Amt Levern
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Levern führt kein Wappen
Amt Levern
Deutschlandkarte, Position des Amtes Levern hervorgehoben
52.375138.45501
Basisdaten (Stand 1972)
Bestandszeitraum: 1815–1972
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Detmold
Kreis: Lübbecke
Fläche: 57,16 km²
Einwohner:

4.402 (1972)

Bevölkerungsdichte: 77 Einwohner je km²
Amtsgliederung: 5 Gemeinden
Lage des Amtes Levern im Kreis Lübbecke
Karte

Das Amt Levern war ein Amt im ehemaligen Kreis Lübbecke in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Levern. Durch das Bielefeld-Gesetz wurde das Amt zum 31. Dezember 1972 aufgelöst. Rechtsnachfolgerin des Amtes ist die Gemeinde Stemwede.

Das Amt lag südlich des Amtes Dielingen-Wehdem und grenzte im Westen an das Land Niedersachsen.

Zum Zeitpunkt der Auflösung hatte das Amt 4402 Einwohner auf einer Fläche von 57,16 km² und gliederte sich in die fünf Gemeinden Destel, Levern, Niedermehnen, Sundern und Twiehausen. Zusammen mit den Gemeinden des Amtes Dielingen-Wehdem bilden die Gemeinden die neue Gemeinde Stemwede.

Sitz und Mittelpunkt des Amtes war das alte Stiftsdorf Levern, das auch mehrmals ausgezeichnet wurde. Das Amt war landwirtschaftlich geprägt.

Einwohnerentwicklung in den einzelnen Gemeinden[1]

Ortsteil 1953 1963 1967 1972 Fläche Einwohnerdichte (1972)
Destel 926 780 744 700 8,49 km² 82 Einw./km²
Levern 1.527 1.604 1.671 1.706 10,73 km² 159 Einw./km²
Niedermehnen 945 851 852 809 13,20 km² 61 Einw./km²
Sundern 531 406 442 404 7,93 km² 51 Einw./km²
Twiehausen 892 769 778 783 16,80 km² 47 Einw./km²
Amt Levern 4.821 4.410 4.478 4.402 57,16 km² 77 Einw./km²

Einzelnachweise

  1. Dirk Möllering (Hrsg.): Aufbau und Strukturwandel im Altkreis Lübbecke - Parteien und Wahlen im Altkreis Lübbecke 1953 - 1973, Lübbecke 2001, S. 103

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”