Alexander Klee (Kunsthistoriker)

Alexander Klee (* 1964 in Heidelberg) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Ausstellungskurator und Sachbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Klee studierte Kunstgeschichte, Alte Geschichte und Klassische Archäologie an der Universität Tübingen und der Universität Saarbrücken, wo er auch zum Doktor promovierte. Er hat sich auf die Erforschung der Maler Adolf Hölzel und Georg Karl Pfahler spezialisiert, ist Mitbegründer der Adolf Hölzel-Stiftung und führt das Werkverzeichnis dieses Malers. Klee ist freier Ausstellungskurator und hat zahlreiche Katalogbeiträge verfasst.

Alexander Klee arbeitete mehrere Jahre in der Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart, und wirkt seit 2010 am Oberen Belvedere in Wien als Kurator 19. Jahrhundert.[1]

Schriften

  • Adolf Hölzel und die Wiener Secession. Prestel, München 2006, ISBN 978-3-7913-3594-0.
  • Georg Karl Pfahler: die Entstehung seines Werkes im internationalen Kontext. Pirrot, Saarbrücken-Dudweiler 1997, ISBN 3-930714-23-X, (Phil. Diss. Saarbrücken).
  • Albert Mueller: Leben und Werk. Theiss, Stuttgart 1992, ISBN 3-8062-1048-9.
  • Adolf Fleischmann, Lexikonartikel, Saur Künstlerlexikon 2004
  • Georg Karl Pfahler – Die autonome Wirkkraft der Farbe, in: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausgabe 52, Heft 30, München 2000

Einzelnachweise

  1. Oberes Belvedere, abgerufen am 11. März 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Klee — ist der Name folgender Personen: Alexander Klee (Künstler) (* 1940), Schweizer Künstler Alexander Klee (Kunsthistoriker) (* 1964), deutscher Kunsthistoriker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unt …   Deutsch Wikipedia

  • Klee (Begriffsklärung) — Klee bezeichnet: Klee, eine Gattung von Pflanzen Klee (Band), eine deutschsprachige Band Klee Spiele, ein ehemaliger Spieleverlag KLEE, ein Software Werkzeug zur symbolischen Abarbeitung und Fehlersuche für C Programme. KLEE ist Bestandteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Klee — (* 30. November 1907 in München; † 13. August 1990 in Bern) war ein deutsch schweizerischer Kunsthistoriker, Maler und Theaterregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Klee — Paul Klee, Fotografie von Alexander Eliasberg, 1911 Ernst Paul Klee (* 18. Dezember 1879 in Münchenbuchsee, Schweiz; …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Kunsthistoriker — Die Liste bekannter Kunsthistoriker führt Kunsthistoriker alphabetisch auf, die in ihrem Fach Kunstgeschichte Überragendes geleistet haben und/oder sehr bekannt geworden sind. Alle anderen Kunsthistoriker lassen sich in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste d'historiens de l'art et de théoriciens de l'art — Sont indiqués pour ces auteurs de référence ayant contribué aux réflexions sur l art et son histoire, sur la culture, uniquement les principaux titres publiés (censés justifier leur présence dans cette liste) et la date de leur première édition.… …   Wikipédia en Français

  • Liste bekannter deutschsprachiger Emigranten und Exilanten (1933–1945) — Diese Liste nennt prominente deutschsprachige Persönlichkeiten, die das Gebiet des Deutschen Reichs 1933 bis 1945 in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft verlassen haben. Dazu gehören etwa Emigranten aus dem Saarland nach dem 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Angehörigen der Akademie der Bildenden Künste München — Dies ist eine Liste von Personen, die mit der Akademie der Bildenden Künste in München verbunden sind. Viele bedeutende Künstler haben in München gelehrt oder studiert. Name Tätigkeit Verbindung zur Kunstakademie A Albert Aereboe (* 1889; † 1970) …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliographie D'histoire Et De Théories De L'art — Liste d historiens de l art et de théoriciens de l art Sont indiqués pour ces auteurs de référence ayant contribué aux réflexions sur l art et son histoire, sur la culture, uniquement les principaux titres publiés (censés justifier leur présence… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”