Ahrenfeld
Ahrenfeld
Das Ortswappen bitte nur als Dateipfad angeben!
Koordinaten: 52° 4′ N, 9° 38′ O52.0680555555569.6347222222222Koordinaten: 52° 4′ 5″ N, 9° 38′ 5″ O
Einwohner: 138 (31.12)
Eingemeindung: 1973
Postleitzahl: 31020
Vorwahl: 05153

Ahrenfeld ist der kleinste Ortsteil der Gemeinde Salzhemmendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont, Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Ahrenfeld liegt innerhalb des Leineberglands im äußersten Osten vom Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln und ist von den Höhenzügen Osterwald im Norden, Külf im Südosten, Thüster Berg direkt im Süden und Ith etwas im Westen eingerahmt. Nach Norden fällt der Blick auf das Tal des Leine-Zuflusses Saale. Mit einer Hütte des Alpenvereins Hannover ist der Ort Ausgangspunkt für Klettertouren im Thüster Berg. Durch Ahrenfeld führt der Weser-Leine Radweg.

Wappen

Im gespaltenen Schild links ein aufgerichteter Adler auf goldenem Grund, rechts drei goldene Ähren auf grünem Grund.

Ortswappen von Ahrenfeld

Geschichte

  • 1197 - Erste Erwähnung des Ortes "Arnevelt". Ein Herr von Arnevelt wird mit einer Holzgrafschaft belehnt.
  • 1201 - Die Gebrüder Gerungus und Diedrich von Arnevelt treten als Zeugen einer Urkunde des Bischofs Hartbert von Hildesheim auf. Diese Herren von Arnevelt waren wahrscheinlich Burgherren oder Erbauer der sogenannten "Bullerburg". Die Bezeichnung leitet sich vielleicht von "Bollwerk" oder aus dem Namen eines früheren Besitzers "Wuldrich Bock von Wülfingen" ab.
  • 1400 - Im 15. Jahrhundert war Ahrenfeld eine zeitlang "wüst" gefallen, unbewohnt.
  • 1500 - Die Ahrenfelder Burg oberhalb des Dorfes am Hang des Kansteins auf dem heutigen Friedhofshügel wird bei einer Fehde gänzlich zerstört. Es sind keine Überreste mehr zu finden. Die Steine wurden zum Bau der Einfriedungsmauer des Gutes Heinsen benutzt.
  • 1586 - Erwähnung des Ortes in der Calenberger Musterungsrolle. Es gibt drei Meierhöfe und 16 Köthnerstellen.
  • 1689 - Aufzählung der Einwohner in einer Kopfsteuerliste.
  • 1738 - Die Schule wird gebaut.
  • 1745 - Die Ahrenfelder Glocke wird gegossen.
  • 1752 - Anlegung einer Ziegelei.
  • 1804 - Anlegung eines Kalkofens im Ahrenfelder Holz durch Konrad Grimpe.
  • 1842 - Die Verkoppelung beginnt.
  • 1854 - Es wird eine neue Schule gebaut.
  • 1909 - Der Schulvorstand lässt die Schulstelle an das Elektrizitätswerk Oldendorf anschließen. An der Schule werden Reparaturarbeiten vorgenommen.
  • 1934 - Die Freiwillige Feuerwehr wird gegründet.
  • 1951 - Der Feuerlöschteich und Badeteich wird hinter dem Friedhof in Eigenleistung gebaut.
  • 1952 - Die Kansteinhütte wird vom Alpenverein Hannover gebaut.
Kansteinhütte in Ahrenfeld
  • 1965 - Die Schule wird aufgelöst. Die Kinder gehen nach Oldendorf zur Schule.
  • 1975 - Gründung der Jugendfeuerwehr.
  • 1977 - Ein Brand zerstört die Gaststätte.
  • 1985 - Bau der Bolzplatz-Schutzhütte.
  • 1997 - Ahrenfeld feiert sein 800 jähriges Bestehen mit vielen Aktionen.

Weblinks

Homepage des Fleckens Salzhemmendorf


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ährenfeld — Äh|ren|feld 〈n. 12〉 Feld mit (reifem) Getreide * * * Äh|ren|feld, das (geh.): in Ähren stehendes Getreidefeld. * * * Äh|ren|feld, das (geh.): in Ähren stehendes Getreidefeld: er zerteilte die Menge wie Halme eines es (Jaeger, Freudenhaus 222);… …   Universal-Lexikon

  • List of compositions by Felix Mendelssohn — Portrait of Mendelssohn by the English miniaturist James Warren Childe (1778–1862), 1839 This is a list of compositions by Felix Mendelssohn …   Wikipedia

  • Friedrich Stanger — (* 5. Februar 1855 in Möttlingen; † 13. März 1934 ebenda) war ein pietistischer Prediger, Seelsorger und Heiler. Friedrich Stanger ca. 1930 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gusztáv Batthyány — Gusztáv, 5th Prince Batthyány Strattmann (December 8, 1803 ndash; April 25, 1883) was a Hungarian nobleman who bred horses in England where he was commonly known as Count Batthyány .Batthyány was the son of Count Anton Batthyány de Német Ujvár… …   Wikipedia

  • Altenweddingen — Gemeinde Sülzetal Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Angern/March — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Angern an der March — Angern an der March …   Deutsch Wikipedia

  • Christuskirche (Mannheim) — Christuskirche in Mannheim Turm I …   Deutsch Wikipedia

  • Ehenfeld — Stadt Hirschau Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Endrikat — Fred Endrikat (* 7. Juni 1890 in Nakel an der Netze; † 12. August 1942 in München) war ein deutscher Schriftsteller und Kabarettist. Seine humoristischen Kabaretttexte und lieder waren seinerzeit sehr erfolgreich. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”