Alexandre Aguado
Alexandre Aguado

Alejandro María de Aguado (* 29. Juni 1784 in Sevilla; † 14. April 1842 in Gijón, Spanien) war einer der reichsten Bankiers in Paris.

Alexandre Aguados war Nachkomme einer angesehenen jüdischen Familie. Zur Zeit der französischen Invasion in Spanien gehörte er zur Partei der Afrancesados, zeichnete sich in mehreren Gefechten aus und stieg zum Oberst und Adjutanten Soults auf. Nach dem Sturz Napoleons nahm er seinen Abschied, warf sich in Paris mit Eifer in die Geschäftskarriere, begründete ein Bankgeschäft und das sich bald zu einem der Ersten emporschwang. Er negoziierte mehrere spanische Anleihen, was ihm die Ernennung zum Marques de las Marismas del Guadalquivir durch Ferdinand VII. einbrachte, ebenso auch die griechische von 1834.

Die von seinem Hause ausgegangenen Papiere wurden Aguados genannt. Er starb am 14. April 1842 unter Hinterlassung eines Vermögen von 60 Millionen Franc und einer ausgezeichneten Gemäldegalerie, von der Gavard (Paris 1839-1847, 4 Bde.) eine Beschreibung gegeben hat. Er wurde auf dem Friedhof Père Lachaise begraben.

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandre Aguado — Pour les articles homonymes, voir Aguado. Alexandre Aguado, marquis de Las Marismas …   Wikipédia en Français

  • Aguado — ist der Name folgender Personen: Alexandre Aguado (1784–1842), Politiker, Bankier Dionisio Aguado (1784–1849), spanischer Gitarrist und Komponist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben W …   Deutsch Wikipedia

  • Aguado — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymes Alexandre Aguado, banquier espagnol. Antonio López Aguado (1764 1831) arhitecte espagnol Dionisio Aguado, guitariste espagnol. Esteban Antonio… …   Wikipédia en Français

  • Alexandre Marie Aguado — marquis de Las Marismas del Guadalquivir, viscount de Monte Ricco (June 29, 1784 April 14, 1842), Spanish banker, was born of Jewish parentage at Seville. He began life as a soldier, fighting with distinction in the Spanish War of Independence on …   Wikipedia

  • Aguado — may refer to:*Alexandre Marie Aguado, a Spanish banker *Dionisio Aguado, a Spanish classical guitarist and composer *Xavier Aguado, a former football (soccer) defender …   Wikipedia

  • Aguādo — Aguādo, Alexandre, reicher Bankier in Paris, geb. 29. Juni 1784 in Sevilla als Sprößling einer angesehenen Judenfamilie, gest. 14. April 1842 in Paris, gehörte zur Zeit der französischen Invasion in Spanien zur Partei der Afrancesados, zeichnete… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alejandro María Aguado — Alejandro Aguado, Marqués de las Marismas del Guadalquivir. Alejandro María de Aguado y Remirez de Estenoz, en francés Alexandre Aguado, (Sevilla, 29 de junio de 1784 Gijón, 14 de abril de 1842) fue un banquero español, Marqués de las Marismas… …   Wikipedia Español

  • Olympe Aguado — et son frère Onésipe, ca. 1853 Le comte Olimpio Clemente Augusto Alejandro Aguado (Paris, 3 février 1827 Compiègne, 25 octobre 1894) est un photographe français, fils d Alexandre Aguado e …   Wikipédia en Français

  • Olimpio Alejandro Aguado — Conde Olympe Autorretrato junto a su hermano Onésipe.[1] …   Wikipedia Español

  • Évry (Essonne) — Pour les articles homonymes, voir Évry (homonymie). 48° 37′ 26″ N 2° 25′ 46″ E …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”