Als der Wind den Sand berührte
Filmdaten
Deutscher Titel Als der Wind den Sand berührte
Originaltitel Si le vent soulève les sables
Produktionsland Belgien, Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Marion Hänsel
Drehbuch Marion Hänsel
Produktion Marion Hänsel
Musik René-Marc Bini
Kamera Walther van den Ende
Schnitt Michèle Hubinon
Besetzung
  • Isaka Sawadogo: Rahne
  • Carole Karemera: Mouna
  • Asma Nouman Aden: Shasha
  • Emile Abossolo M'bo: Lassong

Als der Wind den Sand berührte ist ein Spielfilm der belgischen Regisseurin Marion Hänsel. Der Film entstand nach dem Roman Chamelle von Marc Durin-Valois.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Rahne ist Lehrer in einem Dorf irgendwo in Afrika. Er hat zwei Söhne, als seine Frau Mouna eine Tochter gebärt. Im Dorf ist man der Meinung, dass eine Tochter bei der Armut des Dorfes nicht hilfreich sei und nur ein weiterer Esser. Mouna verhindert jedoch die Tötung der Tochter. Die jungen Eltern nennen sie Shasha.

Jahre später ist das Dorf ohne Wasser. Die Dorfbewohner beschließen das Dorf zu verlassen. Rahne ist jedoch der Meinung, dass er für seine Familie nur Wasser im von Rebellen kontrollierten Teil des Landes finden kann. Trotz Warnungen macht er sich mit einer befreundeten Familie und einem alten Freund in diese Richtung auf. Bald erreichen sie ein Wasserloch, das von Offizier Lassong und seinen Soldaten kontrolliert wird. Lassong verlangt Bezahlung für die Nutzung des Wassers. Der alte Mann der Gruppe verkauft seine gesamte Rinderherde für die Überfahrt mit dem Soldatenjeep zur Grenze des Landes. Später muss Rahne feststellen, dass der alte Mann ermordet wurde. Die beiden Familien beschließen schleunigst das Wasserloch zu verlassen. Auf der weiteren Suche werden sie zweimal von Rebellen und Plünderern überrascht. Beim ersten Zusammentreffen dürfen sie weiterziehen, als sie den Rebellen den ältesten Sohn als Kindersoldaten überlassen. Beim zweiten Mal muss Tochter Shasha über ein Feld mit Landminen laufen, um einen sicheren Weg für die Plünderer herauszufinden. Sie überlebt und die Banditen fahren über diesen Weg fort, erschießen jedoch den zweiten Sohn Rahnes.

Mouna erkrankt auf der strapaziösen Wanderung durch die Wüstengegenden Afrikas. Die zweite Familie geht allein weiter, da Mouna zu schwach ist. Als Mouna endgültig zu schwach für eine Weiterreise ist, müssen Rahne und Shasha die geliebte Ehefrau und Mutter zurücklassen. Sie wollen Hilfe holen. Rahne, Shasha und das Kamel Chamelle wandern bis zur völligen Erschöpfung allein weiter. Vater und Tochter waren sich noch nie so nah wie jetzt und sie sind sich bewusst, dass sie nur noch sich haben. Sie werden schließlich von UN-Mitarbeiten, die den notleidenden Flüchtlingen helfen, gefunden. Im Lager werden sie gesund gepflegt und treffen den Familienvater der befreundeten Familie aus dem Dorf wieder. Sie sind die einzigen, die die Suche nach Wasser überlebt haben.

Hintergrund

Der Film wurde in Dschibuti gedreht. Sechs Monate dauerte das Casting, um in Dschibuti die passenden Kinderdarsteller auszuwählen. Die Rolle von Vater Rahne übernahm der in Norwegen als Theaterschauspieler lebende Isaka Sawadogo aus Burkina Faso. Die Darstellerin der Mouna stammt aus Ruanda und überlebte als Tutsi den Völkermord in Ruanda. Sie lebt heute in Belgien und spielte bereits in Raoul Pecks Sometimes in April eine Hauptrolle.

Der Film erlebte seine Uraufführung beim Internationalen Filmfestival San Sebastián 2006. In Deutschland lief der Film seit dem 26. Juli 2007 in den Kinos.

Kritiken

  • Spiegel-Online, 25. Juli 2007: "Als der Wind den Sand berührte" ist ein eindrucksvoller Film über einen unaufhörlichen Existenzkampf geworden in einer unwirtlichen Natur, die sich ihre Ressourcen nur mühevoll abringen lässt. Dazu diese Hitze, in der die Konturen zu flirren und die Zeit zu flocken beginnen. In der sich die Wahrnehmung verselbständigt und die heiße Luft ihre eigenen Bilder von der Welt malt. Doch bei allen prächtigen Totalen von der ostafrikanischen Wüste kommt der Film keinesfalls als eine ästhetizistische Meditation über Zeit, Raum und Kino daher. Dafür hat die belgische Filmregisseurin Marion Hänsel, die mit konsequenten Psychodramen wie "Dust" (1985) oder "Barbarische Hochzeit" (1987) bekannt wurde, einfach viel zuviel zu erzählen. Vom Auszug eines kompletten Dorfes auf der Suche nach Wasser, von dem Drama zerrissener Familien, von Migration und Fremde.
  • Filmdienst: Geschickt die Balance zwischen neorealistischer Darstellung und poetischer Überhöhung haltende Inszenierung, die sich nicht zuletzt durch die atmosphärisch-dichten Bilder und die authentischen Darsteller zu einem Meisterwerk des ethnisch-fiktiven Kinos verdichtet.

Auszeichnungen

Der Film erhielt beim Filmfestival San Sebastián 2006 den C.I.C.A.E.-Preis und lief im Wettbewerb des Festivals.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Republik Kamerun — République du Cameroun (frz.) Republic of Cameroon (engl.) Republik Kamerun …   Deutsch Wikipedia

  • Kamerun — République du Cameroun (frz.) Republic of Cameroon (engl.) Republik Kamerun …   Deutsch Wikipedia

  • Marion Hänsel — (* 12. Februar 1949, in Marseille, Département Bouches du Rhône, Frankreich als Maria Ackermann) ist eine belgische Schauspielerin, Drehbuchschreiberin, Filmproduzentin und Filmregisseurin. Filmographie 1977: Equilibres, Regisseurin, Kurzfilm… …   Deutsch Wikipedia

  • Sild — Sylt Satellitenbild der Insel Sylt Gewässer Nordsee Inselgruppe Nordfriesische Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Sylt — Satellitenbild der Insel Sylt Gewässer Nordsee Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia

  • Söl — Sylt Satellitenbild der Insel Sylt Gewässer Nordsee Inselgruppe Nordfriesische Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Naturkatastrophen: Dürre, Stürme, Hochwasser —   Atmosphärisch bedingte Katastrophenereignisse werden von der planetarischen Zirkulation bestimmt, die den Wärme und Feuchtigkeitshaushalt regelt. Es können zwar punktuelle Ereignisse von größter Heftigkeit auftreten (Hurrikane, Tornados,… …   Universal-Lexikon

  • Kunstgewerbe — Kunstgewerbe. Im allgemeinen gehört zum Kunstgewerbe alles, bei dessen Herstellung eine gewisse künstlerische Tätigkeit sich entfaltet; wie weit diese Tätigkeit gehen muß, läßt sich nicht bestimmen und es bleibt der persönlichen Auffassung ein… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Velociraptor — Velociraptor, Skelettrekonstruktion Zeitraum Oberkreide (Campanium) ca. 83,5 bis 70,6 Mio. Jahre Fundorte Asien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”