Agathe kann’s nicht lassen
Seriendaten
Originaltitel Agathe kann's nicht lassen
Produktionsland Österreich, Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr 2005 - 2007
Länge 90 Minuten
Episoden 5 in 2 Staffeln
Genre Kriminalfilm, Heimatfilm, Komödie
Produktion degeto
Musik Otto M. Schwarz
Erstausstrahlung 27. Oktober 2005 auf ARD und ORF
Besetzung
Nebenfiguren
  • Barbara Bauer: Fräulein Buchecker
  • Martin Walch: Postbote

Agathe kann’s nicht lassen ist eine erstmals im Oktober und November 2005 ausgestrahlte Serie der ARD und des ORF, in der Ruth Drexel eine Dame in Anlehnung an Agatha Christies Miss Marple spielt. Der Titel der Serie entstammt dem Film Er kann’s nicht lassen von Heinz Rühmann. Die Serie wurde nach dem Tod Ruth Drexels eingestellt.

Handlung

Die Hauptfigur Agathe Heiland löst in der kleinen fiktiven Stadt Mooskirch und Umgebung (als Drehort dient häufig die Kreisstadt Dachau) mit ihrem schusseligen Freund und Helfer Cornelius Stingermann (Hans-Peter Korff) Fälle, bei denen der leitende Hauptkommissar Krefeld (Maximilian Krückl, auch Drehbuchautor der Serie) versagt.

Serienfolgen

Erste Staffel (2005)

  • Agathe kann’s nicht lassen - Mord im Kloster (Erstausstrahlung 27. Oktober 2005)
  • Agathe kann’s nicht lassen - Alles oder nichts (Erstausstrahlung 3. November 2005)

Zweite Staffel (2006/07)

  • Agathe kann’s nicht lassen - Die Tote im Bootshaus (Erstausstrahlung 21. Dezember 2006)
  • Agathe kann’s nicht lassen - Mord mit Handicap (Erstausstrahlung 30. Dezember 2006)
  • Agathe kann’s nicht lassen - Das Mörderspiel (Erstausstrahlung 4. Januar 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agathe kann's nicht lassen — Seriendaten Originaltitel: Agathe kann s nicht lassen Produktionsland: Deutschland Produktionsjahr(e): 2005 2007 Produzent: degeto Episodenlänge: etwa 90 Minuten Episodenanzahl: 5 in 2 Staffeln …   Deutsch Wikipedia

  • Agathe — (auch: Agatha) ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Peter Korff — (* 24. August 1942 in Hamburg) ist ein deutscher Film , Theater und Fernsehschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 2.1 1960er …   Deutsch Wikipedia

  • Список австрийских телепрограмм по дате начала показа — Содержание 1 2010 е 1.1 2010 2 2000 е 2.1 2009 …   Википедия

  • Carl Spiehs — Karl Spiehs, auch Carl Spiehs (* 20. Februar 1931 in Blindendorf, einem Ortsteil der Stadtgemeinde Ternitz in Niederösterreich) ist ein österreichischer Filmproduzent. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Privates 3 Filme (Auswahl) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Peter Korff — Hans Peter Korff …   Deutsch Wikipedia

  • Ruth Drexel — (* 14. Juli 1930 in Vilshofen, Niederbayern; † 26. Februar 2009[1] in München) war eine bayerische Volksschauspielerin, Charakterdarstellerin und Regisseurin. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Halmer — Günther Maria Halmer (* 5. Januar 1943 in Rosenheim) ist ein deutscher Schauspieler. Halmer ist Sohn eines Anwalts. 1967 ging er an die Otto Falckenberg Schule für Schauspielerei in München und gab bereits während seiner Ausbildung sein Debüt am… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Metzger (Regisseur) — Helmut Metzger (*  1959 in Radolfzell) ist ein deutscher Fernseh und Spielfilmregisseur. Er lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Dachau bei München. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmographie 2.1 Serien …   Deutsch Wikipedia

  • Ruth Drexel — (born July 14, 1930 in Vilshofen an der Donau) is a Bavarian actress and theatre director. Although Drexel has been a serious actress, director and theatre manager for many decades, her wide popularity rests on her comic role (since 1996) as Resi …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”