Alexianer
Ordenswappen

Die Alexianer (lat.: Congregatio Fratrum Alexianorum, Ordenskürzel: CFA), auch: Kongregation der Celliten, Alexianerbrüder oder „Lollarden“ sind eine Brüdergemeinschaft, die in der Krankenpflege tätig ist. Sie zählen heute etwa 75 Ordensbrüder in zwei Provinzen sowie zwei Regionen in sieben Ländern (USA, GB, Irland, Deutschland, Belgien, Ungarn, Philippinen). In Deutschland haben sie eine Provinz mit drei Konventen, in denen etwa 20 Brüder leben. Das Mutterhaus der Kongregation steht in Aachen, das Generalat in Signal Mountain/Tennessee, USA.

Die Alexianer sind nach ihrem Schutzheiligen Alexius von Edessa benannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 13. Jahrhundert aus den Begarden hervorgegangen, fanden die Alexianer unter Papst Julius II. die Bestätigung als exemter Orden und gaben sich den Wahlspruch caritas Christi urget nos (Uns treibt die Liebe Christi). Das Verbreitungsgebiet während des Mittelalters umfasste Flandern, den Niederrhein, Straßburg, Hamburg und Braunschweig[1]. Auch wenn dieser Orden in der Säkularisation nicht aufgelöst wurde, zerschlug sich doch der Orden und jedes Haus wurde selbstständige Kongregation unter dem jeweiligen Diözesanbischof. Mit dem ausgehenden 19. Jahrhundert (um 1900 waren es drei deutsche und sechs belgische Kongregationen) begann eine Zeit der Bestrebungen nach Wiedervereinigung, die 1990 mit der Fusion der Kongregationen von Neuss (mit noch etwa zehn Mitgliedern) und Aachen ihren Abschluss fanden.

Die Nationalsozialisten bekämpften die deutschen Niederlassungen der Kongregation.

Im Gegensatz zu den belgischen Alexianern gelang es den drei deutschen Kongregationen, Filialen zu gründen. Derzeit widmen sich die Alexianer-Brüder insbesondere der psychiatrischen Krankenpflege.

Kliniken und Einrichtungen

  • Krankenhäusern: In Aachen, Münster-Amelsbüren, Krefeld, Köln, Berlin, Potsdam, Hörstel, Dessau und Lutherstadt-Wittenberg. Außerdem noch in Sulingen, Diepholz, Bassum und Twistringen (St. Ansgar Klinikverbund)
  • Senioreneinrichtungen: In Aachen, Krefeld, Bonn, Siegburg, Köln, Münster-Amelsbüren, Twistringen, Berlin und Potsdam.

Außerdem betreiben die Alexianer in den verschiedensten Ecken dieser Welt weitere Einrichtungen in den USA, Belgien, England, Philippinen, Indien usw.

Seit dem 11. Mai 2011 betreiben die Alexianer-Brüder im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen eine Forensik, für Straftäter mit niedriger Intelligenz. Der Bischof von Münster Felix Genn hat in einer feierlichen Messe Reliquien von dem ehemaligen Bischof Clemens August Graf von Galen (Bischof während der Nazizeit) in den Altar der Kapelle eingelassen.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Günther Binding: Alexianer, -innen. In: Lexikon des Mittelalters, Bd. 1, München 2003, Sp. 384

Weitere Nachweise

  1. Einrichtungen der Alexianer: http://www.alexianerkloster.de/de/einrichtungen/standorte/
  2. Forensik der Alexianer: http://www.alexianerkloster.de/de/aktuelles/2009/news-archiv/2011/forensik-der-alexianer-eingeweiht/

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexiāner — Alexiāner, anfänglich zum Wohlthun verbrüderte, nach ihrem Schutzheiligen Alexianus benannte Brüderschaft, wurden aber vom Papst Sixtus IV. unter Augustinischer Regel als eigentlicher Mönchsorden constituirt, errichteten viele Klöster in [301]… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alexianer — Alexianer, eine fromme Gesellschaft, im 14. Jahrh. zur Zeit des schwarzen Todes entstanden, welche sich der Krankenpflege u. der Bestattung der Todten unterzog (auch Lollharden genannt, von lollen – Todtenlieder singen, nicht zu verwechseln mit… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alexĭaner — Alexĭaner, aus Laienbrüdern bestehende Genossenschaft, so genannt nach ihrem Schutzpatron, dem heil. Alexius (s. d.). Entstanden im 14. Jahrh., zur Zeit des Schwarzen Todes, widmeten sich die A. der Krankenpflege und der Bestattung der Toten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alexianer — Alexiāner, im 15. Jahrh. am Niederrhein gegründete religiöse Laiengenossenschaft zur Krankenpflege, Kinderunterricht etc., benannt nach dem heil. Alexius …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alexianer — Alexianer,   nach Alexius benannte, um 1350 entstandene katholische Brüdergenossenschaft zur Krankenpflege (Barmherzige Brüder).   * * * Ale|xi|a|ner, der; s, [nach dem hl. Alexius (5. Jh.)]: Angehöriger einer Laienbruderschaft …   Universal-Lexikon

  • Alexianer — Ale|xi|a|ner der; s, <nach dem heiligen Alexius u. zu ↑...aner> Angehöriger einer um 1350 entstandenen Laienbruderschaft zur Krankenpflege …   Das große Fremdwörterbuch

  • Alexianer — Ale|xi|a|ner, der; s, <griechisch> (Angehöriger einer Laienbruderschaft) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Alexianer GmbH — Alexianer Beteiligungs und Verwaltungsgesellschaft mbH Rechtsform GmbH Gründung 01. April 2009 Sitz Münster Leitung Andreas Barthold, Birgit Boy …   Deutsch Wikipedia

  • Kölner Alexianer — Ordenswappen Die Kölner Alexianer waren eine katholische Ordensgemeinschaft für Laienbrüder in der Krankenpflege. Sie entwickelten sich in Köln wie auch in anderen Städten vor allem im niederrheinischen Raum und in Brabant aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Neusser Alexianer — Die Neusser Alexianer waren eine katholische Ordensgemeinschaft für Laienbrüder in der Krankenpflege, welche sich auch Kongregation der Brüder vom heiligen Alexius nannte. Vom Mutterhaus in Neuss aus, welches ihnen den Namen gab, wurden im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”