Amy Heckerling

Amy Heckerling (* 7. Mai 1954 in New York City) ist eine US-amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin.

Heckerling studierte Filmkunst an der New York University, dann absolvierte sie das AFI Conservatory des American Film Institute. Sie debütierte mit der Schulkomödie Ich glaub', ich steh' im Wald (1982) mit Sean Penn, Jennifer Jason Leigh und Judge Reinhold, der im Jahr 2005 ins National Film Registry aufgenommen wurde. Die Filme Kuck' mal wer da spricht! (1989) und Kuck' mal, wer da spricht – Teil 2 (1990) drehte sie mit John Travolta und Kirstie Alley, den Film Clueless – Was sonst! (1995) mit Alicia Silverstone. Für den Film Clueless, für den sie auch das Drehbuch schrieb, gewann sie den National Society of Film Critics Award und wurde für den Writers Guild of America Award nominiert. In den Jahren 1996 bis 1999 führte sie Regie der Fernsehserie Clueless – Die Chaos-Clique. Beim Film Loser – Auch Verlierer haben Glück (2000) mit Jason Biggs und Mena Suvari war sie nicht nur als Regisseurin, sondern auch als Drehbuchautorin und Filmproduzentin tätig.

Heckerling war mit dem Regisseur Neal Israel verheiratet und ist Mutter der 1985 geborenen Schauspielerin Mollie Israel.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amy Heckerling — est une réalisatrice, scénariste, productrice et actrice américaine née le 7 mai 1954 dans le Bronx dans l État de New York aux États Unis. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 comme réalisatrice …   Wikipédia en Français

  • Amy Heckerling — Infobox actor name =Amy Heckerling caption = birthdate = birth date and age|1954|5|7 birthplace = The BronxAmy Heckerling (born May 7, 1954) is an American film director, one of the few female directors to have produced multiple box office… …   Wikipedia

  • Heckerling — Amy Heckerling (* 7. Mai 1954 in New York City) ist eine US amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin. Heckerling studierte Filmkunst an der New York University, dann absolvierte sie das AFI Conservatory des American Film Institute. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Amy Adams — Pour les articles homonymes, voir Adams. Amy Adams …   Wikipédia en Français

  • HECKERLING, AMY — (1954– ), U.S. writer, director, producer. Heckerling grew up in New York City. She attended the High School of Art and Design and though she studied photography during her time there, she opted to pursue a different path upon completing high… …   Encyclopedia of Judaism

  • Clueless - Was sonst! — Filmdaten Deutscher Titel: Clueless – Was sonst! Originaltitel: Clueless Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1995 Länge: ca. 93 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Clueless – Was sonst! — Filmdaten Deutscher Titel: Clueless – Was sonst! Originaltitel: Clueless Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1995 Länge: ca. 93 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Clueless – Was sonst? — Filmdaten Deutscher Titel: Clueless – Was sonst! Originaltitel: Clueless Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1995 Länge: ca. 93 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Fast Times at Ridgemont High — Ridgemont High redirects here. For high schools called Ridgemont High, see Ridgemont High School (disambiguation). Fast Times at Ridgemont High Original movie poster. Directed by …   Wikipedia

  • Clueless (film) — Clueless Theatrical release poster Directed by Amy Heckerling Produced by Sco …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”