Amplepuis
Amplepuis
Wappen von Amplepuis
Amplepuis (Frankreich)
Amplepuis
Region Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Amplepuis
Koordinaten 45° 58′ N, 4° 20′ O45.97254.3302777777778431Koordinaten: 45° 58′ N, 4° 20′ O
Höhe 431 m (336–868 m)
Fläche 38,44 km²
Einwohner 5.085 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 132 Einw./km²
Postleitzahl 69550
INSEE-Code
Website www.ville-amplepuis69.fr

Amplepuis ist eine kleine Stadt mit 5085 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) in der Region Rhône-Alpes in Frankreich zwischen Lyon und Roanne. Sie liegt am Fluss Reins, der hier seinen Namen wechselt und weiter abwärts den Namen Rhins führt.

Bekannt geworden ist Amplepuis vor allem durch Nähmaschinen. Der Erfinder der ersten Nähmaschine, Barthélemy Thimonnier, ist in Amplepuis geboren und gestorben. In seinem Leben hatte er in Paris eine Firma gegründet. Er floh dann nach Manchester, hier sollte er in Serie produzieren. Doch dann floh er zurück nach Amplepuis zu seinen Eltern. Er starb am 5. Juli 1857. Ihm zu Ehren hat man in Amplepuis ein Nähmaschinen-Museum eingerichtet, das Musée Barthélemy Thimonnier. Neben wertvollen Nähmaschinen und deren Zubehör (wie z. B. Fingerhüte) sind dort auch Zweiräder ausgestellt.

Amplepuis pflegt seit 1970 eine Städtepartnerschaft mit Gültstein (Teilort von Herrenberg). Jährlich findet ein Schüleraustausch statt, der aber nicht mit Gültstein, sondern mit der Herrenberger Theodor-Schüz-Realschule unternommen wird. Herrenbergs Partnerstadt jedoch ist das von Amplepuis 15 km entfernte Tarare, welches ungefähr 12.000 Einwohner hat.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amplepuis — Saltar a navegación, búsqueda Amplepuis País …   Wikipedia Español

  • Amplepuis — is a commune in the Rhône department in eastern France. The population was 5000 in 1999.ee alsoCommunes of the Rhône department …   Wikipedia

  • Amplepuis — (spr. Angplepü), Stadt im Bezirk Villefranche sur Saone im französischen Departement Saone, Baumwollenweberei; 4000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amplepuis — (spr. angpl püī), Marktflecken im franz. Depart. Rhône, Arrond. Villefranche, an der Lyoner Bahn, mit Fabrikation von Baumwollenstoffen und Decken und (1901) 4833 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amplepuis — 45° 58′ 24″ N 4° 19′ 52″ E / 45.9733333333, 4.33111111111 …   Wikipédia en Français

  • Amplepuis — Original name in latin Amplepuis Name in other language Amplepuis State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 45.9726 latitude 4.3316 altitude 437 Population 5261 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Gare d'Amplepuis — Amplepuis Localisation Pays France Ville Amplepuis Adresse Place de la Gare 69550 Amplepuis Coordonnées géographiques …   Wikipédia en Français

  • Canton d'Amplepuis — Administration Pays France Région Rhône Alpes Département Rhône Arrondissement Villefranche sur Saône C …   Wikipédia en Français

  • Kanton Amplepuis — Region Rhône Alpes Département Rhône Arrondissement Villefranche sur Saône Hauptort Amplepuis Einwohner 8.526 (1. Jan. 2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Communauté de communes du Pays d'Amplepuis-Thizy — Ajouter une image Administration Pays France Région Rhône Alpes Département Rhône Date de création 1994 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”