Guillaume Lejean
Guillaume Lejean
Ethnische Karte der Europäischen Türkei und dessen autonomen Vassalenstaaten. Von Guillaume Lejean, 1861.

Guillaume Lejean (* 1828 in Plouégat-Guérand, Département Finistère; † 1. Februar 1871 ebd.) war ein französischer Entdecker und Forschungsreisender.

Leben

Lejean widmete sich in Paris geographischen Studien und erhielt von der französischen Regierung den Auftrag zu Forschungen auf der Balkanhalbinsel. Auf seinen sechsjährigen Reisen 1857, 1858 sowie 1867 bis 1870 sammelte er Material zu einem ausgedehnten Kartenwerk in 49 Blättern, von denen er selbst 20 bearbeiten konnte. Außerdem verfasste er die Ethnographie der europäischen Türkei, die 1861 in den Ergänzungsheften zu Petermanns Geographischen Mitteilungen erschienen ist.

1860 begab sich Lejean nach Kordofan und befuhr den Weißen Nil bis Gondokoro sowie den Bahr al-Ghazal, von dem er die erste verwendbare Karte zeichnen konnte. 1862 ging er als französischer Konsul nach Äthiopien, wo er jedoch bereits 1863 von König Theodorus ausgewiesen wurde. Nach einer Reise in den Norden nach Kassala und in die Bogosländer kehrte er 1864 nach Paris zurück.

1865 begab sich Lejean wieder auf eine Reise nach Kleinasien, Mesopotamien und in die Länder am Indus bis nach Kaschmir. 1867 setzte er dann seine Forschungen in der europäischen Türkei fort.

Guillaume Lejean starb am 1. Februar 1871 in seinem Geburtsort Plouégat-Guérand.

Werke

  • Voyage aux deux Nils. Paris, 1865-68
  • Théodore II, le nouvel empire d'Abyssinie et les intérèts francais. Paris, 1865

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guillaume Lejean — est un géographe et un explorateur français, né en 1824 et mort en 1871 à Plouégat Guerrand (Finistère). En 1848, il est collaborateur du journal Le Pays où écrivait aussi Alphonse de Lamartine. Il entreprend de voyager, d’abord dans les Balkans …   Wikipédia en Français

  • Lejean — Guillaume Lejean Guillaume Lejean (* 1828 in Plouégat Guérand, Département Finistère; † 1. Februar 1871 ebd.) war ein französischer Entdecker und Forschungsreisender. Leben Lejean widmete …   Deutsch Wikipedia

  • Lejean — (spr. löschāng), Guillaume, franz. Reisender, geb. 1828 in Plouégat Guérand (Finistère), gest. daselbst 1. Febr. 1871, widmete sich anfangs historischen, dann geographischen Studien und bereiste im Auftrag der französischen Regierung 1857–58 die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lejean — (spr. lĕscháng), Guillaume, Reisender, geb. 1828 zu Plouégat Guérand (Dep. Finistère), gest. das. 1. Febr. 1871, bereiste die Balkanhalbinsel, die obern Nilländer, Abessinien, Mesopotamien und die Indusländer; schrieb: »Voyage aux deux Nils«… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Λεζάν, Γκιγιόμ — (Guillaume Lejean, Φινιστέρ 1828 – 1871). Γάλλος εξερευνητής και συγγραφέας. Επισκέφθηκε επανειλημμένα τη Βαλκανική χερσόνησο και την Ασία, όπου εξερεύνησε την Ινδία, το Κασμίρ, ταξίδεψε στην ανατολική Αφρική και έφτασε στο Χαρτούμ μέσω της… …   Dictionary of Greek

  • Лежан, Гийом — Гийом Лежан Guillaume Lejean …   Википедия

  • 1. Feber — Der 1. Februar (im Süden des deutschsprachigen Raumes auch: 1. Feber) ist der 32. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 333 Tage (in Schaltjahren 334 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lei–Lem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Entdeckern — Die folgende Liste führt möglichst umfassend Forschungsreisende auf, die auf die eine oder andere Art Neuland betreten haben und einen bleibenden Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte ausübten. Darunter sind auch Forschungsreisende zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Forschungsreisenden — Die folgende Liste führt möglichst umfassend Forschungsreisende auf, die auf die eine oder andere Art Neuland betreten haben und einen bleibenden Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte ausübten. Darunter sind auch Forschungsreisende zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”