All die schönen Versprechungen
Filmdaten
Deutscher Titel All die schönen Versprechungen
Originaltitel Toutes ces belles promesses
Produktionsland Frankreich
Belgien
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge ca. 85 Minuten
Stab
Regie Jean-Paul Civeyrac
Drehbuch Jean-Paul Civeyrac
Produktion Lola Gans
Philippe Martin
Musik Nicolas Becker
Christophe Chevalier
Nicolas Gerber
Kamera Céline Bozon
Schnitt Sylvie Fauthoux
Besetzung

All die schönen Versprechungen ist ein französischer Film von 2003 frei nach dem Roman Chanson d'amour (Originaltitel: Hymnes à l'amour) von Anne Wiazemsky unter der Regie von Jean-Paul Civeyrac.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die junge Cellistin Marianne steht zu ihrer Sensibilität und ihrem Bedürfnis nach Liebe. Ihre Beziehung mit dem Geiger Etienne, einem Orchesterkollegen, steckt voller Komplikationen. Die Beziehungsprobleme gehen Marianne so unter die Haut, dass sie latent depressiv wird. Sie versucht, sich zurückzuziehen, wobei die Erinnerungen an ihre verstorbenen Eltern, die ihr immer wieder erscheinen, eine zusätzliche Belastung darstellen. Halt findet sie bei der einstigen Geliebten ihres Vaters, Béatrice und Ghislaine das Kindermädchen.

Kritiken

  • Lexikon des internationalen Films: Ein von vielen Rückblenden strukturierter Film, der dialoglastig über Liebe und deren Verlust sinnt und nach Wegen forscht, den Schmerz hinter sich zu lassen. Trotz des ausgeprägten Stilwillens und guter Darsteller letztlich nicht ganz überzeugend.

Preise

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Crunchant — Valérie Crunchant (* 1978 in Évry) ist eine französische Schauspielerin. Crunchants Lehrer an der Schauspielschule des Cours Florent war Francis Huster. Sie spielte mit Francis Huster in den Jahren 1992, 1993 und 1994 im „Suite Royale“ von… …   Deutsch Wikipedia

  • Valerie Crunchant — Valérie Crunchant (* 1978 in Évry) ist eine französische Schauspielerin. Crunchants Lehrer an der Schauspielschule des Cours Florent war Francis Huster. Sie spielte mit Francis Huster in den Jahren 1992, 1993 und 1994 im „Suite Royale“ von… …   Deutsch Wikipedia

  • Civeyrac — Jean Paul Civeyrac (* 24. Dezember 1964 in Lyon, Frankreich) ist ein französischer Filmregisseur und Professor an der Filmhochschule La fémis in Paris. Zu seinen Entdeckungen gehören die Schauspieler: Renaud Becard in Le doux amour des hommes… …   Deutsch Wikipedia

  • Toutes ces belles promesses — Filmdaten Deutscher Titel: All die schönen Versprechungen Originaltitel: Toutes ces belles promesses Produktionsland: Frankreich Belgien Erscheinungsjahr: 2003 Länge: ca. 85 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Vigo-Preis — Der Jean Vigo Preis (Prix Jean Vigo) wird seit 1951 als Hommage an den Filmregisseur Jean Vigo verliehen. Er wird an „einen französischen Regisseur, der sich durch die Unabhängigkeit seines Geistes und durch die Originalität seines Stils“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Prix Jean Vigo — Der Jean Vigo Preis (Prix Jean Vigo) wird seit 1951 als Hommage an den Filmregisseur Jean Vigo verliehen. Er wird an „einen französischen Regisseur, der sich durch die Unabhängigkeit seines Geistes und durch die Originalität seines Stils“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Valérie Crunchant — (* 1978 in Évry) ist eine französische Schauspielerin. Crunchants Lehrer an der Schauspielschule des Cours Florent war Francis Huster. Sie spielte mit Francis Huster in den Jahren 1992, 1993 und 1994 im „Suite Royale“ von Francis Huster und im Le …   Deutsch Wikipedia

  • Wiazemsky — Anne Wiazemsky (* 14. Mai 1947 in Berlin) ist eine französische Schauspielerin. Die Tochter eines russischen Diplomaten gab ihr Filmdebüt 1966 als Marie in Robert Bressons Zum Beispiel Balthasar (Au hasard Balthazar). Jean Luc Godard, der den… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Paul Civeyrac — (* 24. Dezember 1964 in Lyon, Frankreich) ist ein französischer Filmregisseur und Professor an der Filmhochschule La fémis in Paris. Zu seinen Entdeckungen gehören die Schauspieler: Renaud Becard in Le doux amour des hommes Lucia Sanchez in Les… …   Deutsch Wikipedia

  • Bulle Ogier — (2008) Bulle Ogier (* 9. August 1939 in Boulogne Billancourt; eigentlich Marie France Thielland) ist eine französische Theater und Filmschauspielerin. Bekanntheit erlangte die Mitbegründerin des ersten Pariser Café Théâtre als Darstellerin in den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”