Hadamar von Laber

Hadamar von Laber (* um 1300; † um 1360) war ein Dichter aus oberpfälzischem ritterlichen Geschlecht.

Hadamar von Laber, didaktischer Dichter aus dem ritterlichen Geschlecht der Herren von Laaber in Bayern (bei Regensburg), lebte zur Zeit Kaiser Ludwigs des Bayern (erste Hälfte des 14. Jahrhunderts), in dessen Diensten er stand, und verfasste eine Minneallegorie (Die Jagd oder Die Minnejagd) in Titurelstrophen. Das männliche Ich verfolgt als Jäger einen edlen Hirsch, der allegorisch die Frau darstellt, mit einer Hundemeute. Der Leithund ist sein eigenes Herz, die übrigen Hunde stehen allegorisch für Eigenschaften des Jägers wie "Treue", "Mut", "Willenskraft" usw. Da das Gedicht eine Beziehung der Hohen Minne darstellt, darf das Wild aber nicht erlegt werden - d.h. keine Liebesvereinigung stattfinden -, vielmehr muss der Jäger mit seinem alten Hund "Ausharren" auch im Jenseits weiterjagen. Interessant ist der Text vor allem aufgrund des Modells einer Handlungsallegorie, in dem die verschiedenen Aspekte der Minnebeziehung psychologisch differenziert dargestellt werden. Der Text ist verhältnismäßig reich überliefert, allerdings in seiner Textgestalt in den verschiedenen Handschriften sehr uneinheitlich. Herausgegeben wurde er von Johann Andreas Schmeller (Stuttgart 1850) und Karl Stejskal (Wien 1880). Eine moderne Edition zentraler Textpassagen findet sich bei Steckelberg. Eine Rezeption einiger seiner Werks von u.a. René Clemencic und Eberhard Kummer ist 2006 erschienen.[1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hadamar von Laber - Jagd nach Liebe. CD, DDD: Oehms Classics, 2006
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hadamar von Laber — Hadamar von Laber,   mittelhochdeutscher Dichter, * wahrscheinlich um 1300; wird einem oberpfälzischen Rittergeschlecht (Sitz westlich von Regensburg) zugewiesen. Der Name Hadamar ist nur im »Ehrenbrief« Püterichs von Reichertshausen genannt;… …   Universal-Lexikon

  • Hadamar von Laber — Hadamar von Laber, didaktischer Dichter aus dem ritterlichen Geschlechte der Herren v. Laber in Bayern (bei Regensburg), lebte wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 14. Jahrh. und verfaßte ein allegorisches Liebesgedicht: »Die Jagd«, worin er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hadamar von Laber — Hadamar von Laber, deutscher Dichter des 15. Jahrh., Verfasser eines allegorischen Jagdgedichts von der Minne; es ist in vielen Handschriften vorhanden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laber — Laber, Hadamar von, s. Hadamar von Laber …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Laber — Laber, mittelalterl. Dichter, s. Hadamar von Laber …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hadamar [2] — Hadămar von Laber, deutscher Dichter des 14. Jahrh., aus einem Rittergeschlecht bei Regensburg, lebte am Hofe der bayr. Herzöge; schrieb das allegorische Liebesgedicht »Die Jagd«, hg. von Stejskal (1880) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Гадамар фон Лабер — (Hadamar von Laber) немецкий дидактический поэт первой половины XIV стол.; жил, как предполагают, при дворе императора Людовика Баварского; известен поэтической аллегорией Die Jagd , в которой любовь изображает под видом охоты. Стихотворение это …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Waldetzenberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • BLVS — Die Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart (kurz BLVS oder BLV, seltener StLV) ist eine Buchreihe mit Ausgaben hauptsächlich deutscher Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, die 1842 begründet wurde und bis heute in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart — Die Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart (kurz BLVS oder BLV, seltener StLV) ist eine Buchreihe mit Ausgaben hauptsächlich deutscher Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, die 1842 begründet wurde und bis heute in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”