Alte Bonner Hütte
Alte Bonner Hütte
Alte Bonner Hütte
Lage Nordöstlich von Toblach; Autonome Provinz Bozen-Südtirol, Italien; Talort: Toblach
Gebirgsgruppe Villgratner Berge
Geographische Lage 46° 46′ 41,8″ N, 12° 16′ 29,5″ O46.77827222222212.2748611111112340Koordinaten: 46° 46′ 41,8″ N, 12° 16′ 29,5″ O
Höhenlage 2.340 m s.l.m.
Alte Bonner Hütte (Südtirol)
Alte Bonner Hütte
Besitzer Gemeinde Toblach
Erbaut 1897, 2006/2007 in Stand gesetzt
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Ende Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 25 Schlafplätze

Die alte Bonner Hütte, auch Pfannhornhütte (ital. Rifugio Corno di Fana) genannt, ist eine 2.340 m s.l.m. hoch gelegene, private Alpenhütte am Pfannhorn unweit der Grenze zu Osttirol bei Toblach in Südtirol. Ihre Wiedereröffnung fand am 30. Juni 2007 statt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1893 plante die Sektion Hochpustertal des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins bereits die erste Hütte an dieser Stelle. 1896 wurde die Übernahme der Kosten durch die Sektion Bonn beschlossen. Am 23. August 1897 wurde die Bonner Hütte feierlich eingeweiht. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Hütte in Italien enteignet und bis 1971 für militärische Zwecke genutzt. Danach stand sie leer und verfiel.[1]

2001 gelangte die Ruine der Bonner Hütte in den Besitz der Gemeinde Toblach, die sie 2006 für 25 Jahre einem gelernten Tischler überließ, der die Hütte wieder instandsetzte. Sie bietet nunmehr wieder Übernachtungsmöglichkeiten für 25 Personen.

Literatur

  • Alfred Stoll: Neubeginn der Bonner Hütte am Pfannhorn, in: AVS-Mitteilungen Juni 2007, S. 38.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hanspaul Menara: Südtiroler Schutzhütten. 2 Auflage. Athesia, Bozen 1983, ISBN 88-7014-017-2, S. 159.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonner Hütte — ist der Name zweier Schutzhütten in den Alpen: Alte Bonner Hütte, eine private Schutzhütte in den Villgratner Bergen in Südtirol Neue Bonner Hütte, eine Hütte der Sektion Bonn des Deutschen Alpenvereins in den Gurktaler Alpen in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Bonner Hütte — p1BW Neue Bonner Hütte DAV Hütte Kategorie II Lage Lausnitzalm; Kärnten, Österreich; Talort: Rennweg am Katschberg Gebirgsgruppe Gurktaler Alpen …   Deutsch Wikipedia

  • Zechner-Hütte — p1 Neue Bonner Hütte DAV Hütte Kategorie II Lage Lausnitzalm; Kärnten, Österreich; Talort: Rennweg am Katschberg Gebirgsgruppe Gurktaler Alpen Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Bonn-Matreier-Hütte — OeAV/DAV Hütte Kategorie I Lage oberhalb des Göfflersboden; Osttirol, Österreich; Talort: Virgen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenhütte — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenhütten — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Unterkünfte in den Alpen — Die Liste der Schutzhütten in den Alpen führt Schutzhütten und vergleichbare einfache Unterkünfte auf. Neben einer großen Zahl von Alpenvereinshütten gibt es aber auch eine ganze Reihe, die sich in Privatbesitz befinden. Die Liste enthält einige …   Deutsch Wikipedia

  • Defereggengebirge — f1 Villgratner Berge Lage der Villgratner Berge innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Weiße Spitze (2.962  …   Deutsch Wikipedia

  • Gsieser Berge — f1 Villgratner Berge Lage der Villgratner Berge innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Weiße Spitze (2.962  …   Deutsch Wikipedia

  • Villgrater Berge — f1 Villgratner Berge Lage der Villgratner Berge innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Weiße Spitze (2.962  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”