Alistair Cooke

Alistair Cooke (* 20. November 1908 in Salford, Lancashire; † 30. März 2004 in New York; geboren als Alfred Cooke) war ein britisch-amerikanischer Journalist und Moderator.

Alistair Cooke am 18. März 1974

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre als Journalist

Nach seinem Studienabschluss 1934 bewarb sich Cooke erfolgreich auf die Stelle des entlassenen Sohnes des amtierenden Premierministers und BBC-Filmkritikers Oliver Baldwin, die er im Oktober antritt. Gleichzeitig war er Londoner Korrespondent für die NBC. Unter dem Titel Londonder Briefe (Orig.: London Letter) produzierte er wöchentlich einen 15-minütigen Rundrunkbeitrag über die britische Lebensart für amerikanische Hörer. Ferner saß er einem öffentlichen Diskussionspanel unter dem Vorsitz von George Bernhard Shaw zu korrekter Aussprache des Englischen bei, wo er Shaws Dubliner Akzent in die Lächerlichkeit zog.

Im Jahr 1936 war Cooke leitender Berichterstatter über die Abdankung Eduards VIII. der NBC.

Emigration in die USA

1937 zog Cooke vorerst vorübergehend in die USA. Seinem Antrag auf Staatsbürgerschaft wurde erst nach vier Jahren stattgegeben, sodass er am 1. Dezember 1941 als amerikanischer Staatsbürger vereidigt wurde, 6 Tage vor dem Luftangriff auf Pearl Harbor.

Kurz nach seiner Ausreise unterbreitete Cooke der BBC den Gedanken, die Londoner Briefe von Amerika aus weiterzuführen. Das Programm Neuigkeiten größtenteils aus Manhattan (Orig.: Mainly About Manhattan) wurde zwar von 1938 an produziert, jedoch nach Ausbruch des zweiten Weltkriegs 1939 wieder abgesetzt. Stattdessen produzierte er einen Amerikanischen Kommentar (Orig.: American Commentary) zum Krieg.

Cooke bereiste in dieser Zeit die USA und dokumentierte die Lebensverhältnisse von „einfachen“ Amerikanern während des Krieges. Das entsprechende Manuskript war zunächst nach Kriegsende nur von geringem Interesse, wurde aber wenige Wochen vor seinem Tod 2004 entdeckt und wenig später zusammen mit Reflexionen anderer Autoren veröffentlicht.

Der erste Brief aus Amerika (Orig.: American Letters) wurde am 24. März 1946 gesendet, zunächst waren nur 13 weitere Ausstrahlungen vorgesehen. Nach 58 Jahren und 2869 Folgen wurde die Serie im März 2004 abgeschlossen. Währenddessen bekam es einen neuen Namen (ab 1950: Letter From America) und gewann weltweit eine große Hörerschaft. 1991 wurde Cooke mit einem BAFTA-Preis in Silber für seinen Beitrag zu den englisch-amerikanischen Beziehungen ausgezeichnet.

Von 1971 bis 1992 moderierte Alistair Cooke seine eigene Sendung Meisterwerktheater (Orig.: Masterpiece Theatre), die beim PBS noch bis heute ausgestrahlt wird. Als Leiter dieser Sendung wurde er bei den Amerikanern legendär. In der Sendung zeigte er Romanverfilmungen und Biografieverfilmungen. Aber auch mehrfolgige Filme mit historischem Hintergrund wurden präsentiert. Nach Alistair Cooke moderierte die Sendung Russell Baker (1992-2004). Bis 2008 war sie ohne eigenen Moderator. Heute wird sie unter dem Namen Masterpiece von Gillian Anderson präsentiert.

Alter und Tod

Am 2. März 2004 folgte er dem Rat seines Arztes und stellte seine journalistischen Aktivitäten, insbesondere die Amerikanischen Briefe ein. Er starb in der Nacht vom 29. auf den 30. März an den Folgen eines Herzleidens und eines Lungenkrebses, der auf seine Knochen übergegriffen hatte.[1] Sein Leichnam wurde verbrannt und von seiner Familie im Geheimen in den Central Park gestreut.[2]

Am 22. Dezember 2005 berichtete die New York Daily News, dass Cookes Knochen und die anderer Leichen vor der Verbrennung von Leichendieben im Auftrag der Biomedical Tissue Services aus Fort Lee operativ entfernt wurden.

Schriften

„Amerikabücher“

  • Talk about America
  • Letter from America: The Early Years 1946–1968
  • America Observed: From the 1940s to the 1980s/Ronald A. Wells
  • Letters from America: The Americans, Letters from America and Talk About America
  • One Man's America
  • The Americans
  • Alistair Cooke's America (2002)
  • Letter from America: (1946–2004) (2004) ISBN 1-4000-4402-2
  • The Marvellous Mania: Alistair Cooke on Golf (2007) ISBN 978-071399996-9

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alistair Cooke's bones 'stolen' BBC am 22. Dezember 2005
  2. Alistair Cooke's ashes scattered in Central Park The Daily Telegraph am 30. Mai 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alistair Cooke — For the peer, see Alistair Cooke, Baron Lexden. For the English cricketer, see Alastair Cook. Alistair Cooke Born …   Wikipedia

  • Alistair Cooke — noun United States journalist (born in England in 1908) • Syn: ↑Cooke, ↑Alfred Alistair Cooke • Regions: ↑England • Instance Hypernyms: ↑journalist * * * Alistair …   Useful english dictionary

  • Alistair Cooke — ➡ Cooke (I) * * * …   Universalium

  • Alistair Cooke's America — America: A Personal History of the United States is a 13 part television series about the United States and its history, commissioned by the BBC, written and presented by Alistair Cooke, and first broadcast in both the United Kingdom and the… …   Wikipedia

  • Alfred Alistair Cooke — Alistair Cooke. Alfred Alistair Cooke, (20 de noviembre de 1908, Mánchester 30 de marzo de 2004), fue un comentarista y …   Wikipedia Español

  • Alfred Alistair Cooke — noun United States journalist (born in England in 1908) • Syn: ↑Cooke, ↑Alistair Cooke • Regions: ↑England • Instance Hypernyms: ↑journalist …   Useful english dictionary

  • Alistair Cookie — is Cookie Monster s alter ego when hosting Monsterpiece Theater on Sesame Street . Created as a spoof of the original Masterpiece Theatre host Alistair Cooke, Alistair Cookie is basically Cookie Monster in an English smoking jacket and ascot tie …   Wikipedia

  • Cooke, (Alfred)Alistair — Cooke (ko͝ok), (Alfred) Alistair. Born 1908. British born American journalist and broadcaster, whose books include Around the World in 50 Years (1966) and Alistair Cooke s America (1973). * * * …   Universalium

  • Cooke — is the surname of several notable people: Alan Cooke, British actor Alexander Cooke (d. 1614), English actor Alfred Tyrone Cooke, of the Indo Pakistani wars Alistair Cooke KBE (1908 2004), journalist and broadcaster Amos Starr Cooke (1810–1871),… …   Wikipedia

  • Cooke — steht für: Cooke Optics, britischer Optikhersteller Orte in den USA: Cooke County, Texas Cooke Township, Pennsylvania Personen: Alan Cooke (* 1966), englischer Tischtennisspieler Alistair Cooke (1908–2004), britisch US amerikanischer Journalist… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”