Ali Haurand
Ali Haurand, Jazz an der Donau, Straubing 2003

Ali Haurand (* 15. November 1943 in Viersen) ist ein deutscher Jazzmusiker und Organisator des Viersener Jazzfestivals.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Ali Haurand lebt in Viersen. Er hat zwei ältere Schwestern und ist in zweiter Ehe mit Doris Franzen-Haurand verheiratet. Er hat eine Tochter aus seiner ersten Ehe.

Der Name Ali Haurand (geboren als Alfred Josef Antonius Haurand) verbindet sich mit zahlreichen Gruppen, Projekten und internationalen Tourneebesetzungen. Als Bassist und Bandleader, als unermüdlicher Initiator und Inspirator hat der aus Viersen stammende Jazzmusiker auf sich aufmerksam gemacht. Seit vielen Jahren bildet das von Ali Haurand gegründete und von ihm immer wieder in neuen Besetzungsvarianten präsentierte European Jazz Ensemble ein Sammelbecken, und ein vitales Kommunikationszentrum für bekannte deutsche und europäische Jazzmusiker.

Obwohl der Schwerpunkt in Ali Haurands Musik stets auf einer gemäßigten Variante des zeitgenössischen Jazz liegt, weiß er sich doch der reichen Tradition des modernen Jazz verbunden. So hatte er noch das Glück, beispielsweise mit Philly Joe Jones, Ben Webster, Don Byas, John Handy, Bobby Jones und Wilton Gaynair auf Tournee zu gehen. Bereits Mitte der sechziger Jahre spielte er im Trio und Quintett des Pianisten George Maycock. Es folgten eigene Gruppen wie Third Eye, das European Jazz Quintet sowie, gemeinsam mit Alan Skidmore und Tony Oxley das Trio SOH. Mit den langjährigen Weggefährten, dem Saxophonisten Gerd Dudek und dem Pianisten Rob van den Broeck spielte Ali Haurand in der Formation The Trio. Überdies entstanden Projekte wie der Trumpet Summit oder die Begegnung des European Jazz Ensemble mit den Mitgliedern der indischen Khan-Family.

Seit einigen Jahren spielt Ali Haurand im Trio mit Charlie Mariano und dem Schlagzeuger Daniel Humair, im Duo mit dem Prager Flötisten Jiří Stivín und dem Pianisten Joachim Kühn und seit 1994 mit dem Pantomimen Milan Sládek. Er ist auch künstlerischer Leiter des Jazz Festival Viersen und seit Jahren der Jazz Rally Düsseldorf. Im Jahr 2008 gab er in Prag gemeinsam mit Frantisek Uhlir, Petr Dvorsky, Vit Svec und Tomas Baros ein Konzert für den tschechischen Staatspräsidenten Václav Klaus.

