Abu Yahya Abu Bakr

Abu Yahya Abu Bakr ibn Abdalhaqq (arabisch ‏أبو يحيى أبو بكر بن عبد الحق‎, DMG Abū Yaḥyā Abū Bakr b. ʿAbd al-Ḥaqq; † 1258) war der erste Sultan der Meriniden in Marokko (1244–1258).

Nachdem die Meriniden schon seit Beginn des 13. Jahrhunderts mit den Almohaden zusammengestoßen waren, stiegen sie durch den Niedergang des Almohadenreiches zu einem wichtigen Machtfaktor in Marokko auf. Zunächst ließen sich die Meriniden noch als Söldner von den Almohaden gegen die Abdalwadiden einsetzen, doch kam es unter Abu Yahya Abu Bakr (1244–1258) nach dem Tod des Almohadenkalifen Ali Abul-Hasan as-Said (1242–1248) zum Ende dieser Zusammenarbeit.

Schon 1245 fiel Meknes in die Hand der Meriniden, während Fès drei Jahre später (1248) erobert und zur Hauptstadt der neuen Dynastie erhoben wurde. Damit war das Reich der Almohaden auf Südmarokko beschränkt. Um die Legitimität der neuen Dynastie zu stärken, erkannte Abu Yahya Abu Bakr zunächst das Kalifat der Hafsiden in Ifriqiya an. In den eroberten Gebieten setzte Abu Yahya Abu Bakr seine Söhne und andere Verwandte als Statthalter ein.

Nach dessen Tod kam es deshalb zu Machtkämpfen innerhalb des Merinidenclans. In diesen setzt sich der Statthalter von Fes, Abu Yusuf Yaqub (1258–1286) als neuer Herrscher durch.

Literatur

  • Ulrich Haarmann: Geschichte der Arabischen Welt. C.H. Beck München, 2001 ISBN 3-406-38113-8
  • Stephan und Nandy Ronart: Lexikon der Arabischen Welt. Artemis Verlag Düsseldorf, 1972 ISBN 3-7608-0138-2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abu Yahya Abu Bakr al-Mutawakkil — Pour les articles homonymes, voir al Mutawakkil. Abu Yahya Abu Bakr al Mutawakkil (أبو يحي المتوكل أبو بكر بن يحي), né à une date inconnue et décédé en 1346, succède à son père Abû Darba Muhammad al Mustansir al Lihyânî comme sultan hafside de… …   Wikipédia en Français

  • Abu Yusuf Yaqub — ibn Abdalhaqq (arabisch ‏أبو يوسف يعقوب بن عبد الحق‎, DMG Abū Yūsuf Yaʿqūb b. ʿAbd al Ḥaqq; † 1286) war von 1259 bis 1286 der dritte Sultan der Meriniden in Marokko. Während der Eroberung Marokkos durch die Meriniden unter Abu Yahya Abu Bakr …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Said Utman II. — Abu Said Utman II. († 1331) war der siebente Sultan der Meriniden in Marokko (1310–1331). Abu Said Utman II. trat die Nachfolge von Abu Rabia (reg. 1308–1310) im Merinidenreich an. Zwar gilt er als recht schwacher Herrscher, doch gewann er als… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Tabil — († 1308) war von 1307 bis 1308 der fünfte Sultan der Meriniden in Marokko. Abu Tabil trat die Nachfolge seines Großvaters Abu Yaqub Yusuf (1286 1307) an, konnte aber an dessen Erfolge nicht anknüpfen. So musste er sich aus dem Abdalwadidenreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Yahya — (arabisch ‏يحيى‎, DMG Yaḥyā) ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Abu l-Hasan — Ali ibn Uthman (arabisch ‏أبو الحسن علي بن عثمان‎, DMG Abū l Ḥasan ʿAlī b. ʿUṯmān; † 1351) war achter Sultan der Meriniden in Marokko (1331–1351). Nach der Übernahme der Macht von seinem Vater Abu Said Utman II. (1310–1331) wandte sich Abu l …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Yaqub Yusuf — an Nasir (arabisch ‏أبو يعقوب يوسف الناصر‎, DMG Abū Yaʿqūb Yūsuf an Nāṣir; † 1307 in al Mansura) war Herrscher der Meriniden in Marokko (1286–1307) Abu Yaqub Yusuf wurde 1286 Nachfolger seines Vaters Abu Yusuf Yaqub (1259–1286). Zunächst… …   Deutsch Wikipedia

  • Abū Inān Fāris — Abū ʿInān Fāris arabisch ‏ أبو عنان فارس ‎ (* 1329; † 1358) war der elfte Nachfolger und Sultan der Meriniden in Marokko (1351–1358). Aus der Gründungsinschrift der Madrasa:Der Sultan Abū ʿInān, der Befehlshaber der Gläubigen, der auf den… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Said Uthman II. (Meriniden) — Abu Said Uthman II. ibn Yaqub (arabisch ‏أبو سعيد عثمان بن يعقوب‎, DMG Abū Saʿīd ʿUṯmān b. Yaʿqūb; † 1331) war der siebente Sultan der Meriniden in Marokko (1310–1331). Abu Said Uthman II. trat die Nachfolge von Abu Rabia (reg. 1308–1310) im …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Thabit Amir — (arabisch ‏أبو ثابت عامر‎, DMG Abū Ṯābit ʿĀmir; † 1308) war von 1307 bis 1308 der fünfte Sultan der Meriniden in Marokko. Abu Thabit Amir trat die Nachfolge seines Großvaters Abu Yaqub Yusuf (1286–1307) an, konnte aber an dessen Erfolge… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”