Albina
5.5-54.055
Albina
Albina (Suriname)
Albina
Albina

Albina auf der Karte von Suriname

Basisdaten
Staat Suriname
Distrikt Marowijne
Stadtgründung August Kappler
Einwohner 5114 (2004)
Detaildaten
Fläche 397 km²
Bevölkerungsdichte 12,9 Ew./km²
Höhe m
Gewässer Marowijne
Zeitzone UTC-3
Albina am Marowijne, März 2008
Albina am Marowijne, März 2008
Historische Ortsansicht von Albina, vor 1919
Historische Ortsansicht von Albina, vor 1919

Albina (Sranan Tongo: Kapleri) ist ein südamerikanischer Ort und Ressort in Suriname, nahe der Grenze zu Französisch-Guyana. Er liegt am Marowijne, 29 km südlich von dessen Mündung in den Atlantik, und hat 5.114 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

August Kappler gründete im Dezember 1846 die Niederlassung Albina am Marowijne (oder Maroni), dem Grenzfluss von Suriname mit Französisch-Guyana. Er benannte den Ort nach seiner Verlobten und späteren Frau Albina Josefine Liezenmaier aus Stuttgart, die ihm 1853 nach Suriname folgte. Nach einer anfänglich gut florierenden forstwirtschaftlichen Nutzung mit Hilfe württembergischer Holzfäller verlegte sich Kappler danach auf den Handel mit den Marrons, den Kariben und Arawak. Nach der Entdeckung von Goldvorkommen am Lawa (Oberlauf des Marowijne) nahm der Ort dreißig Jahre nach der Gründung einen großen Aufschwung. 1876 wurde Albina Standort eines durch den Staat angestellten Distriktskommissars; dadurch fühlte sich Kappler in seiner Freiheit bedrängt und kehrte drei Jahre später nach Europa zurück.

Nachkriegszeit

Nach dem Ersten Weltkrieg, als das Goldfieber sich gelegt hatte, entwickelte Albina sich zu einem Bade- und Erholungsort für die Bevölkerung der Hauptstadt Paramaribo. Zwischen den Palmen wurden ein kleines Hotel, eine Reihe von Pensionen, Geschäftshäuser und ein Fähranleger gebaut. In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Ort während des Bürgerkrieges vollständig zerstört. Erst allmählich erholt der Ort sich wieder von den Kriegsschäden.

Albina ist Durchreisestation für Touristen auf dem Weg nach Französisch-Guyana, nach Galibi (flussabwärts) und zum Oberen Marowijne.

Albina ist die Hauptstadt des Distrikts Marowijne, der etwa 17.000 Einwohner (2004) zählt und damit zu den bevölkerungsreichsten Distrikten des Landes gehört. Albina ist bekannt für seinen Park Het Park am Fluss, sowie als Zentrum für Exkursionen in den Regenwald, z. B. zum landschaftlich reizvollen Dorf Stoelmanseiland im Lawa-Fluss.

Wirtschaft

Für die Wirtschaft ist der Handel mit Französisch-Guyana wichtig. Der Grenzübergang nach Französisch-Guyana (die Grenze bildet der Marowijne-Fluss) ist der einzige von Bedeutung in Ost-Suriname. Der Grenzort auf der französischen Seite ist Saint-Laurent-du-Maroni.

Von Paramaribo aus ist Albina auf der so genannten Ost-West-Verbindung zu erreichen. Busse benötigen etwa 2½ Stunden für die 142 km lange Strecke.

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

  • C.F.A. Bruijning und J. Voorhoeve (red.): Encyclopedie van Suriname. Amsterdam u. Brussel 1977, B. V. Uitgeversmaatschappij Argus Elsevier, ISBN 90-10-01842-3, Seite 20-21.
  • Tessa Leuwsha: Suriname. Elmar Reishandboek, Rijswijk 2001, Seite 190-191.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albina — may refer to:;Place * Albina, Suriname, a city in Suriname * Albina, Oregon, a city annexed by Portland, Oregon, USA * Albina, Brăila, a village in Tichileşti Commune, Brăila County, Romania * Albina, Timiş, a village in Moşniţa Nouă Commune,… …   Wikipedia

  • albină — ALBÍNĂ, albine, s.f. 1. Insectă din familia apidelor, cu aparatul bucal adaptat pentru supt şi lins, iar cu picioarele posterioare pentru strângerea polenului, cu abdomenul prevăzut cu un ac veninos, şi care trăieşte în familii, producând miere… …   Dicționar Român

  • Albina — est une ville du Suriname, capitale du district du Marowijne. La ville se situe sur la rive gauche du fleuve Maroni à la frontière guyanaise en face de la ville de Saint Laurent du Maroni à laquelle elle est reliée par un ferry. De nombreuses… …   Wikipédia en Français

  • Albina — (Тредбо,Австралия) Категория отеля: Адрес: Crackenback Ridge , 2625 Тредбо, Австралия …   Каталог отелей

  • Albina — puede referirse a: Albina, ciudad de Surinam. Albina, asteroide. Un sinónimo del género botánico Alpinia. Véase también Albino (nombre) Esta página …   Wikipedia Español

  • Albina — f Latin feminine form of Albinus, a derivative of the Roman family name Albius, which is from albus white. It is the name of a minor saint: St Albina was a young woman martyred at Caesarea in 250. She is particularly venerated in Campania, where… …   First names dictionary

  • Albina — Albina,   Hafen am Unterlauf des Maroni (niederländisch Marowijne) und Hauptort des Distrikts Marowijne, Surinam …   Universal-Lexikon

  • ALBINA — nobilis matrona Romana, mater Marcelli, discipula S. Hieronymi, vide eius praef. in ep. ad Galat …   Hofmann J. Lexicon universale

  • albina — ALBINÁ, albinez, vb. I. refl. (reg.) A se face ziuă. – Din alb2. Trimis de gall, 31.12.2007. Sursa: DLRM …   Dicționar Român

  • albina — (De albo). 1. f. Estero o laguna que se forma con las aguas del mar en las tierras bajas que están inmediatas a él. 2. Sal que queda en estas lagunas …   Diccionario de la lengua española

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”