Altaussee
Altaussee
Wappen von Altaussee
Altaussee (Österreich)
Altaussee
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Liezen
Kfz-Kennzeichen: BA
Fläche: 92,57 km²
Koordinaten: 47° 38′ N, 13° 46′ O47.63333333333313.766666666667712Koordinaten: 47° 38′ 0″ N, 13° 46′ 0″ O
Höhe: 712 m ü. A.
Einwohner: 1.804 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 19,49 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8992
Vorwahl: 03622
Gemeindekennziffer: 6 12 04
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Fischerndorf 61
8992 Altaussee
Website: www.altaussee.at
Politik
Bürgermeister: Herbert Pichler (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
6 SPÖ, 9 ÖVP
Lage der Gemeinde Altaussee im Bezirk Liezen
Altaussee Bad Aussee Bad Mitterndorf Grundlsee Pichl-Kainisch Steiermark Bezirk LiezenLage der Gemeinde Altaussee in der Expositur Bad Aussee (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Altaussee vom Loser gesehen   Altausseer Kirche
Altaussee vom Loser gesehen
Altausseer Kirche
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Altaussee [altˌaʊˈseː] ist eine Gemeinde mit 1804 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) im steirischen Salzkammergut in Österreich. Der Ort am Fuße des Toten Gebirges ist besonders als Kurort bekannt und liegt direkt am Altausseer See. Das Salzbergwerk Altaussee ist die größte Salzabbaustätte Österreichs.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Altaussee liegt im Ausseerland im steirischen Salzkammergut in der politischen Expositur Aussee im Bezirk Liezen, Bundesland Steiermark. Der Ort liegt auf 712 m Seehöhe am südwestlichen Rand des Toten Gebirges und am Westufer des Altausseer Sees.

Altaussee besteht aus zwei Katastralgemeinden:

  • Altaussee mit den Orten Altaussee, Fischerndorf, Puchen und Lichtersberg
  • Lupitsch

Geschichte

Die Wurzeln der Besiedelung des heutigen Gemeindegebietes liegen im Salzbergbau. Erstmals urkundlich erwähnt werden Ansiedlung und Salzabbau in Altaussee im Jahre 1147 (Ahornberg). Jedoch fand man spätrömische Siedlungsspuren bei Ausgrabungen am Sandling-Massiv (Michlhallberg/Leistling).[1]

Im 19. Jahrhundert wurde in Altaussee, wie im gesamten Ausseerland, die Sommerfrische vor allem adeliger und großbürgerlicher Wiener Familien zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert war Altaussee außerdem beliebtes Urlaubsziel zahlreicher Schriftsteller, wie Hugo von Hofmannsthal, Leopold Andrian, Raoul Auernheimer, Arthur Schnitzler[2], Jakob Wassermann, Theodor Herzl[3] und später auch Hermann Broch und Friedrich Torberg.

In die Geschichte eingegangen ist das Salzbergwerk Altaussee in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges, als dort während des Krieges von den Nationalsozialisten geraubte Kunstschätze eingelagert wurden. Während der Kriegsjahre hielten sich zeitweilig mehrere ranghohe Nazis, wie Ernst Kaltenbrunner, Wilhelm Höttl und August Eigruber, im Ort auf, oder versuchten hier, im Kern der fiktiven Alpenfestung, nach Kriegsende unterzutauchen (z.B. Adolf Eichmann[4], Ernst Kaltenbrunner[5][6]).

