Sultan
Der von den Briten 1896 abgesetzte Sultan von Sansibar Chalid ibn Barghasch (1874–1927) in Deutsch-Ostafrika (zwischen 1906 und 1918)

Sultan (arabisch ‏سلطان‎ Sulṭān ‚Herrschaft‘, ‚Herrscher‘) ist ein islamischer Herrschertitel (auch Personenname), der ab dem 10. Jahrhundert christlicher Zeitrechnung in verschiedenen Epochen und Gegenden der Welt benutzt wurde, beispielsweise in Indien und im Osmanischen Reich.

Inhaltsverzeichnis

Titel

Der Titel beinhaltet sowohl moralisches Gewicht als auch religiöse Autorität und orientiert sich an der Rolle des Herrschers, wie sie im Koran definiert ist. Allerdings war der Sultan kein religiöser Lehrer. Das Herrschaftsgebiet eines Sultans wird als Sultanat bezeichnet.

Der erste islamische Monarch, der diesen Titel trug, war der Ghaznawiden-Herrscher Mahmud von Ghazni (998–1030). Später wurde Sultan der übliche Titel der seldschukischen, ayyubidischen, mamlukischen, osmanischen und anderer Herrscher in der muslimischen Welt.

In Anatolien wurde das Sultanat der Osmanen, das dort seit dem 15. Jahrhundert (Eroberung Konstantinopels) kaiserlichen Rang beanspruchte, 1922 abgeschafft. Heute sind Oman und Brunei die einzigen souveränen Staaten, deren Oberhäupter noch den Titel Sultan tragen. Der Sultan von Marokko wandelte seinen Titel 1956 in König (arab. ‏ملكmalik) um.

Nachgestellt bezeichnete der Titel auch weibliche Mitglieder der osmanischen Dynastie.

In Ostafrika wurde der Titel früher auch für Dorfhäuptlinge gebraucht. In einigen Staaten Afrikas (zum Beispiel Nigeria) existieren nach wie vor teilautonome Sultanate, ebenso im südostasiatischen Königreich Malaysia und in Mindanao. In Indonesien existiert das Sultanat von Yogyakarta als teilweise autonome Region.

Ähnlich wie andere Herrschernamen wird auch der Begriff Sultan heutzutage meistens in anderem Zusammenhang verwendet, nämlich im Tourismus. Das rührt wohl daher, dass die Reiseanbieter eine Assoziation mit den einstmals prächtigen Sultanspalästen für sich in Anspruch nehmen wollen. So werben viele Hotels und Reiseveranstalter, insbesondere im geographischen Umfeld des ehemaligen osmanischen Reiches, heute noch mit dem Begriff Sultan.

Definition

Sultan (arab. „Stärke“) bezeichnet in der politischen Sprache die staatliche Autorität und später den islamischen Inhaber der Regierungsgewalt. Erstmals wurde dem Seldschuken Toghril-Beg 1055 der Titel „Sultan“ von einem Kalifen verliehen. Von 1517 bis 1924 galten die türkischen Osmansultane als Nachfolger der Abbasiden so zugleich als Kalifen. Seitdem gibt es keine Kalifen mehr. Die weibliche Form „Sultana“ gab es selten; nur einige Hauptfrauen der Kalifen von Cordoba wurden so genannt, zum Teil erst als Witwe.

In der Literatur

Der serbische Janitschar Konstantin aus Ostrovitza schreibt in seinen Memoiren eines Janitscharen im 48. Kapitel:

„Der Namen des Sultans lautet auf Türkisch so: der erste büyük beg, das bedeutet großer Herr; der zweite Hûnkâr, das heißt türkischer Fürst; der dritte Mirza, das heißt Macht; der vierte Sultan, das bedeutet Kaiser; nach seinen Vorfahren nennt er sich Osmanoğlı, das bedeutet Sohn der Osmanen. Die anderen nennen ihn Pâdişah, das heißt Namen der Namen.“[1]

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Renate Lachmann: Memoiren eines Janitscharen oder Türkische Chronik. Styria Verlag, Graz/Wien/Köln 1975, ISBN 3-222-10552-9, S. 174.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sultan — Sultan …   Deutsch Wörterbuch

  • SULTAN — SULTA Mot qui vient de l’arabe sul レ n, lui même probablement d’origine syriaque. On peut distinguer trois acceptions de ce terme: d’abord, «pouvoir», «autorité»; c’est ainsi qu’il est employé dans le Coran, à la sourate XV, verset 42: «Tu ne… …   Encyclopédie Universelle

  • sultan — SULTÁN, sultani, s.m. Titlu dat monarhului din Imperiul Otoman şi din alte ţări musulmane; persoană care poartă (sau purta) acest titlu. ♦ (înv.) Sultan mezat = licitaţie specială care avea loc în divanul ţării. – Din tc. sultan. Trimis de romac …   Dicționar Român

  • Sultán — (del árabe سلطان sulṭān, y éste de سلطة sulṭa: «poder») es un título utilizado en algunos países islámicos equivalente al de rey o monarca (aunque no se traduce, ya que un rey propiamente dicho es en árabe un malik). Literalmente vendría a… …   Wikipedia Español

  • sultan — 1. (sul tan) s. m. 1°   Titre de l empereur des Turcs. •   Je sais que des sultans l usage m est contraire, RAC. Bajaz. I, 3. 2°   Titre de plusieurs autres princes mahométans et tartares. 3°   Fig. Par extension, il se dit d un prince absolu… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Sultan — Sul tan, n. [F. sultan (cf. Sp. soldan, It. sultano, soldano), Ar. sult[=a]n sultan, dominion. Cf. {Soldan}.] A ruler, or sovereign, of a Mohammedan state; specifically, the ruler of the Turks; the Padishah, or Grand Seignior; officially so… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sultan — Sultan, WA U.S. city in Washington Population (2000): 3344 Housing Units (2000): 1291 Land area (2000): 2.982622 sq. miles (7.724955 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.982622 sq. miles (7.724955… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • sultan — 1550s, from M.Fr. sultan ruler of Turkey (16c.), from Arabic sultan ruler, king, queen, power, dominion, from Aramaic shultana power, from shelet have power. His wife, mother, daughter, concubine, or sister is a SULTANA (Cf. sultana) …   Etymology dictionary

  • sultan — sùltān m <G sultána> DEFINICIJA 1. pov. naslov osmanskih vladara od 13. st. 2. naslov vladara u nekim islamskim zemljama ONOMASTIKA Sùltān m. os. ime, zast.; isto: Zȍltān (← mađ.) pr.: Sȍltān (Jastrebarsko), Sùltanić (Split, Rijeka)… …   Hrvatski jezični portal

  • Sultan — Sultan: Der in dieser Form seit dem 16. Jh. bezeugte Titel islamischer Herrscher ist aus arab. sulṭān »Herrscher« (ursprünglich »Herrschaft«) entlehnt. In der Form soldān war das Wort bereits im 13. Jh. aus älter it. soldano »Sultan«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • sultan — SULTAN. s. m. Titre qu on donne à l Empereur des Turcs, & à tous les Princes de la religion Mahometane. Sultan Soliman. Sultan Ibrahim …   Dictionnaire de l'Académie française

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”