Charles I. de Bourbon
Liegefigur von Charles I. de Bourbon auf seiner Tumba in der Abteikirche von Souvigny

Charles I. de Bourbon (* 1401; † 4. Dezember 1456 im Palais du Bourbon in Moulins) war von 1434 bis 1456 Herzog von Bourbon und Auvergne. Er war der Sohn Herzog Jeans I. von Bourbon und Maries de Berry, Herzogin von Auvergne und Gräfin von Montpensier.

Leben

Als Graf von Clermont-en-Beauvaisis fiel ihm nach der Gefangennahme seines Vaters in der Schlacht von Azincourt 1415 die Aufgabe zu, dessen Besitz zu verwalten. Im Alter von 15 Jahren saß er dem Regentschaftsrat vor und musste sich nach der Vertreibung der Armagnacs 1418 dem Herzog Johann Ohnefurcht von Burgund unterwerfen (siehe Bürgerkrieg der Armagnacs und Bourguignons), dessen Tochter er 1425 dann heiratete. Als Gouverneur des Languedoc ab 1421 führte er Feldzüge gegen den Grafen von Foix. 1423 war er Generalkommandeur des Lyonnais. Charles führte 1429 den Hilfskonvoi nach Orléans, der mit der Journée des Harengs (deutsch: Tag der Heringe) scheiterte. Nach der Befreiung der Stadt durch Jeanne d'Arc kämpfte er gegen die Engländer, erfuhr dabei aber wenig Unterstützung durch König Karl VII., so dass er sich schließlich ins Bourbonnais zurückzog. Ihm gelang es jedoch, seinen Schwager Philipp von Burgund dazu zu bringen, seine Allianz mit den Engländern aufzugeben und sich wieder dem König von Frankreich anzunähern, wodurch er 1435 einer der Architekten des Vertrages von Arras wurde.

Als Herzog von Bourbon und Großkämmerer von Frankreich, beides ab 1434, stellte er sich gegen den königlichen Machtanspruch. Als Gegner der Heeresreform von 1439 und in Konkurrenz zu dem Connétable de Richmont unterstützte er 1440 die Praguerie, wurde aber vom König schnell zum Frieden genötigt. In seinen späten Jahren widmete sich Charles der geschickten Verwaltung seiner Ländereien und begründete in Moulins eine prunkvolle Hofhaltung.

Ehen und Nachkommen

Am 19. Juli 1412 heiratete Charles die dreijährige Anne de Dreux (* 1409; † 1415), die bereits sechsjährig starb. 1425 heiratete er Agnes von Burgund (* 1407; † 1476), Tochter von Johann Ohnefurcht. Ihre gemeinsamen Kinder waren:

Darüber hinaus hatte er mehrere uneheliche Kinder, darunter mit Jeanne de Bournan:

  • Louis de Bourbon († 1487), Admiral von Frankreich ∞ 1466 Jeanne de Valois (* 1447; † 1519), dame de Mirebeau

Weblink


Vorgänger Amt Nachfolger
Jean I. Herzog von Bourbon
Graf von Forez
Blason duche fr Bourbon (moderne).svg

1434–1456
Jean II.
Herr von Beaujeu
1434–1456
Pierre II.
Jean I.
(de iure uxoris)
Herzog von Auvergne
1434–1456
Jean II.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles II. de Bourbon — Porträt Charles’ II. de Bourbon des Meisters von Moulins, 1476–1485 …   Deutsch Wikipedia

  • Charles III. de Bourbon — Charles de Bourbon Montpensier, Stich von Thomas de Leu Charles III., Herzog von Bourbon Montpensier (* 17. Februar 1490; † 6. Mai 1527 in Rom), genannt der Connétable von Bourbon , war ein französischer Heerführer. Charles war der zweite Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles IV. de Bourbon, duc de Vendôme — Charles IV. de Bourbon (* 2. Juni 1489 in Vendôme; † 25. März 1537 in Amiens) war seit 1495 Graf von Vendôme, Soissons, Marle und Enghien sowie Baron von Condé en Brie, Montoire, Lavardin, Mondoubleau und Épernon. Herkunft Charles war der älteste …   Deutsch Wikipedia

  • Charles III. de Bourbon-Montpensier — Charles de Bourbon Montpensier, Stich von Thomas de Leu Charles III., Herzog von Bourbon Montpensier (* 17. Februar 1490; † 6. Mai 1527 in Rom), genannt der Connétable von Bourbon , war ein französischer Heerführer. Inhaltsve …   Deutsch Wikipedia

  • Charles-Ferdinand de Bourbon, duc de Berry — Charles Ferdinand, Herzog von Berry Miniaturmalerei von Jean Baptiste Jaques Augustin (1769 1832), (Geschenk der Herzogin an den Bischof von Chartres) Charles Ferdinand von Bourbon, Herzog von Berry (* 24. Januar 1778 in Versailles; † 14. Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Ferdinand de Bourbon, duc de Berry — Charles Ferdinand, Herzog von Berry Miniaturmalerei von Jean Baptiste Jaques Augustin (1769 1832), (Geschenk der Herzogin an den Bischof von Chartres) Charles Ferdinand von Bourbon, Herzog von Berry (* 24. Januar 1778 in Versailles; † 14. Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Jean I. de Bourbon — (* 1381; † 1434 in London) war ab 1410 ein Herzog von Bourbon und Graf von Forez. Er war ein Sohn Herzog Louis II. von Bourbon und der Anne d Auvergne, Gräfin von Forez. Leben Jean griff im hundertjährigen Krieg die Eng …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre I. de Bourbon — (deut: Peter; * 1311, † 19. September 1356 in der Schlacht bei Maupertuis) war seit 1341 ein Herzog von Bourbon. Er war ein Sohn des Herzogs Louis I. von Bourbon und der Marie d’Avesnes. Pierre kämpfte während des hundertjährigen Krieges im Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis I de Bourbon, prince de Condé — Louis of Bourbon Condé (Louis I, Prince of Condé) (May 7, 1530 ndash; March 13, 1569) was a prominent Huguenot leader and general, the founder of the House of Condé, a cadet branch of the House of Bourbon. LifeHe was the fifth son of Charles de… …   Wikipedia

  • Louis I. de Bourbon, prince de Condé — Louis I. de Bourbon, Porträt eines anonymen Malers im Schloss Versailles Louis I. de Bourbon, Fürst von Condé (* 7. Mai 1530 in Vendôme; † 13. März 1569 in Jarnac) war ein französischer Feldherr und Begründer des Hauses Condé, einer Seitenlinie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”