Aluminiumfluorid
Kristallstruktur
Struktur von Aluminiumfluorid
Allgemeines
Name Aluminiumfluorid
Andere Namen
  • Aluminiumtrifluorid
  • Aluminium(III)-trifluorid
Verhältnisformel AlF3
CAS-Nummer
  • 7784-18-1
  • 32287-65-3 (monohydrat)
  • 15098-87-0 (trihydrat)
PubChem 2124
Kurzbeschreibung

farblose hexagonale Kristalle[1]

Eigenschaften
Molare Masse 83,98 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

2,88 g·cm−3[2]

Sublimationspunkt

ca. 1260 °C[2]

Löslichkeit

schlecht löslich in Wasser, Säuren und Laugen[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 302-315-319-335
EUH: keine EUH-Sätze
P: 261-​305+351+338 [3]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 22-36/37/38
S: 26
MAK

1 mg·m−3 (gemessen als einatembarer Aerosolanteil)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Aluminiumfluorid ist ein Salz von Aluminium und Fluor mit der Summenformel AlF3.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Aluminiumfluorid kommt sowohl wasserfrei, als auch in mehreren kristallwasserhaltigen Formen vor.

Synthese

Die Darstellung von Aluminiumfluorid erfolgt zweckmäßig durch das Überleiten von Fluorwasserstoff über rotglühendes Aluminiumoxid:

\mathrm{Al_2O_3 + 6 \, HF \rightarrow 2 \, AlF_3 + 3 \, H_2O}

Die Dehydrierung des Trihydrats ist allerdings nie ganz frei von der Produktion des Oxids. Um daher reines wasserfreies Aluminiumfluorid herzustellen, greift man auf die Zersetzung von Ammoniumhexafluoroaluminat zurück:[4]

\mathrm{(NH_4)_3AlF_6 \rightarrow AlF_3 + 3 \ NH_4F}

Eigenschaften

Aluminiumfluorid bildet ein in Wasser und organischen Lösungsmitteln schwer lösliches, farbloses triklines Kristallpulver.

Reaktionsverhalten

Mit Fluoriden der Alkalimetalle werden Komplexsalze der Zusammensetzungen M(AlF4), M2(AlF5) sowie M3(AlF6) gebildet.[1] Von technischer Bedeutung ist hierbei Kryolith Na3[AlF6].

Verwendung

Aluminiumfluorid wird als Katalysator, der Zahnpflege zur Kariesprophylaxe, in Form von Kryolith wird es als Flussmittel, zum Schmelzen von Leichtmetallen und zur Herstellung von Aluminium verwendet.[2]

Einzelnachweise

  1. a b c Almut Barwinski, in: Roempp Online - Version 3.5, 2009, Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  2. a b c d e Eintrag zu Aluminiumfluorid in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 23. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich).
  3. a b Datenblatt Aluminum fluoride bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 20. März 2011.
  4. G. Brauer (Hrsg.), Handbook of Preparative Inorganic Chemistry 2nd ed., vol. 1, Academic Press 1963, S. 225–226.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aluminiumfluorid — A|lu|mi|ni|um|flu|o|rid: AlF3; farbloses, bei ca. 1290 °C sublimierendes Kristallpulver, das als Flussmittel in der Metallurgie dient. Vgl. Kryolith …   Universal-Lexikon

  • AlF3 — Kristallstruktur Allgemeines Name Aluminiumfluorid Verhältnisformel …   Deutsch Wikipedia

  • Bleitiegeltest — Fluoride sind die Salze der Fluorwasserstoffsäure (HF), die auch als Flusssäure bekannt ist. Sie enthalten in ihrem Ionengitter als negative Gitterbausteine (Anionen) Fluorid Ionen (F−). Daneben werden auch kovalente, nicht ionische Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fluorid — Fluoride sind die Salze der Fluorwasserstoffsäure (HF), die auch als Flusssäure bekannt ist. Sie enthalten in ihrem Ionengitter als negative Gitterbausteine (Anionen) Fluorid Ionen (F−). Daneben werden auch kovalente, nicht ionische Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kriechprobe — Fluoride sind die Salze der Fluorwasserstoffsäure (HF), die auch als Flusssäure bekannt ist. Sie enthalten in ihrem Ionengitter als negative Gitterbausteine (Anionen) Fluorid Ionen (F−). Daneben werden auch kovalente, nicht ionische Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aluminium [1] — Aluminium, Atomgewicht 27, das in der Natur verbreitetste metallische Element, kommt nie gediegen vor, sondern hauptsächlich in Verbindung mit Sauerstoff als Tonerde, die zusammen mit der Kieselsäure einen Bestandteil der größten Zahl der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Fluoride — sind die Salze der Fluorwasserstoffsäure (HF), die auch als Flusssäure bekannt ist. Sie enthalten in ihrem Ionengitter als negative Gitterbausteine (Anionen) Fluorid Ionen (F−). Daneben werden auch kovalente, nicht ionische Verbindungen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hydrogenfluorid — Strukturformel Allgemeines Name Fluorwasserstoff Andere Namen Hydrogenf …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”