Alanus ab Insulis

Alanus ab Insulis (auch Alain de Lille, Alanis ab Insulis oder Alanus de Insulis) (* um 1120 in Lille, Frankreich, (flämisch Rijsel); † 1202 in Cîteaux, Frankreich) war ein französischer Scholastiker, Dichter und Zisterziensermönch und gilt als Heiliger. Sein Festtag ist der 30. Januar.

Alanus studierte wahrscheinlich in Chartres, Paris, Tours und Orléans und lehrte in Paris und in Südfrankreich (Montpellier) zunächst die freien Künste, dann auch Theologie. Er war von enzyklopädischer Gelehrsamkeit, was ihm den Beinamen Doctor universalis einbrachte. Er verfasste eine Sprichwörtersammlung in Versen – die sog. Parabolae – sowie verschiedene theologische Werke über die katholische Lehre, über die Ketzer, eine Anleitung für die Predigt sowie ein alphabetisch geordnetes Bibellexikon für die allegorische Auslegung der Bibel. Er erstellte ein nach mathematisch-axiomatischen Methoden aufgebautes deduktives System der Theologie.

Sein Hauptwerk ist der Anticlaudian, das in allegorischer Darstellung einen Überblick über das gesamte damals bekannte Wissen gibt. Der Titel spielt auf das Werk In Rufinum des spätantiken Dichters Claudius Claudianus an. Im Buch des Claudian kommen zu Beginn alle menschlichen Laster zusammen, um das Scheusal Rufinus zu erschaffen. Im Anticlaudian kommen alle Tugenden zusammen, um den göttlichen Menschen (divinus homo) als Bewohner der Erde zu erschaffen.

Schriften

  • De planctu naturae (verfasst zwischen 1168 und 1176)
  • Anticlaudianus
  • Parabolae, Proverbiae oder Liber parabolarum[1]
    • frz. Übers. Tony Hunt: Les paraboles Maistre Alain en françoys. Modern Humanities Research Association Critical Texts 2, London 2005, ISBN 0-947623-64-7.
  • Distinctiones dictorum theologicarum sive summa Quot modis
  • Omnis Mundi Creatura
  • Summa Quoniam homines
  • Liber poenitentialis
  • Contra haereticos
  • Theologicae Regulae
  • De arte praedicandi

Zitate

  • Von ihm abgeleitet: „Alle Wege führen nach Rom“ aus Mille viae ducunt hominem per saecula Romam, wörtlich: „Tausend Wege führen die Menschen immerfort nach Rom“, Alanus ab Insulis, Liber parabolarum
  • Die Autorität hat eine Nase aus Wachs, sie lässt sich beliebig verformen

Literatur

  • Von der Klage der Natur - De planctu naturae. Alanus ab insulis In: Cistercienser Chronik. 117. Jg., H. 2/3, 2010, S. 175-380.

Weblinks

 Wikisource: Alanus ab Insulis – Quellen und Volltexte (Latein)

Einzelnachweise

  1. Vgl. Tony Hunt: Les paraboles Maistre Alain. In: Forum for Modern Language Studies. XXI, Nr. 4, 1985, S. 362-375. doi:10.1093/fmls/XXI.4.362. Abgerufen am 6. November 2010..

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alānus ab Insŭlis — (eigentlich Alain, spr. aläng), scholastischer Philosoph, geboren um 1114 wahrscheinlich in Lille, Cisterciensermönch, seit 1151 Bischof von Auxerre, gest. 1202 oder 1203 in Citeaux, seiner Vielseitigkeit wegen Doctor universalis genannt. Unter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alanus ab Insulis — Alānus ab Insŭlis, eigentlich Alain, scholastischer Philosoph, geb. 1114 zu Lille, gest. um 1202 in Citeaux, wegen seiner vielseitigen Gelehrsamkeit Doctor universalis genannt; berühmt seine poet. Werke »Anticlaudianus« und »Doctrinale«. – Vgl.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alanus ab Insulis — Alanus ab Ịnsulis,   französisch Alain de Lille [a lɛ̃ də lil], scholastischer Philosoph, Theologe, Naturkundiger und Dichter, * Lille um 1120, ✝ Cîteaux 1203; Zisterzienser; schrieb ein Kompendium der Theologie in Form von axiomatischen …   Universal-Lexikon

  • Alanus ab Insulis (9) — 9Alanus ab Insulis, Ep. (14. Okt.) Alanus war in Flandern geboren, ein Schüler des hl. Bernhard, erster Abt von Ripatorium und später Bischof von Auxerre. Er legte seine bischöfliche Würde nieder und beschloß sein hl. Leben als Mönch im Kloster… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Alanus de Insulis — Alanus ab Insulis (auch Alain de Lille, Alanis ab Insulis oder Alanus de Insulis) (* um 1120 in Lille, Frankreich, (flämisch Rijsel); † 1202 in Cîteaux, Frankreich) war ein französischer Scholastiker, Dichter und Zisterziensermönch und gilt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Alanus de Insulis — (Alain of Lille, Alanus ab Insulis, Alain of Ryssel) (ca. 1116–ca. 1202)    Alanus was one of the leading intellectuals of his time. We hardly know anything about his biography, but we can be certain that he was born in Lille ca. 1116, studied in …   Encyclopedia of medieval literature

  • Ab Insulis — steht für Alanus ab Insulis (um 1120–1202), französischer Scholastiker, Dichter und Zisterzienser Pseudonym von Carl August Emge (1886–1970), deutscher Rechtsphilosoph und Rechtssoziologe Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft — Gründung 1973 Trägerschaft privat Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Alanus — Dieser Artikel befasst sich mit dem Vornamen Alan; für die ebenfalls als Alan bezeichnete Chemikalie siehe Aluminiumhydrid. Alan (lateinisch auch Alanus) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Alanus Hochschule Alfter — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehlt Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Gründung 2002 Trägerschaft privat Ort Alfter Bundesland Nordrhein Westfalen Staat Deut …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”