Ehrungen

Diskographie

  • Ben Webster - Live in Amsterdam, JG Records 1969/
  • Diverse (Jon Eardly All Stars) - Remembering sixty nine, JG Records 1969/
  • Jon Eardly Quartet - All blues, JG Records 1970/
  • Jan Huydts Trio - Brown taste, JG Records 1970/
  • Jan Huydts Trio/ Theo Lovendie - Remembering, JG Records 1970/
  • Third Eye - Friends (Single), Eigenverlag 1973/
  • Alfred Haurand - Naked, Metram 1974/
  • George Maycock Trio - George Maycock Trio, Ring Rec. 1975/
  • Third Eye - Third Eye, Ring Rec. 1976/
  • Alfred Haurand - Vitamine A+D, Ring Rec. 1976/
  • Third Eye - Connexion, Ring Rec. 1977/
  • European Jazz Quintett - Live at Moers Festival, Ring Rec. 1977/
  • Lajos Dudas - Reflection of Bach, Metram 1977/
  • European Jazz Quintett - European Jazz Quintett, EGO Rec. 1978/
  • Lajos Dudas - Contrasts, Rillophon 1978/
  • George Maycock Trio - It’s blues time, AMG 1979/
  • Skidmore/ Oxley/ Haurand - S.O.H., EGO Rec. 1979/
  • Lajos Dudas - Detour, Rayna Rec. 1980/
  • Skidmore/ Oxley/ Haurand - S.O.H. live, View Rec. 1981/
  • European Jazz Quintett - III., Fusion 1982/
  • Third Eye - Live, View Rec. 1982/
  • Wilton Gaynair Quintet - Alpharian, Konnex 1982/
  • The Quartet - Dedications, Konnex 1983/
  • The Quartet - Relation, Konnex 1984/
  • Tony Oxley‘s Celebration Orch. - Tomorrow is here, Dossier 1985/
  • The Quartet - Interchange, Konnex 1986/
  • The Quartet - Live, Konnex 1987/
  • European Jazz Ensemble - Live, Ear-Rational 1989/
  • European Jazz Ensemble - At the philharmonic Cologne, M.A Music 1989/
  • The Quartet - Live in Prague, PJ Music 1991/
  • The Trio - After all, Konnex 1991/
  • European Jazz Ensemble - Meets the Khan family, M.A Music 1992/
  • Lajos Dudas - Urban blues, Konnex 1993/
  • The Trio - Pulque, Konnex 1993/
  • Lajos Dudas - Plays Bach, Rillophon 1994/
  • Haurand/ Stivìn/ v. den Broeck - Bordertalk, Konnex 1995/
  • Diverse - European trumpet summit, Konnex 1995/
  • European Jazz Ensemble - 20th anniversary tour, Konnex 1997/
  • The Trio feat. Tony Levin - Crossing level, Konnex 1997/
  • Lajos Dudas - Plays Bach, Ed. Musikrat 2000/
  • Haurand/ Stivìn - Just the two of us, Konnex 2000/
  • Eßer/ Dudek/ Haurand/ Stivìn - Schinderkarren mit Büffet, Konnex 2001/
  • Haurand/ Humair/ Mariano - Frontier traffic, Konnex 2002/
  • European Jazz Ensemble - 25th anniversary, Konnex 2002/
  • Ali Haurand & Friends - Ballads, Konnex 2005/
  • European Jazz Ensemble - 30 years on the road (DVD), Konnex 2006/
  • Haurand-Dudek-Drews - Cascaden - Lyrik & Jazz, Konnex 2007/
  • Skidmore/Oxley/Haurand - SOH Live in London, BBC 1983, Jazzwerkstatt 2007/
  • Stivin/ Haurand/ Humair - Live in Hradec Králové 2003, OS 2008/
  • Haurand/ Stivin - The Two Of Us - Just More, Konnex 2008/
  • European Jazz Ensemble - 30 years on the road, Konnex 2009/
  • Double Bass Session (Concert for Václav Klaus), Multisonic 2009/

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haurand — Ali Haurand, Jazz an der Donau, Straubing 2003 Ali Haurand (* 15. November 1943 in Viersen) ist ein deutscher Jazzmusiker und Organisator des Viersener Jazzfestivals. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ingeborg Drews — (geboren als Ingeborg Weiser; * 1938 in Köln) ist eine deutsche Lyrikerin, bildende Künstlerin, Kunsttherapeutin und Journalistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Ausbildung 1.2 Werk 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Has–Hau — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Jazzmusiker — Die Liste von Jazzmusikern in Deutschland soll keineswegs zu einer Art Branchenverzeichnis werden, in die jede Musikerin bzw. jeder Musiker eingetragen wird, der einmal Jazz gespielt hat. Sie ist aber selbstverständlich offen für bekannte Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Skidmore — (* 21. April 1942 in London) ist ein englischer Tenor und Sopransaxophonist. Der Sohn des Jazzsaxophonisten Jimmy Skidmore erhielt seine musikalische Ausbildung am Konservatorium in London. Mitte der 1960er Jahre spielte er zunächst in Bluesrock… …   Deutsch Wikipedia

  • Botschinsky — Allan Botschinsky (* 29. März 1940 in Kopenhagen, Dänemark) ist ein dänischer Jazztrompeter, Flügelhornist, Komponist, Arrangeur und Produzent. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Courbois — Pierre Courbois (* 23. April 1940 in Nijmegen) ist ein niederländischer Jazz Schlagzeuger und Bandleader. Nach seinem Musikstudium (Perkussion, Komposition, Piano) in Arnhem arbeitete Courbois in Paris mit Stan Getz, Johnny Griffin, Kenny Drew… …   Deutsch Wikipedia

  • Folkwang-Hochschule — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Folkwang Hochschule Gründung 1927 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Folkwang-Hochschule Essen — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Folkwang Hochschule Gründung 1927 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Folkwang Hochschule — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Folkwang Hochschule Gründung 1927 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”