Adenstedt (Lahstedt)
Adenstedt
Gemeinde Lahstedt
Koordinaten: 52° 15′ N, 10° 10′ O52.25527777777810.16666666666797Koordinaten: 52° 15′ 19″ N, 10° 10′ 0″ O
Höhe: 97 m ü. NHN
Einwohner: 2.092 (30. Juni 2008)
Eingemeindung: 1. Feb. 1971
Postleitzahl: 31246
Vorwahl: 05172
Hügelgräberfeld
Auflandeteich

Adenstedt ist ein westlich des Zentrums liegender Ortsteil der Gemeinde Lahstedt im Landkreis Peine, Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ein Hügelgräberfeld aus der Zeit 1200 bis 800 v. Chr. im Lah in Adenstedt weist eine sehr frühe menschliche Besiedlung dieser Gegend nach.

Das Dorf findet am 29. Juni 1282 erstmals urkundliche Erwähnung in einer zwischen Herzog Heinrich von Braunschweig und Ritter Sigfrid Schadewalt getroffenen Vereinbarung.

Am 1. Februar 1971 wurde Adenstedt gemeinsam mit den bis dahin selbstständigen Gemeinden Gadenstedt, Groß Lafferde, Münstedt und Oberg zur Gemeinde Lahstedt zusammengefasst.

In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts verfasste der Adenstedter Pastor Johannes Sanders († 1588) eine Tragödie über Johannes den Täufer.[1] [2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Das besonders geschützte Kulturdenkmal Hügelgräberfeld von ca. 1200 bis 800 v. Chr. kann über ausgewiesene Wege begangen werden.
  • Der Auflandeteich Groß Bülten - Adenstedt ist eine 57 ha große Teichlandschaft östlich des Ortes.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ralf Böckmann: Sanders, Johannes. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 32, Nordhausen 2011, ISBN 978-3-88309-615-5, Sp. 1217–1218.
  2. Ralf Böckmann: Theater an der Weser. Ein Werkverzeichnis zum Schauspiel im Weserraum von 1500 bis 1650 Verlag Traugott Bautz GmbH, Nordhausen 2011, ISBN 978-3-88309-666-7, S. 238ff., 331.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lahstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Auflandeteich Groß Bülten - Adenstedt — 52.2538710.182957Koordinaten: 52° 15′ 14″ N, 10° 10′ 59″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Sandgrube Adenstedt — 52.2538710.182957Koordinaten: 52° 15′ 14″ N, 10° 10′ 59″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Grube Bülten-Adenstedt — Der Kaiser Wilhelm Schacht um 1908 Abbau von Brauneisenstein Abbaut …   Deutsch Wikipedia

  • Auflandeteich Groß Bülten-Adenstedt — 52.2538710.1829572 Koordinaten: 52° 15′ 14″ N, 10° 10′ 59″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Groß Lafferde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen in der Landeskirche Hannovers — Die Liste der Kirchen in der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Hannovers ist alphabetisch nach Ortsnamen sortiert: A Achim Laurentiuskirche (Achim) Dorfkirche (Baden) Adelebsen Martinikirche (Adelebsen) Vitikirche (Erbsen) Adelheidsdorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landesstraßen in Niedersachsen — Die Liste der Landesstraßen in Niedersachsen ist eine Auflistung aller Landesstraßen in Niedersachsen. Inhaltsverzeichnis 1 L 1 L 99 2 L 100 199 3 L 200 299 4 L 300 399 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Peine — Diese Liste beinhaltet alle in der Wikipedia gelisteten Wappen des Landkreis Peine (Niedersachsen). Wappen des Landkreises Peine (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Gadenstedt — Gemeinde Lahstedt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”