Fiale

Fiale
Fialen am Strebewerk der Kathedrale von Reims

Fialen (von italienisch foglia, „Nadel“) oder Pinakel sind aus Stein gemeißelte, schlanke, spitz auslaufende Türmchen, die in der gotischen Architektur der Überhöhung von Wimpergen und Strebepfeilern dienten. Neben dieser ästhetischen Funktion haben sie häufig auch eine statische, da sie die Konstruktion durch ihr Gewicht zusätzlich stabilisieren.

Fialen bestehen meist aus einem vier- oder achteckigen Schaft bzw. Leib, der häufig eine aus Maßwerk bestehende Verzierung aufweist und im Mittelteil die Form eines Tabernakels hat. Über dem Schaft befindet sich die oft mit einer Kreuzblume bekrönte, pyramidenförmige Spitze. Manchmal dienen sie auch als Träger von Bildsäulen.

Frühe gedruckte Informationen über den Entwurf von Fialen finden sich im bei Georg Stuchs in Nürnberg erschienenen Fialenbuch und im Büchlein der Fialen Gerechtigkeit (1486) von Matthäus Roritzer.

Weblinks

  1. Fialenbuch von Georg Stuchs

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fiale — Saltar a navegación, búsqueda Apolo Citaredo ofreciendo una libación, c. 460 a. C. (Museo Arqueológico de Delfos). Phiale (griego antiguo φιάλη, phiálê) es el nombre dado por la moderna terminología a un tipo de ant …   Wikipedia Español

  • Fiale — Fiale, seltener Viale geschrieben, ist eine übereck gesellte Pyramide, die sich bei den gotischen Bauten zumeist über den Strebepfeilern erhebt (s. die Figur). Sie besteht wesentlich aus zwei Teilen, aus dem hoch aufstrebenden Spitzdach, dem… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fiale — Fiale, Spitzsäulchen der gothischen Strebepfeiler u. Schlußverzierung der Weinberge, an deren Flanken sie gleichfalls vorkommen, bestehen aus 3 Stücken, dem Fuße, dem Leibe, welcher aus jenem aufsteigt, u. dem Riesen (von dem alten Worte riefen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fiale — Fiāle (grch.), got. schlanke Spitztürmchen an giebelförmigen Fenster oder Türverdachungen (Wimperge) oder als Bekrönung von Strebepfeilern; untere Hälfte vier oder achteckig, die obere pyramidal (sechseckig) [Abb. 576] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fiale — Pinakel * * * Fi|a|le 〈f. 19; Arch.〉 Türmchen über Strebepfeilern [<grch. phiale „Urne“] * * * Fi|a|le, die; , n [ital. fiala = Flasche mit engem Hals < lat. phiala, ↑ Phiole] (Archit.): schlankes, spitzes gotisches Türmchen. * * * Fiale  … …   Universal-Lexikon

  • Fiale — Fi|a|le 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 schlankes, gotisches Türmchen über Strebepfeilern [Etym.: <grch. phiale »Urne«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Fiale — Fi|a|le die; , n <wohl aus it. fiala »Flasche mit engem Hals«, dies über lat. phiala aus gr. phiálē »Schale, Urne«> schlankes, spitzes Türmchen an got. Bauwerken, das als Bekrönung von Strebepfeilern dient (Archit.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • fiale — pl.m. fiali …   Dizionario dei sinonimi e contrari

  • Fiale — Fi|a|le, die; , n <italienisch> ([gotisches] Spitztürmchen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Pinakel — Fiale …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.