Seit 1989 ist Altaussee als Heilklimatischer Luftkurort anerkannt.[7]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Literaturmuseum Altaussee
  • Salzwelten Altaussee

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Bierzelt: Das Altausseer Bierzelt ist eines der bekanntesten und meistbesuchten Österreichs. Seit 1961[8] werden jährlich am ersten Wochenende im September über 600 Fässer Bier (Spezialbier von Gösser), über 10.000 Brathendln und hunderte heimische Seefische an die Besucher verkauft. Veranstalter des Bierzelts ist die Freiwillige Feuerwehr Altaussee, unterstützt durch andere Vereine, wie die ortsansässige Bergrettung, und Privatpersonen.
  • Internationale Arbeitsgemeinschaft für Gruppenanalyse: Zweimal jährlich - in der Woche vor Ostern und in der ersten Oktober-Woche - finden in Altaussee die Fortbildungsworkshops der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Gruppenanalyse statt, an der mehr als hundert Kandidaten aus dem gesamten deutschen Sprachraum und zahlreichen Ländern Ost- und Südosteuropas teilnehmen.

Söhne und Töchter der Gemeinde

Einzelnachweise

  1. http://www.austria-lexikon.at/af/Wissenssammlungen/Bibliothek/Geheimnisvolles_Salzkammergut/Eine_Römerzeitliche_Saline_in_Altaussee
  2. http://user361.pre.apconsult.at/img/schnitzler.pdf
  3. http://literaturmuseum.at/img/Herzl.pdf
  4. http://www.simon-wiesenthal-archiv.at/02_dokuzentrum/02_faelle/e01_eichmann.html
  5. http://www.berliner-zeitung.de/newsticker/ernst-kaltenbrunners-alpeninszenierung-des-endes-totes-gebirge,10917074,10278182.html
  6. Guy Walters: Hunting Evil. The Nazi war criminals who escaped and the dramatic hunt to bring them to justice (2009), S. 7-17.
  7. Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 2. April 1990 über die Festsetzung der Grenzen des Kurbezirkes Altaussee Vorlage:§§/Wartung/RIS-Suche Stammfassung: LGBl. Nr. 37/1990
  8. Das Altausseer-Bierzelt. Abgerufen am 30. Oktober 2011.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altaussee — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • Altaussee — Altaussee,   Fremdenverkehrsort in der Steiermark, Österreich, 720 m über dem Meeresspiegel, 1 900 Einwohner; im steirischen Salzkammergut am Altausseer See (2,1 km2, bis 53 m tief);   Wirtschaft:   im Sandling bei Altaussee seit 1147 Salzbergbau …   Universal-Lexikon

  • Altaussee — Infobox Ort in Österreich Art = Ort Name = Altaussee Wappen = lat deg = 47 | lat min = 36 | lat sec = 36 lon deg = 13 | lon min = 46 | lon sec = 58 Bundesland = Steiermark Bezirk = Liezen Höhe = 752 Fläche = 92 Einwohner = 1892 Stand = 2005 12 31 …   Wikipedia

  • Altaussee — Original name in latin Altaussee Name in other language Al tauszee, Альтаусзее State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 47.63844 latitude 13.76278 altitude 723 Population 0 Date 2012 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Altaussee — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Altaussee enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Altaussee im steirischen Bezirk Liezen, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung (§ 2a… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzbergwerk Altaussee — Abbau von Salz Förderung/Jahr 550.000 t Betreibende Gesellschaft Salinen Austria AG Betriebsbeginn 1147 Geografische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Bergungsort Salzbergwerk Altaussee — Der Bergungsort Salzbergwerk Altaussee im Salzbergwerk Altaussee war von 1943 bis 1945 eine Einlagerungsstätte für wertvolle bewegliche Kulturgüter zum Schutz gegen die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges. Inhaltsverzeichnis 1 Einlagerungen 1943 …   Deutsch Wikipedia

  • JUFA Altaussee — (Альтаусзее,Австрия) Категория отеля: Адрес: Lichtersberg 67, 8992 Альтаусзее, Австрия …   Каталог отелей

  • AlpenParks Hagan Lodge Altaussee — (Альтаусзее,Австрия) Категория отеля: Адрес: Lichtersberg 84, 8992 …   Каталог отелей

  • Loser Altaussee — Loser (montagne) Loser Une vue aérienne de la station serait la bienvenue. Administration Pays Autriche Site Internet www.loser.at Gé …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”