Bistum Calahorra y La Calzada-Logroño
Bistum Calahorra y La Calzada-Logroño
Basisdaten
Staat Spanien
Metropolitanbistum Erzbistum Pamplona y Tudela
Diözesanbischof Juan José Omella Omella
Emeritierter Diözesanbischof Ramón Búa Otero
Fläche 5.033 km²
Pfarreien 230 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 301.084 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 273.101 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 90,7 %
Diözesanpriester 236 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 104 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 803
Ordensbrüder 178 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 762 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de El Salvador y Santa María in Santo Domingo de la Calzada
Catedral de la Asunción de Nuestra Señora in Calahorra
Konkathedrale Concatedral de Santa María de la Redonda in Logroño
Website www.iglesiaenlarioja.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Calahorra y La Calzada-Logroño (lat.: Dioecesis Calaguritanus et Calceatensis-Lucroniensis) ist eine in Spanien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Calahorra.

Geschichte

Das Bistum Calahorra y La Calzada-Logroño wurde im 5. Jahrhundert als Bistum Calahorra errichtet und dem Erzbistum Tarragona als Suffraganbistum unterstellt. Dem Bistum Calahorra wurde im 13. Jahrhundert das Bistum La Calzada angegliedert. 1312 wurde das Bistum Calahorra y La Calzada dem Erzbistum Saragossa als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Calahorra y La Calzada wurde 1574 dem Erzbistum Burgos als Suffraganbistum unterstellt. Am 8. September 1861 gab das Bistum Calahorra y La Calzada Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Vitoria ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 2. November 1949 zur Gründung des Bistums Bilbao. Das Bistum Calahorra y La Calzada wurde am 11. August 1956 dem Erzbistum Pamplona y Tudela als Suffraganbistum unterstellt. Am 9. März 1959 wurde das Bistum Calahorra y La Calzada in Bistum Calahorra y La Calzada-Logroño umbenannt.

Siehe auch

Weblinks

Kathedrale Asunción de Nuestra Señora in Calahorra

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”