; hebräische Namensform nach der Grabinschrift: ‏ר' אהרן ב'ר יצחק מבריצן‎; * 16. September 1730 in Treuenbrietzen, Brandenburg; † 21. Oktober 1816 in Stockholm, Schweden) war Gründer der Jüdischen Gemeinde in Stockholm und erster Jude, der sich in Schweden niederließ, ohne zur lutherischen Kirche zu konvertieren.

Aaron Isaak (1730-1816)

Als Sohn eines Kaufmannes aus Treuenbrietzen ließ er sich in der damaligen Universitätsstadt Bützow im Herzogtum Mecklenburg-Schwerin nieder, wo er als Gehilfe des Graveurs und als Händler arbeitete. Von einem schwedischen Offizier erfuhr er, dass es an Handwerkern dieser Art in Schweden mangelte. Er kam deshalb 1774 nach Schweden und ließ sich dort mit Frau und Kind nieder. 1779 erteilte der Reichstag den Juden die Erlaubnis, in Stockholm und höchstens drei weiteren Städten eine Synagoge zu errichten.

Als Graveur wurde Aaron Isaak für den Krieg mit Russland 1788 Armeelieferant, 1789 auch Hoflieferant.

Literaturauswahl

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isaak — (hebräisch, „Gott hat gelacht/gescherzt“ oder „Gott hat (jemandem) zum Lachen gebracht“[1]) ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname gebräuchlich ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Isaak Markus Jost — Isaak Marcus (Markus) Jost (February 22, 1793, Bernburg ndash;November 22, 1860, Frankfurt (Main)) was a Jewish historical writer. He studied at the universities of Göttingen and Berlin. In Berlin he began to teach, and in 1835 received the… …   Wikipedia

  • Isaak Arnstein — Isaak Aaron Arnstein (* 1682; † 1744) war ein deutsch österreichischer Bankier und Hoffaktor in Wien. Er kam 1705 aus Arnstein bei Würzburg nach Wien und trat in die Dienste des kaiserlicher Hoffaktors, Oberrabbiners Samson Wertheimer.[1] Sein… …   Deutsch Wikipedia

  • AARON SELIG BEN MOSES OF ZOLKIEW — (d. 1643), kabbalist. His father, Moses Hillel, was president of the Jewish community in Brest Litovsk; his brother Samuel was a parnas ( delegate ) in the Council of the Four Lands. Aaron wrote a   compendium of the Zohar entitled Ammudei Sheva… …   Encyclopedia of Judaism

  • Aaron Douglas — Pour les articles homonymes, voir Aaron Douglas (peintre). Aaron Douglas …   Wikipédia en Français

  • Chris Isaak (album) — Chris Isaak Studio album by Chris Isaak Released December 1986 …   Wikipedia

  • Christmas (Chris Isaak album) — Christmas Studio album by Chris Isaak Released October 12, 2004 …   Wikipedia

  • Jehuda Leon ben Isaak Abrabanel — Jehuda (auch: Juda) ben Isaak Abravanel, oft kurz Abravanel oder Abrabanel genannt, lateinisch Leo Hebraeus, italienisch Leone Ebreo, hebräisch יהודה בן יצחק אברבנאל (* um 1460 in Lissabon; † nach 1521 in Neapel) war ein jüdischer Philosoph, Arzt …   Deutsch Wikipedia

  • Jehuda ben Isaak Abravanel — Jehuda (auch: Juda) ben Isaak Abravanel, oft kurz Abravanel oder Abrabanel genannt, lateinisch Leo Hebraeus, italienisch Leone Ebreo, hebräisch יהודה בן יצחק אברבנאל (* um 1460 in Lissabon; † nach 1521 in Neapel) war ein jüdischer Philosoph, Arzt …   Deutsch Wikipedia

  • WAHL, ISAAK — (1915–2004), Israeli agronomist. Wahl was born in Kherson, Ukraine, and after immigrating to Palestine in 1933 studied botany at the Hebrew University. In 1939 he began to teach natural science at the Ben Shemen Youth Village, while writing his… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”