Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Logo
Gründung 1973
Trägerschaft privat
Ort Alfter
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Rektor Marcelo da Veiga
Studenten ca. 614
Mitarbeiter ca. 200
davon Professoren ca. 55
Website www.alanus.edu

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine seit 2002 staatlich anerkannte private Kunsthochschule in Alfter bei Bonn.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Hochschule ist aus einer 1973 gegründeten freien, anthroposophisch ausgerichteten Kunststudienstätte hervorgegangen und hält die Tradition einer querfachlichen Verbindung der künstlerischen Tätigkeiten aufrecht. Sie ist in den Bereichen Kunst und Wissenschaft in Lehre und Forschung tätig. Seit Januar 2003 sind die Abschlüsse der Kunststudiengänge der Alanus Hochschule denen staatlicher Akademien und Kunsthochschulen gleichgestellt. Seit 2006 sind die Abschlüsse in wissenschaftlichen Studiengängen denen an Universitäten gleichgestellt. Im Mai 2010 erfolgte die institutionelle Akkreditierung der Alanus Hochschule durch den Wissenschaftsrat. Der Hochschule wurde die höchstmögliche Akkreditierung von 10 Jahren zugesprochen. Außerdem erhielt sie das Promotionsrecht für den Fachbereich Bildungswissenschaft.

Der Namensgeber der Hochschule ist der Philosoph Alanus ab Insulis (um 1114 bis 1203), der an der Schule von Chartres lehrte.

Dem Kreis der Förderer der Hochschule gehören u. a. an: Alnatura, dm-drogerie markt, Software-AG-Stiftung.

Campus I Johannishof
Campus II an der Bonn-Brühler Straße

Studium

Folgende Studiengänge können an der Alanus-Hochschule absolviert werden:

  • Bildende Kunst (Fachrichtung Bildhauerei oder Malerei, Abschluss: Bachelor of Fine Arts)
  • Bildende Kunst (Abschluss: Master of Fine Arts)
  • Schauspiel (Abschluss: Diplom)
  • Eurythmie (Abschluss: Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • Architektur (Abschluss: Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • BWL (Abschluss: Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • Lehramt Kunst (Abschluss: Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • Pädagogik (Abschluss: Master of Arts)
  • Kindheitspädagogik (Abschluss: Bachelor of Arts)
  • Leitung, Bildung und Forschung in heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Arbeitsfeldern (Abschluss: Master of Arts)
  • Kunsttherapie (Abschluss: Master of Arts)

Seit 2009 werden die Absolventen des Diplomstudiengangs Schauspiel/Sprechkunst in die ZAV-Künstlervermittlung aufgenommen, die staatliche Agentur für die Vermittlung von darstellenden Künstlern an Bühnen-, Fernseh- und Filmprojekte. Damit sind sie den Absolventen der staatlichen Schauspielschulen gleichgestellt.

Eine Besonderheit des Studiums an der Alanus Hochschule ist die Teilnahme aller Studierenden an geistes- und kulturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen im Studium Generale. Diese Angebote dienen der Ergänzung des fachspezifischen Studiums.

Die Zulassung zum Kunststudium ist an eine Eignungsprüfung gebunden. Ebenso die Zulassung zu den Studiengängen Schauspiel/Sprechkunst und Eurythmie sowie Architektur.

Fachbereiche und Institute

  • FB 01: Fachbereich Bildende Kunst: Der Fachbereich gliedert sich in die Fachgebiete Bildhauerei und Malerei.
  • FB 02: Fachbereich Darstellende Kunst; Der Fachbereich gliedert sich in die Fachgebiete Schauspiel und Eurythmie.
  • FB 03: Fachbereich Künstlerische Therapien: Der Fachbereich gliedert sich in die Fachgebiete Kunsttherapie und Eurythmie-Therapie.
  • FB 04: Fachbereich Architektur.
  • FB 05: Fachbereich Bildungswissenschaft: Der Fachbereich gliedert sich in sechs Institute mit eigenen Aufgabenstellungen:
    • Institut für Erziehungswissenschaft und Berufsbildung (Schwerpunkte: Forschung, Entwicklung und Beratung; Aufgaben: Wissenschaftliche Grundlagenforschung, Wissenschaftlicher Nachwuchs (Promotion, Habilitation), Wissenschaftliche Begleitung, Projektentwicklung, Curriculumentwicklung, Gutachten Alterskompetenz)
    • Institut für Schulpädagogik und Lehrerbildung (Schwerpunkte: Akademische Berufsausbildung, Lehre und Prüfungen/Qualitätssicherung, Lehrerbildungsforschung)
    • Institut für empirische Sozialforschung (Schwerpunkte: Empirische Praxisforschung, Empirische Qualitätssicherung)
    • Institut für Heilpädagogik und Sozialtherapie
    • Institut für Kindheitspädagogik
    • Institut für philosophische Bildung und Institut für Kunstwissenschaften (die Institute für philosophische Bildung und für Kunstwissenschaften bieten unter der Verantwortung des Instituts für philosophische Bildung für die unterschiedlichen Studiengänge der Alanus-Hochschule komplementär kulturwissenschaftliche Lehrveranstaltungen (Studium Generale) an).
  • FB 06: Fachbereich Wirtschaft: Dem Fachbereich angegliedert ist das Institut für Sozialorganik, das von Götz E. Rehn geleitet wird.

Das Institut für Kunst im Dialog bietet für die unterschiedlichen Studiengänge der Alanus Hochschule künstlerische Seminare, Module sowie kulturpädagogische Lehrveranstaltungen an.

Professoren

Weblinks

50.73256.9994444444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochschule für Musik und Tanz Köln — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Musik und Tanz Köln Gründung 1850 …   Deutsch Wikipedia

  • Alanus Hochschule Alfter — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehlt Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Gründung 2002 Trägerschaft privat Ort Alfter Bundesland Nordrhein Westfalen Staat Deut …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Bildende Kunst — Eine Hochschule für Bildende Kunst ist eine Kunsthochschule mit Fachausrichtung in den Bereichen der Bildenden Kunst – zu deren Fachbereichen neben den traditionellen Richtungen (Malerei, Bildhauerei und Grafik) verschiedene zeitgenössische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Bildende Künste — Eine Hochschule für Bildende Kunst ist eine Kunsthochschule mit Fachausrichtung in den Bereichen der Bildenden Kunst – zu deren Fachbereichen neben den traditionellen Richtungen (Malerei, Bildhauerei und Grafik) verschiedene zeitgenössische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für bildende Kunst — Eine Hochschule für Bildende Kunst ist eine Kunsthochschule mit Fachausrichtung in den Bereichen der Bildenden Kunst – zu deren Fachbereichen neben den traditionellen Richtungen (Malerei, Bildhauerei und Grafik) verschiedene zeitgenössische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für bildende Künste — Eine Hochschule für Bildende Kunst ist eine Kunsthochschule mit Fachausrichtung in den Bereichen der Bildenden Kunst – zu deren Fachbereichen neben den traditionellen Richtungen (Malerei, Bildhauerei und Grafik) verschiedene zeitgenössische… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Kirchenmusik Herford — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen Gründung… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik Köln — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Musik und Tanz Köln Gründung 1850 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen Gründung 1948 Trägerschaft kirchlich Ort Herf …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Musik Detmold — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Musik Detmold Gründung 1946 Trägerschaft staatlich Ort Detmold Bundesland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”