Alexander Wöll

Alexander Wöll (* 1968 in Kempten (Allgäu)) ist ein deutscher Slawist und Hochschullehrer. Er ist Lehrstuhlinhaber für Ost- und Westslawische Philologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Schulbesuch in Durach und Kempten studierte Wöll von 1988 bis 1994 Germanistik (mit Schwerpunkt Komparatistik), Geschichte und Slawistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Humboldt-Universität Berlin und der Staatlichen Linguistischen Universität Moskau.

1997 promovierte Wöll an der LMU München mit einer Dissertation zum Thema „Doppelgänger. Steinmonument, Spiegelschrift und Usurpation in der russischen Literatur“. Daraufhin arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent und war von 2003 bis 2004 mit einem Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Karls-Universität Prag. Nach seiner Habilitation über Leben und Werk Jakub Demls an der Universität Regensburg lehrte und forschte er dort als Privatdozent. 2007 bis 2008 war er „Lecturer“ für tschechische, slowakische und russische Philologie (Sprache, Kultur, Literatur) an der Universität Oxford. Einen Ruf an die schottische University of St Andrews im Jahr 2008 lehnte er ab und nahm im gleichen Jahr stattdessen eine Professur an der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald an.

Forschung und Lehre

Zu seinen Schwerpunkten gehören der Vergleich der russischen und westeuropäischen Literatur, der tschechische Schriftsteller Jakub Deml im Kontext der Mystik in Mittel- und Osteuropa, Miron Białoszewski und die polnische Lyrik im 20. Jahrhundert sowie tschechische, russische, polnische und bosnisch-kroatisch-serbische Lyrik und Prosa der Jahrhundertwende und der Gegenwart.

Wöll fungiert zudem seit 2010 an der Philophischen Fakultät der Universität Greifswald als Dekan.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Assoziation der Ukrainisten, Vorsitzender [1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.ukrainistik.de/dau/vorstand.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wöll — ist der Name folgender Orte: Ein Ortsteil von Sankt Georgen ob Judenburg in Österreich, siehe Wöll (Gemeinde Sankt Georgen ob Judenburg) Wöll ist der Familienname folgender Personen: Alexander Wöll, Lehrstuhlinhaber für Ost und Westslawische… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Skarsgård — Nombre real Alexander Johan Hjalmar Skarsgård Nacimiento 25 de agosto de 1976 (35 años) …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophische Fakultät der Universität Greifswald — Das Dekanat der Fakultät befindet sich im Institut für Deutsche Philologie …   Deutsch Wikipedia

  • Golem — Rabbi Löw und der Golem Der Golem ist eine Figur der jüdischen Legende, die in Böhmen, aber auch anderswo in Mitteleuropa verbreitet war. Dabei handelt es sich um ein in menschenähnlicher Gestalt aus Lehm gebildetes Wesen, das durch Magie zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Kempten (Allgäu) — Wappen der Stadt Kempten (Allgäu) Diese Liste enthält in Kempten (Allgäu) geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Kempten gewirkt haben, dabei jedoch andernorts geboren wurden. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakub Deml — (August 20 1878 February 10 1961) was a Czech Catholic priest and writer.LifeDeml was born in Tasov near Třebíč, then Austria Hungary, now Czech Republic. In 1902 he was ordained Roman Catholic priest, but in 1907 1908 and after 1909 he was… …   Wikipedia

  • Jakub Deml — (* 20. August 1878 in Tasov; † 10. Februar 1961 in Třebíč) war ein tschechischer Priester, Dichter und Schriftsteller. Mit seiner „Traumprosa gilt er als einer der Wegbereiter des tschechischen Surre …   Deutsch Wikipedia

  • Демл, Якуб — Якуб Демл, ок.1928 Якуб Демл (чеш. Jakub Deml, 20 августа 1878, Тасов, тогда Австро Венгрия  10 февраля …   Википедия

  • Демл — Демл, Якуб Якуб Демл, ок.1928 Якуб Демл (чеш. Jakub Deml, 20 августа 1878, Тасов, тогда Австро Венгрия  10 февраля 1961, Тршебич)  чешский поэт, пр …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”