Albert Günther (Zoologe)
Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther

Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther (* 3. Oktober 1830 in Esslingen am Neckar; † 1. Februar 1914 in Hampton Wick, Middlesex[1]) war ein deutscher Zoologe mit Schwerpunkt Ichthyologie.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Albert Günther wurde in Esslingen am Neckar geboren. Er studierte Theologie in Bonn und Berlin und später Medizin in Tübingen.

Ab 1856 arbeitete er als Ichthyologe am Natural History Museum in London. 1875 wurde er Direktor der Zoologischen Abteilung des Naturkundemuseums. Diesen Posten hielt er bis 1895 inne.

Neben Fischen beschäftigte sich Günther mit Reptilien und Amphibien.

Günther heiratete Roberta, die Schwester von William Carmichael McIntosh. Sein Sohn Robert Gunther (1869–1940) war Wissenschaftshistoriker.

Ehrungen

Günther wurde 1867 als Mitglied („Fellow“) in die Royal Society gewählt, die ihn 1878 mit der Royal Medal auszeichnete.[1] 1904 wurde ihm die Linné-Medaille der Linnean Society of London verliehen.

Werke

  • The Reptiles of British India. 1864.
  • On the fishes of the state of Central America …. 1866.
  • Description of new species of fishes in the British Museum. 1874.
  • A contribution to the knowledge of the fish fauna of the Rio Plata. 1880.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Siehe Eintrag bei der Royal Society. (Seite nicht mehr verfügbar; Ersatzvorschläge im Quelltext)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Günther — ist der Name folgender Personen: Albert Günther (Zoologe) (1830–1914), deutscher Zoologe Albert Günther (Politiker) (1904–1980), deutscher Politiker (CDU) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Günther (Familienname) — Günther oder Guenther ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Carl Lewis Gotthilf Günther — Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther (* 3. Oktober 1830 in Esslingen am Neckar; † 1. Februar 1914 in Hampton Wick, Middlesex[1]) war ein deutscher Zoologe mi …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Charles Lewis Gotthilf Gunther — Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther (* 3. Oktober 1830 in Esslingen am Neckar; † 1. Februar 1914 in Hampton Wick, Middlesex[1]) war ein deutscher Zoologe mi …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Charles Lewis Günther — Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther (* 3. Oktober 1830 in Esslingen am Neckar; † 1. Februar 1914 in Hampton Wick, Middlesex[1]) war ein deutscher Zoologe mi …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Osche — (2006) Günther Osche (* 7. August 1926 in Neustadt an der Weinstraße; † 2. Februar 2009 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Zoologe, Evolutionsbiologe, Ökologe und Parasitologe …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther — Albert Carl Ludwig Gotthilf Günther (* 3. Oktober 1830 in Esslingen am Neckar; † 1. Februar 1914 in Hampton Wick, Middlesex[1]) war ein deutscher Zoologe mi …   Deutsch Wikipedia

  • George Albert Boulenger — George Boulenger. George Albert Boulenger (* 19. Oktober 1858 in Brüssel, Belgien; † 23. November 1937 in Saint Malo, Frankreich) war ein britischer Zoologe und Ichthyologe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Persönlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg — Diese Liste gibt einen Überblick über bekannte Persönlichkeiten der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Viele bedeutende Wissenschaftler sind Alumni an der Universität, haben an ihr geforscht und als Professoren gelehrt. Diese Liste erhebt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Persönlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg — Diese Liste gibt einen Überblick über berühmte Persönlichkeiten der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Viele bedeutende Wissenschaftler sind Alumni an der Universität, haben an ihr geforscht und als Professoren gelehrt. Diese Liste erhebt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”