Bibliothek am Guisanplatz
Bibliothek am Guisanplatz

Die Bibliothek am Guisanplatz (BiG, ehemals Eidgenössische Militärbibliothek, EMB) ist eine militärische Fachbibliothek in Bern.

Am Guisanplatz neben der Kaserne Bern gelegen, gehört sie zum Generalsekretariat des Eidgenössischen Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) und ist öffentlich zugänglich. Sie ist das Fachinformationszentrum der Schweizerischen Bundesverwaltung für Themen wie Geschichte, Politik, Gesellschaft, Recht, Wirtschaft, Armee und andere.

Die Bibliothek am Guisanplatz trägt die Verantwortung für den Alexandria-Verbund (Bibliotheksverbund der Schweizerischen Bundesverwaltung). Diese Massnahme resultiert aus dem Querschnittprojekt 8 (QSP8), bei dem 44 Bibliotheken der Bundesverwaltung im Raume Bern konzentriert werden. In diesem Rahmen führt die Bibliothek am Guisanplatz koordinierend alle Bibliotheken der Bundesverwaltung, sorgt für eine enge Zusammenarbeit im Informations- und Dokumentationsbereich und leitet die Dokumentationskonferenz des Bundes (DKB).

Leiter der Bibliothek am Guisanplatz ist Jürg Stüssi-Lauterburg.

Bestand

Die Bibliothek am Guisanplatz hat derzeit etwa 400'000 Bücher und 1200 laufende Zeitschriften im Bestand. Die Sammelschwerpunkte liegen bei:

Zudem betreut die Bibliothek am Guisanplatz auch eine Sammlung an historischen Landkarten sowie mehrere militärhistorische Spezialsammlungen und Archivbestände. Die Autographensammlung Heberlein und die Militärpostkartensammlung wurden digitalisiert und sind über das Internet abrufbar.

Benutzung

Die Bestände der Bibliothek am Guisanplatz stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Bibliothek ist von Montag bis Freitag von 08.30-11.00 und von 14.00-16.30 Uhr geöffnet. Zugang zu Spezialsammlungen und Archivbeständen ist nur gegen Voranmeldung möglich. In der Bibliothek stehen den Kunden zehn mit PCs ausgerüstete Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Bibliothek am Guisanplatz bietet zudem einen Dokumentationsdienst an, welcher zu verschiedensten Themen Dokumentationen zusammenstellt und Recherchen vornimmt. Dieses Angebot steht sowohl der Bundesverwaltung als auch privaten Kunden der Bibliothek offen.

Weblinks

 Commons: Bibliothek am Guisanplatz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
46.9593055555567.4630555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Historische Bibliothek — Damit der Artikel Bibliothek übersichtlich bleibt, gibt es hier eine unvollständige Liste von Bibliotheken. Inhaltsverzeichnis 1 Bibliotheken International 1.1 Ägypten 1.2 Australien 1.3 Belgien 1.4 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturgüter von nationaler Bedeutung im Kanton Bern — Diese Liste enthält alle national bedeutenden Kulturgüter (A Objekte) im Kanton Bern, die in der Ausgabe 2009 des Schweizerischen Inventars der Kulturgüter von nationaler und regionaler Bedeutung vermerkt sind. Sie ist nach politischen Gemeinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bibliotheken — Damit der Artikel Bibliothek übersichtlich bleibt, gibt es hier eine unvollständige Liste von Bibliotheken. Inhaltsverzeichnis 1 Bibliotheken International 1.1 Ägypten 1.2 Australien 1.3 Belgien 1.4 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Jürg Stüssi-Lauterburg — Jürg Fred[1] Stüssi Lauterburg (* 1954[2]; heimatberechtigt in Zürich, Fällanden und Maur[3]) ist ein Schweizer Militärhistoriker, Leiter der Bibliothek am Guisanplatz und Politiker (SVP). Leben Stüssi Lauterburg studierte Allgemeine Geschichte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Bibliotheken — Damit der Artikel Bibliothek übersichtlich bleibt, gibt es hier eine unvollständige Liste von Bibliotheken. Inhaltsverzeichnis 1 Bibliotheken International 1.1 Ägypten 1.2 Australien 1.3 Belgien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des biens culturels d'importance nationale dans le canton de Berne (A-M) — Sommaire 1 Communes A 2 Communes B 3 Communes C 4 Communes D 5 Communes E …   Wikipédia en Français

  • Breitenrain — Breitenrain …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitskreis Gelebte Geschichte — Der Arbeitskreis Gelebte Geschichte (AGG) wurde im Oktober 1998 von Schweizer Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs als Reaktion auf die am 13. Dezember 1996 durch die schweizerische Bundesversammlung ins Leben gerufenene Unabhängige… …   Deutsch Wikipedia

  • Henri Guisan — General Henri Guisan Henri Guisan (* 21. Oktober 1874 in Mézières; † 7. April 1960 in Pully) war während des Zweiten Weltkriegs General und damit Oberbefehlshaber der Schweizer Armee. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport — (VBS) Hauptsitz Bern, Bundeshaus Ost Vorsteher …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”