Amandus Augustus Abendroth
Amandus Augustus Abendroth .jpg

Amandus Augustus Abendroth (* 16. Oktober 1767 in Hamburg; † 17. Dezember 1842 ebenda) war hamburgischer Senator, Ritzebütteler Amtmann und seit 1831 hamburgischer Bürgermeister.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Amandus Augustus Abendroth ist der Sohn des aus Scheibenberg stammenden Notars und Gerichtsprokurators Abraham Augustus Abendroth und der in Bargteheide geborenen Johanna Maria Groot. Seine Mutter starb wenige Wochen nach seiner Geburt. Er studierte in Erlangen und Göttingen Rechtswissenschaften und promovierte 1790 in Göttingen zum „Doktor der Rechte“. Am 6. Oktober 1792 heiratete er in Venedig die Schwägerin des Freundes und späteren Senatskollegen Johann Heinrich Bartels. Aus der Ehe mit Johanna Magdalena von Reck entstammten neun Kinder, wovon eines schon kurz nach der Geburt starb. Sein ältester Sohn August Abendroth wurde ebenfalls Advokat und war ein Förderer der Künste. Ein anderes der Kinder war der spätere Bürgerschaftsabgeordnete Carl Eduard Abendroth.

Mit 28 Jahren wurde er zum Armenvorsteher der Stadt Hamburg ernannt und fünf Jahre später – im Jahr 1800 – in den Senat gewählt. Während der französischen Besatzung war er als Amtmann in Ritzebüttel tätig. 1811 wurde er von den Franzosen als Maire nach Hamburg zurückgeholt. Am 24. Februar 1813 brach ein spontaner Volksaufstand gegen die französische Besatzung aus. Nachdem dieser auch durch Einsatz aus dem benachbarten Altona zu Hilfe gerufenen dänischen Militärs niedergerungen war, organisierte Abendroth eine sich aus der Hamburger Kaufmannschaft rekrutierende Bürgerwehr, die künftig Plünderungen in den Häusern der wohlhabenden Bürger unterbinden sollte. Er verfasste während der Verbannung durch Napoleon 1813/14 die Reformschrift Wünsche bei Hamburgs Wiedergeburt.

Er gründete 1816 das Nordseebad Cuxhaven und war seit 1821 erster Polizeiherr in Hamburg. Mit dem Gedanken, die Menschen zur Selbsthilfe zu motivieren, gründet er 1827 die Hamburger Sparkasse.

Amandus Augustus Abendroth wurde auf dem heute unter Denkmalschutz stehendem Hammer Friedhof an der Dreifaltigkeitskirche in Hamburg-Hamm beigesetzt.

Ehrung

Nach ihm sind der Abendrothsweg in Hamburg-Eppendorf und in Cuxhaven das Amandus-Abendroth-Gymnasium, die Abendrothschule und die Abendrothstraße benannt. Das 1821 von Abendroth gegründete „Magdalenen-Stift“ („für verführte und gefallene Mädchen“) trägt seit 1921 den Namen „Abendroth-Haus“. Die Einrichtung wendet sich auch heute noch an Mädchen, junge Frauen und Familien mit stationären, teilstationären und ambulanten Hilfsangeboten.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amandus Augustus Abendroth — (16 October 1767, Hamburg 17 December 1842) was a German jurist and mayor of Hamburg. He was the son of Abraham Augustus Abendroth, a lower court procuraton from Eisenberg, Saxony. Beginning in 1787, he studied law in Erlangen and Göttingen,… …   Wikipedia

  • Amandus Abendroth — Amandus Augustus Abendroth (* 16. Oktober 1767 in Hamburg; † 17. Dezember 1842 ebenda) war hamburgischer Senator und seit 1831 Bürgermeister. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Abendroth — ist der Familienname folgender Personen: Amandus Augustus Abendroth (1767–1842), Hamburger Senator, „1. Polizeiherr“ und Initiator der Gründung der Hamburger Sparkasse August Abendroth (1796–1867), deutscher Advokat und Philanthrop Carl Eduard… …   Deutsch Wikipedia

  • Abendroth — is a German surname (from German Abendrot , evening red , afterglow ) and may refer to: * Amandus Augustus Abendroth (1767 1842), German jurist * Hermann Abendroth (1883–1956), German conductor * Wolfgang Abendroth (1906–1985), German jurist See… …   Wikipedia

  • Abendroth — Abendroth, Amandus Augustus, Bürger meister von Hamburg, geb. 16. Okt. 1767, gest. daselbst 17. Dez. 1842, 1800 Senator, verwaltete 1806 bis 1810 während der französischen Invasion das Amt Ritzebüttel und wurde 1810 Maire von Hamburg. 1814–21… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • August Abendroth — (* 6. Oktober 1796 in Hamburg; † 19. März 1867 ebenda) war ein hamburgischer Jurist, Kaufmann und Philanthrop. Leben August Abendroth war das älteste von neun Kindern des hamburgischen Senators und späteren Bürgermeisters Amandus Augustus… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Eduard Abendroth — (* 9. September 1804 in Hamburg; † 25. Januar 1885 in Wandsbek [1]) war ein Hamburger Kaufmann und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft im 19. Jahrhundert. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Politik 2 Weitere Ämter und Mitgl …   Deutsch Wikipedia

  • Hanseatische Bürgergarde — Wappen des Hamburger Bürgermilitärs Das Hamburger Bürgermilitär, auch „Hanseatische Bürgergarde“ genannt, war eine 1814 gegründete und bis 1868 bestehende bürgerliche Wehrformation der Freien Reichs und Hansestadt Hamburg, die aus wehrpflichtigen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of mayors of Hamburg — This is an incomplete list, which may never be able to satisfy particular standards for completeness. You can help by expanding it with reliably sourced entries. Hamburg greater coat of arms used by the Hamburg Senate …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”