Georg von Vincke
Georg von Vincke, 1848

Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke (* 15. Mai 1811 in Haus Busch bei Hagen; † 3. Juni 1875 in Bad Oeynhausen) war ein preußischer Beamter, Rittergutsbesitzer und Politiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Sohn Ludwig von Vinckes studierte von 1828 bis 1832 an der Universität Berlin und der Universität Göttingen Rechtswissenschaften. In Göttingen wurde er 1828 Mitglied des Corps Guestphalia. Nach Ableistung des Wehrdienstes als Einjährig-Freiwilliger arbeitete er an Gerichten in Berlin, Minden und Münster. 1832 wurde er auch Mitglied des Corps Vandalia Rostock. Noch 1833 wurde er wegen eines Duellvergehens zu Festungshaft verurteilt, konnte jedoch parallel zur Strafverbüßung am Mindener Stadtgericht arbeiten. Von 1837 bis 1848 war er Landrat des Kreises Hagen, parallel bewirtschaftete er das eigene Gut Busch.

1843 wurde er Abgeordneter im Westfälischen Provinziallandtag, 1847 im Vereinigten Landtag. Vom 20. Mai 1848 bis zum 24. Mai 1849 war er Abgeordneter für den 13. westfälischen Wahlkreis in der Frankfurter Nationalversammlung. Dort zählte er zu den Wortführern der konservativen Fraktion Café Milani sowie der Erbkaiserlichen und war Mitglied in mehreren Ausschüssen.

1849 nahm er an der Gothaer Versammlung teil und war anschließend Mitglied des Erfurter Unionsparlaments. Ebenfalls 1849 wurde er Abgeordneter in der preußischen Zweiten Kammer. Hier zählte er zuerst zur konservativen Fraktion, wechselte aber ab 1852 zur Linken und zählte zu den wesentlichen Gegenspielern Manteuffels. Ab 1859 war er Wortführer der gemäßigten Liberalen, die nach seiner Person auch als Partei Vincke und später als Altliberale bezeichnet wurden. Vincke unterstützte die Politik der Neuen Ära und geriet nach deren Ende in Konflikt mit der konservativen Politik Otto von Bismarcks.

Von 1867 bis 1869 war Vincke Abgeordneter im Reichstag des Norddeutschen Bundes.

Duell mit Bismarck

Am 25. März 1852 duellierte er sich mit Bismarck. Ursache war ein heftiger verbaler Streit zwischen beiden in den Sitzungen des Preußischen Landtags vom 20. und 22. März 1852 über den preußischen Wehretat. Vincke hatte dabei u.a. festgestellt, alles was er von Bismarcks diplomatischen Leistungen wisse, beschränke sich auf die „bekannte brennende Cigarre“. Hintergrund war folgender: Bismarck besuchte eines Tages den österreichischen Präsidialgesandten Thun-Hohenstein und wurde von ihm wenig stilvoll mit Zigarre empfangen. Bismarck holte daraufhin seinerseits eine Zigarre aus seiner Tasche, bat den verdutzten Thun-Hohenstein um Feuer und nahm dann unaufgefordert Platz, um das Gespräch rauchenderweise zu beginnen. Der Streit im Parlament eskalierte, Bismarck stellte von der Tribüne aus die gute Erziehung von Vinckes infrage. Daraufhin forderte ihn dieser zu einem Pistolenduell. Unparteiischer war Carl von Bodelschwingh. Das Duell endete für beide ohne Verletzung.

Siehe auch

Literatur

  • Egbert Weiß: Corpsstudenten in der Paulskirche, in: Einst und Jetzt, Sonderheft 1990, München 1990, S. 43.
  • Heinrich Best, Wilhelm Weege: Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49. Droste-Verlag, Düsseldorf 1998, ISBN 3-7700-0919-3, S. 343f.
  • Hans-Joachim Behr: „Recht muß doch Recht bleiben“. Das Leben des Freiherrn Georg von Vincke (1811–1875) (= Studien und Quellen zur westfälischen Geschichte; Bd. 63), Bonifazuis-Verlag, Paderborn 2009, ISBN 978-3-89710-435-8, (Rezension)
  • Hermann von Petersdorff, Bernhard von Poten: Vincke, Georg Freiherr von. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 39, Duncker & Humblot, Leipzig 1895, S. 743–752.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Georg von Vincke — Georg von Vincke, 1848 Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke (né le 15 mai 1811 à Haus Busch à Hagen et décédé 3 juin 1875 à Bad Oeynhausen) est un administrateur, homme politique et propriétaire terrien prussien …   Wikipédia en Français

  • Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke — Georg von Vincke, 1848 Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke (* 15. Mai 1811 in Haus Busch bei Hagen; † 3. Juni 1875 in Bad Oeynhausen) war ein preußischer Beamter, Rittergutsbesitzer und Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Ernst Friedrich von Vincke — Georg von Vincke, 1848 Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke (* 15. Mai 1811 in Haus Busch bei Hagen; † 3. Juni 1875 in Bad Oeynhausen) war ein preußischer Beamter, Rittergutsbesitzer und Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Freiherr von Vincke — Georg von Vincke, 1848 Georg Ernst Friedrich Freiherr von Vincke (* 15. Mai 1811 in Haus Busch bei Hagen; † 3. Juni 1875 in Bad Oeynhausen) war ein preußischer Beamter, Rittergutsbesitzer und Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig von Vincke — Freiherr von Vincke Friedrich Ludwig Wilhelm Philipp Freiherr von Vincke (* 23. Dezember 1774 in Minden; † 2. Dezember 1844 in Münster) war ein preußischer Reformer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Freiherr von Vincke — Stammwappen der von Vincke Vincke ist der Name eines alten westfälischen Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Gisbert von Vincke — Karl Gisbert Friedrich Freiherr von Vincke (* 6. September 1813 in Castrop Rauxel; † 5. Februar 1892 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Dichterjurist und Shakespeare Forscher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Freiherr von Vincke — Freiherr von Vincke Friedrich Ludwig Wilhelm Philipp Freiherr von Vincke (* 23. Dezember 1774 in Minden; † 2. Dezember 1844 in Münster) war ein preußischer Reformer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich von Vincke — Karl Friedrich Ludwig Freiherr von Vincke (* 17. April 1800 in Minden; † 18. Mai 1869 in Berlin) war ein preußischer Offizier – bekannt geworden durch eine Mission nach Konstantinopel. Später war er Gutsbesitzer, rechtsliberaler Politiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Vincke — bezeichnet: das alte westfälische Adelsgeschlecht Vincke (Adelsgeschlecht): Ludwig von Vincke (* 1774; † 1844), preußischer Reformer und Oberpräsident der Provinz Westfalen Karl Friedrich von Vincke (* 1800; † 1869), preußischer Oberstleutnant… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”