Adolf Fredrik Lindblad
Adolf Fredrik Lindblad

Adolf Fredrik Lindblad (* 1. Februar 1801 in Skänninge; † 23. August 1878 in Linköping) war ein schwedischer Komponist.

Lindblad war seit 1823 an der Universität von Uppsala Schüler von Friedrich Haeffner und studierte von 1826 bis 1827 in Berlin bei Carl Friedrich Zelter. 1827 gründete er eine Klavierschule in Stockholm, die er bis 1862 leitete.

Lindblad bereiste mehrfach Deutschland, befreundete sich mit Felix Mendelssohn Bartholdy und lernte in Dresden Carl Maria von Weber kennen.

Er komponierte eine Oper (Frondörerna - Die Rebellen), zwei Sinfonien, drei Violinsonaten und zwei Streichquartette. Besonders erfolgreich waren seine über zweihundert Lieder, die ihre Popularität nicht zuletzt der Verbreitung durch die "schwedische Nachtigall", die Sängerin Jenny Lind, verdankten und ihm den Ruf eines schwedischen Schubert einbrachten. Lindblads C-Dur-Sinfonie von 1831 wurde von Felix Mendelssohn Bartholdy mit dem Gewandhausorchester in Leipzig aufgeführt und erschien bei Breitkopf & Härtel im Druck. Die D-Dur-Sinfonie wurde 1855 uraufgeführt.

Werke (Auswahl)

  • Frondörerna (Oper)
  • Lieder mit Begleitung des Pianoforte (aus dem Schwedischen übertragen von A. Dohrn), N. Simrock, Bonn
  • Sinfonie Nr. 1 in C-Dur, Op. 19 (1831), Breitkopf & Härtel, Leipzig
  • Sinfonie Nr. 2 in D-Dur (1855)

Diskographie


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf Fredrik Lindblad — (February 1, 1801 ndash; August 23, 1878) was a Swedish composer, mainly remembered for his songs.Lindblad composed one opera, Frondörerna ( The rebels ), two symphonies, in C and D major, and chamber music including two string quintets, three… …   Wikipedia

  • Lindblad — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Fredrik Lindblad (1801–1878), schwedischer Komponist Bertil Lindblad (1895–1965), schwedischer Astronom Göran Lindblad (Schriftsteller) (1894–1930), schwedischer Schriftsteller und… …   Deutsch Wikipedia

  • Fredrik — ist ein skandinavischer und finnischer männlicher Vorname.[1] Herkunft und Bedeutung Fredrik ist die schwedische, norwegische und finnische Form eines germanischen Namens mit der Bedeutung friedvoller Herrscher, Friedensfürst.[2][3] Die deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Lindblad — Lindblad, Adolf Fredrik, schwed. Komponist, geb. 1. Febr. 1801 zu Skeninge in Ostgotland, studierte in Berlin unter Zelter die Komposition und ließ sich 1835 in Stockholm nieder, wo er 23. Aug. 1878 starb. L. ist besonders durch viele von seiner… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Biografien/Lin — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Amalie Freiin von Imhof — Johann Lorenz Kreul – Miniaturportrait von Amalie von Imhoff (1800) Anna Amalie von Imhoff, verh. von Helvig (* 16. August 1776 in Weimar; † 17. Dezember 1831 in Berlin) war eine deutsche Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • Amalie von Hellwig — Johann Lorenz Kreul – Miniaturportrait von Amalie von Imhoff (1800) Anna Amalie von Imhoff, verh. von Helvig (* 16. August 1776 in Weimar; † 17. Dezember 1831 in Berlin) war eine deutsche Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • Amalie von Helvig — Johann Lorenz Kreul – Miniaturportrait von Amalie von Imhoff (1800) Anna Amalie von Imhoff, verh. von Helvig (* 16. August 1776 in Weimar; † 17. Dezember 1831 in Berlin) war eine deutsche Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • List of Swedes in music — This is a list of Swedish composers, musicians and singers: Composers *Johan Agrell (1701 1765) full name: Johan Joachim Agrell *Hugo Alfvén (1872 1960) full name: Hugo Emil Alfvén *Claude Loyola Allgén (1920 1990) né Klas Thure Allgén *Kurt… …   Wikipedia

  • List of Swedish composers — *Johan Agrell (1701 1765) full name: Johan Joachim Agrell *Hugo Alfvén (1872 1960) full name: Hugo Emil Alfvén *Claude Loyola Allgén (1920 1990) né Klas Thure Allgén *Kurt Atterberg (1887 1974) full name: Kurt Magnus Atterberg *Tor Aulin (1866… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”