Ambrose Battista De Paoli

Ambrose Battista De Paoli (* 19. August 1934 in Jeanette, Pennsylvania, USA; † 10. Oktober 2007 in Miami, Florida) war ein vatikanischer Diplomat und zuletzt Apostolischer Nuntius in Australien.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ambrose Battista De Paoli empfing die Priesterweihe am 18. Dezember 1960 in Miami. Von 1964 bis 1966 absolvierte er die Päpstliche Diplomatenakademie und promovierte mit einer 1965 eingereichten Dissertation zum Thema Property laws of the State of Florida affecting the Church an der Päpstlichen Lateranuniversität in Kanonischem Recht. 1966 trat er in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein. Er war in päpstlichen Missionen in Sambia, Venezuela, Kanada und im Vatikanischen Staatssekretariat tätig. Am 11. April 1967 verlieh ihm Papst Paul VI. den Ehrentitel Ehrenkaplan Seiner Heiligkeit[1] (Monsignore).

Papst Johannes Paul II. verlieh ihm am 7. Februar 1980 den Titel Ehrenprälat Seiner Heiligkeit und ernannte ihn am 23. September 1983 zum Titularerzbischof von Lares sowie zum Apostolischen Pro-Nuntius in Sri Lanka. Die Bischofsweihe spendete ihm Agostino Kardinal Casaroli.

In den folgenden Jahren war er Apostolischer Delegat, ab 1994 Nuntius, in Südafrika (1988–1997), Apostolischer Pro-Nuntius in Lesotho (1988–1997), Apostolischer Nuntius in Swaziland (1993–1997), Apostolischer Delegat, ab 1996 Nuntius, in Namibia (1994–1997) und Apostolischer Delegat in Botswana (1994–1997). Von 1997 bis 2004 war er Nuntius in Japan, seit 2004 Apostolischer Nuntius in Australien.

De Paoli starb an den Folgen einer 2005 diagnostizierten Leukämieerkrankung in einem Krankenhaus in Miami.

Bibliographie

  • Property laws of the State of Florida affecting the Church (zugl. Diss. Päpstliche Lateranuniversität), Rom: Catholic Book Agency, 1965.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Annuario Pontificio per l’anno 1968, Città del Vaticano 1968, S. 1555.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambrose De Paoli — Ambrose Battista De Paoli (* 19. August 1934 in Jeanette, Pennsylvania, USA; † 10. Oktober 2007 in Miami, Florida) war ein vatikanischer Diplomat und zuletzt Apostolischer Nuntius in Australien. Leben Ambrose Battista De Paoli empfing die… …   Deutsch Wikipedia

  • De Paoli — ist der Familienname folgender Personen: Ambrose Battista De Paoli (1934–2007), vatikanischer Diplomat und Apostolischer Nuntius in Australien Daniele De Paoli (* 1973), italienischer Radrennfahrer. Virginio De Paoli (1938–2009), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ambrose De Paoli — infobox bishopstyles name=Ambrose De Paoli dipstyle=The Most Reverend offstyle=Your Excellency relstyle=Monsignor deathstyle=not applicable |Ambrose Battista De Paoli‎ (August 19, 1934 ndash; October 10, 2007) was a Roman Catholic cleric and… …   Wikipedia

  • Paoli — ist die Bezeichnung mehrerer Personen: Ambrose Battista De Paoli (1934–2007), vatikanischer Diplomat und Apostolischer Nuntius in Australien Daniele De Paoli (* 1973), italienischer Radrennfahrer. Virginio De Paoli (1938–2009), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/De- — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel Monteiro de Castro — Styles of Manuel Monteiro de Castro Reference style The Most Reverend Spoken style Your Excellency …   Wikipedia

  • Nekrolog 4. Quartal 2007 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2007: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog… …   Deutsch Wikipedia

  • Jeannette, Pennsylvania — Infobox Settlement official name = Pagename other name = native name = nickname = settlement type = City motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem size =… …   Wikipedia

  • Bernard Mohlalisi — OMI (* 16. März 1933 in Ha Malijeng) ist Alterzbischof von Maseru. Leben Bernard Mohlalisi trat der Ordensgemeinschaft der Oblaten (OMI) bei, legte die Profess 1955 ab und empfing am 14. Juli 1963 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn …   Deutsch Wikipedia

  • Lares (Titularbistum) — Lares ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein früheres Bistum der gleichnamigen antiken Stadt in der römischen Provinz Africa proconsularis bzw. in der Spätantike Zeugitana im heutigen nördlichen Tunesien.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”