Brand Westermann
Ehemaliges Wohnhaus von Brand Westermann in Hannover, Brandstraße 24

Brand Westermann (* Februar 1646; † 20. August 1716 in Hannover) war ein Baumeister.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Brand war „wahrscheinlich“ ein Nachkomme von Pastor Johann Westermann († 1585 in Gestorf). In zweiter Ehe war Brand verheiratet mit Anna Catharina, der Tochter des Organisten der Kreuzkirche, Ludwig Schildt. Brands Sohn Johann Heinrich Westermann (1678–1726) war ebenfalls Baumeister, ab etwa 1705 auch in der Hofbauverwaltung und bis 1724 erst Gehilfe, dann Nachfolger seines Vaters.

Werdegang

Über die Ausbildung von Brand Westermann ist nach derzeitigem Forschungsstand nichts bekannt.

1666–1670 wurde Brand – unter der „Direktion“ von Johann Duve – technischer Leiter der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis.

Vor 1674 bis vor 1682 war Westermann „anscheinend“ auch Bauschreiber für die hannoversche Kriegskanzlei. Nachdem er 1674 in die Nachfolge des herzoglichen Bauschreibers Balthasar Ernst Weinberg trat, wurde er in dieser Stellung zum wichtigsten Mitarbeiter des Hofbauverwalters Hieronimo Sartorio und dessen Nachfolger.

In der Neustädter Kirche wurde Brand Westermann auch bestattet (seine Grabplatte liegt heute links neben dem Südportal).

Ehrungen

Seit 1965 erinnert in Hannover-Marienwerder der Westermannweg an den Baumeister.

Mitwirkung an Werken

Im Widerspruch zu bisherigen Zuschreibungen war Brand Westermann bei vielen Bauten nicht der ausführende Architekt. Er beaufsichtigte zahlreiche Hofbauprojekte, während er gelegentlich auch für andere Behörden und auch für private Bauherren tätig war.

Doch auch außerhalb der städtischen Grenzen Hannovers wirkte Brand, zum Beispiel für:

Darüber hinaus wirkte Brand Westermann 1692–1701 mit beim Bau des neuen Turmes der Neustädter Kirche.

Literatur

  • Hannoversche Biographie. Bd. 1: Hannoversche Männer und Frauen seit 1866; Bd. 2: Im alten Königreich Hannover, 1814-1866; Bd. 3: Hannover unter dem Kurhut, 1646-1815. Hrg.: Wilhelm Rothert und (f. Bd. 3) A. Rothert und M. Peters, Hannover 1912, 1914, 1916; hier: Bd. 3, S. 523
  • H. Westermann: Brand Westermann ..., in: Hannoversche Geschichtsblätter, Neue Folge 28 (1974), S. 51-120
  • B. Adam: Neue Funde zum barocken Ausbau der Schlossanlage in Hannover-Herrenhausen, S. 76 u.ö., in: Niederdeutsche Beiträge zur Kunstgeschichte 40 (2001)
  • Helmut Knocke: Westermann, Brand, in: Stadtlexikon Hannover, S. 673

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Von-Alten-Garten — als Landschaftspark …   Deutsch Wikipedia

  • Großer Garten (Hannover) — Ansicht des Großen Gartens, im Vordergrund das Schloss Herrenhausen. Kolorierter Kupferstich, um 1710 Der Große Garten im hannoverschen Stadtteil Herrenhausen zählt zu den bedeutendsten Barockgärten in Europa. Die große, annähernd rechteckige,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der verschwundenen Bauwerke des alten Hannover — Die folgende Übersicht enthält wichtige Bauwerke in Hannover, die mittlerweile wieder aus dem Stadtbild verschwunden sind. Verschwunden durch den sog. Lauf der Zeit , also Abriss (vornehm Abbruch genannt) wegen Neubauten, Zerstörung durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste abgegangener Bauwerke in Hannover — Einer der letzten Reste der etwa 2,8 km langen Stadtmauer nahe der Georgstraße, links Außenseite, rechts Innenseite Die Liste abgegangener Bauwerke in Hannover enthält eine Auswahl bedeutender nicht mehr existierender Bauwerke in Hannover.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Hannover-Calenberger Neustadt — Die Liste der Baudenkmale der Calenberger Neustadt enthält die Baudenkmale des hannoverschen Stadtteils Calenberger Neustadt. Die Liste basiert überwiegend auf einem Verzeichnis des Amtes für Denkmalschutz aus dem Jahr 1985 und ist hinsichtlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Harsewinkel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lippstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hall of Fame des deutschen Sports — Einweihung der Hall of Fame im Deutschen Historischen Museum Berlin Die Hall of Fame des deutschen Sports ist eine Stätte zur Ehrung deutscher Sportler sowie von Persönlichkeiten des Sports im ehrenamtlichen Bereich, Mäzenen und anderer Personen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”