Adalbert Podlech

Adalbert Podlech (* 1929 in Euskirchen) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Historiker. Podlech hatte maßgeblichen Anteil an der juristischen Herleitung bzw. Begründung und Ausgestaltung des Datenschutzrechts in Deutschland.

Leben

Adalbert Podlech promovierte 1956 über Jean-Paul Sartre in Philosophie und 1968 über Gewissensfreiheit in Recht. 1969 habilitierte er sich für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Rechtstheorie. Als außerplanmäßiger Professor war Podlech Prorektor der Universität Heidelberg, übernahm sodann eine Professur für Öffentliches Recht an der Technischen Hochschule Darmstadt, heute Technische Universität Darmstadt, dort war er auch Mitdirektor des Instituts für Philosophie. Außer juristischen Lehrveranstaltungen gab er regelmäßig Lehrveranstaltungen zur mittelalterlichen Geschichte: Verfassungsgeschichte, Staatstheorie und Philosophie-, Theologie- und Universitätsgeschichte. Seit 1977 ist Podlech Mitglied des P.E.N.-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland, seit 1984 gehört er dem Präsidium als Mitglied an und war bis 2008 Justitiar des P.E.N.-Zentrums Deutschland. Von 1981 bis 1989 war Podlech Richter am Hessischen Landessozialgericht im Zweiten Hauptamt. Seit 1991 hielt er regelmäßige Vorlesungen und Vorträge über den Islam im Mittelalter. Podlech wurde 1997 emeritiert und hielt noch bis 2003 Lehrveranstaltungen über mittelalterliche Geschichte und den Islam.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Podlech — Adalbert Podlech (* 1929 in Euskirchen) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Historiker. Podlech hatte maßgeblichen Anteil an der juristischen Herleitung bzw. Begründung und Ausgestaltung des Datenschutzrechts in Deutschland. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Institut für elektromechanische Konstruktionen — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Technische Universität Darmstadt Gründung 10. Oktober 1877 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Poa–Poj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Robert M. W. Kempner — Robert Max Wasilii Kempner (* 17. Oktober 1899 in Freiburg im Breisgau; † 15. August 1993 in Königstein im Taunus) war ein promovierter deutscher Jurist und Rechtsanwalt. Bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen arbeitete er als… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert W. Kempner — Robert Max Wasilii Kempner (* 17. Oktober 1899 in Freiburg im Breisgau; † 15. August 1993 in Königstein im Taunus) war ein promovierter deutscher Jurist und Rechtsanwalt. Bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen arbeitete er als… …   Deutsch Wikipedia

  • TH Darmstadt — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Technische Universität Darmstadt Gründung 10. Oktober 1877 …   Deutsch Wikipedia

  • TU Darmstadt — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Technische Universität Darmstadt Gründung 10. Oktober 1877 …   Deutsch Wikipedia

  • Technische Hochschule Darmstadt — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Technische Universität Darmstadt Gründung 10. Oktober 1877 …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Darmstadt — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Technische Universität Darmstadt Gründung 10. Oktober 1877 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Schlink — (born 6 July 1944 in Bielefeld) is a German writer with a legal background. He became a judge at the Constitutional Court of the federal state of North Rhine Westphalia in 1988 and is a professor for public law and the philosophy of law at… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”