Adolf Henselt
Adolph Henselt
Denkmal Adolph von Henselts (von Clemens Heinl) in Schwabach

Adolph von Henselt (ursprünglich Georg Martin Adolph von Hänselt; * 9. Mai 1814 in Schwabach; † 10. Oktober 1889 in Warmbrunn) war ein deutscher Komponist und Klaviervirtuose der Spätromantik.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Im Jahr 1817 zieht die Familie nach München, wo Henselt erstmals Musikunterricht erhält. Mit nur drei Jahren beginnt er Violine zu lernen, mit fünf lernt er das Hammerklavierspiel unter Frau Geheimrat Josepha von Flad, die wie Weber und Meyerbeer Schülerin von Abbé Vogler war. 1832 erhält Henselt ein königliches Stipendium durch König Ludwig I. und absolviert ein sechsmonatiges Klavierstudium bei dem bekannten Mozartschüler Johann Nepomuk Hummel in Weimar.

Sein erster offizieller öffentlicher Auftritt, der am 29. November 1832 in München erfolgt, erfährt begeistertes Lob.

Bis zum Jahre 1834 studiert Henselt in Wien Komposition bei Simon Sechter (dem späteren Lehrer von Anton Bruckner). Er bleibt zwei Jahre dort und entwickelt seine Virtuosität und Technik weiter. 1836 trifft er Chopin in Karlsbad. Es folgt eine vierjährige Konzerttätigkeit als Pianist in deutschen und russischen Musikzentren mit legendärem Erfolg. Die schwindelnde Höhe seiner Technik und das Seelenvolle seines Vortrags werden gelobt. Robert Schumann und Franz Liszt sind von seinen Kompositionen begeistert.

1837 hält sich Henselt mehrere Monate in Breslau auf. Am 24. Oktober 1837 heiratet er in Bad Salzbrunn (Schlesien) die geschiedene Rosalie Vogel (geb. Manger), eine Freundin Goethes.

1838 wird Adolf Henselt zum kaiserlichen Hofpianisten der Zarin und zum Generalmusikinspektor der kaiserlichen Töchtererziehungsheime in Sankt Petersburg ernannt. Von dieser Position aus wirkte er die folgenden vierzig Jahre als Lehrer in den Musikzentren Russlands und gab dem russischen Klaviervirtuosentum wesentliche Impulse. Unterbrochen wurde diese Tätigkeit durch Urlaubssommerreisen vor allem nach Deutschland (hauptsächlich nach Schlesien). 1876 wird Henselt in den russischen Adelsstand erhoben.

Am 10. Oktober 1889 stirbt Henselt an einem Herzleiden während eines Kuraufenthaltes in Warmbrunn (Schlesien).

Nach ihm ist die Adolph-von-Henselt-Musikschule in Schwabach benannt.

Werke (Auswahl)

  • Duo für Klavier und Violoncello (op. 14)
  • Trio für Klavier, Violine und Violoncello(op. 24)
  • Klavierkonzert f-Moll (op. 16)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adolf von Henselt — Adolph Henselt Denkmal Adolph von Henselts (von Clemens Heinl) in Schwabach Adolph von Henselt (ursprünglich Hänselt; * 9. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Henselt — Adolph Henselt Denkmal Adolph von Henselts (von Clemens Heinl) in Schwabach Adolph von Henselt (ursprünglich Hänselt; * 9. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf von Henselt — (12 de mayo de 1814 10 de octubre de 1889), compositor y pianista alemán, nació en Schwabach, Baviera. A los 3 años de edad empezó a aprender a tocar el violín, y a los 5 años el piano, siendo su maestra Frau von Fladt. Para obtener ayuda… …   Wikipedia Español

  • Adolf von Henselt — (May 12, 1814 October 10, 1889), German composer and pianist, was born at Schwabach, in Bavaria.At the age of three he began to learn the violin, and at five the piano under Frau von Fladt. On obtaining financial help from King Ludwig I of… …   Wikipedia

  • Henselt — Henselt, Adolf, geb. 1814 in Schwabach, Pianist, war 1832 Schüler Hummels, dann in Wien, trat 1836 in Berlin, Dresden u. Leipzig auf u. lebt seit 1840 in Petersburg als Kammervirtuos der Kaiserin; unter seinen Etudes sind das Vöglein u. das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Henselt — Henselt, Adolf (von), Klavierspieler und Komponist, geb. 12. Mai 1814 in Schwabach bei Nürnberg, gest. 10. Okt. 1889 in Warmbrunn (Schlesien), erhielt in München, wohin sein Vater übersiedelte, seinen ersten Musikunterricht, genoß dann ein Jahr… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Henselt — Henselt, Adolf, berühmter Klaviervirtuos, geb. 1814 zu Schwabach, bildete sich in München, Weimar, ging später nach Petersburg u. ward Kammervirtuos der Kaiserin; widmete sich seitdem mehr dem Unterricht und der Composition …   Herders Conversations-Lexikon

  • Henselt, Adolf von — ▪ German musician born May 9, 1814, Schwabach, Bavaria died Oct. 10, 1889, Warmbrunn, Silesia, Ger.       German pianist and composer, considered to be one of the greatest virtuosos of his time.       Henselt studied piano with Johann Hummel in… …   Universalium

  • Adolf — Infobox Given Name Revised name = Adolf imagesize= caption= pronunciation = gender = Male meaning = Noble wolf region = origin = German related names = wiktionary entry = Adolf popularity = Adolf articles = Adolf footnotes = Adolf, also spelled… …   Wikipedia

  • Adolph von Henselt — Adolph Henselt Denkmal Adolph von Henselts (von Clemens Heinl) in Schwabach Adolph von Henselt (ursprünglich Hänselt; * 9. Mai …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”