Andreas Beck (Fußballspieler)
Andreas Beck

Andreas Beck

Spielerinformationen
Geburtstag 13. März 1987
Geburtsort KemerowoSowjetunion
Größe 180 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend

1995–2000
2000–2005
DJK-SG Wasseralfingen
SVH Königsbronn
VfB Stuttgart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2006
2006–2008
2008–
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart
TSG 1899 Hoffenheim
23 (1)
27 (1)
91 (0)
Nationalmannschaft2

0000–2006
2007–2009
2009–
Deutschland U 18
Deutschland U 19
Deutschland U 21
Deutschland
03 (0)
03 (0)
27 (2)
09 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. August 2011
2 Stand: 17. November 2010

Andreas Beck (* 13. März 1987 in Kemerowo, RSFSR, Sowjetunion) ist ein deutscher Fußballspieler.

Andreas Beck, der einer russlanddeutschen Familie entstammt, kam 1990 als Aussiedler aus der Sowjetunion nach Aalen-Wasseralfingen.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Der Abwehrspieler begann mit dem Fußball beim SVH Königsbronn in Königsbronn und bei der DJK-SG Wasseralfingen in Aalen. Im Sommer 2000 wechselte er zur Juniorenabteilung des Bundesligisten VfB Stuttgart. Seit dem 1. Juli 2005 stand er bei der zweiten Mannschaft des VfB in der Regionalliga Süd als Amateur unter Vertrag. Am 11. Februar 2006 wurde Beck erstmals von seinem damaligen Trainer Armin Veh bei einem Bundesligaspiel eingesetzt. In der Begegnung mit Arminia Bielefeld stand der Außenverteidiger in der Startelf der Schwaben. In seiner ersten Saison 2005/06 wurde er insgesamt fünfmal in der Bundesliga eingesetzt. Am 1. Juli 2006 erhielt Beck beim VfB Stuttgart einen Vierjahresvertrag als Profispieler und kam im Laufe der Meisterschaftssaison 2006/07 zu vier Bundesligaeinsätzen. Somit gehörte er zum Kader der Stuttgarter, die deutscher Meister wurde. Das erste Tor für den VfB in der Bundesliga schoss er am 27. Oktober 2007, als ihm beim 1:0-Erfolg über Bayer 04 Leverkusen in der 72. Spielminute das spielentscheidende Tor gelang.

Zum 4. Juli 2008 wechselte er zum Bundesliga-Aufsteiger TSG 1899 Hoffenheim.[1] Er war auf Anhieb Stammspieler, wurde mit dem Verein überraschend Herbstmeister und absolvierte erstmals in seiner Profikarriere 30 Ligaspiele. Nur Tobias Weis und Demba Ba kamen zu mehr Einsätzen im Lauf der Spielzeit. Zur Saison 2010/11 wurde Beck von Ralf Rangnick offiziell als neuer Spielführer Hoffenheims und damit Nachfolger des nach Nürnberg gewechselten Per Nilsson ins Amt eingeführt.[2]

Nationalmannschaft

Am 21. Februar 2007 bestritt er sein erstes Spiel für die U-20-/U-21-Nationalmannschaft gegen Italien, nachdem er zuvor bereits je drei Spiele für die U 19 und die U 18 des DFB bestritten hatte.

Am 5. Februar 2009 wurde Beck erstmals von Bundestrainer Joachim Löw in die deutsche Nationalmannschaft berufen und absolvierte sechs Tage später in Düsseldorf sein erstes Länderspiel gegen Norwegen. Bei der 0:1-Niederlage wurde der Außenverteidiger zur Halbzeit für Andreas Hinkel eingewechselt.[3] Am 28. März spielte er in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein und ist damit der erste Hoffenheimer, der in einem Pflichtspiel für Deutschland eingesetzt wurde.[4]

Sein größter internationaler Erfolg war der Gewinn der U21-Europameisterschaft 2009 in Schweden unter Bundestrainer Horst Hrubesch. Sein entscheidendes Tor zum 1:0 gegen Italien öffnete Deutschland den Weg ins Finale, welches 4:0 gegen England gewonnen wurde.

Am 6. Mai 2010 wurde er von Bundestrainer Joachim Löw in den erweiterten Kader für die Weltmeisterschaft 2010 berufen, jedoch am 1. Juni 2010 als letzter Spieler aus dem dann endgültigen Kader gestrichen.[5]

Erfolge

Verein

  • Deutscher Meister mit VfB Stuttgart U17: 2004 (Vizemeister 2003)
  • Deutscher Meister mit VfB Stuttgart U19: 2005
  • Deutscher Meister mit VfB Stuttgart: 2007

Nationalmannschaft

Soziales Engagement

Andreas Beck unterstützt das Sozialprojekt Wir helfen Afrika zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Er fungiert als Stadtpate für die Stadt Aalen.[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Andreas Beck wechselt von Stuttgart nach Hoffenheim vom 4. Juli auf shortnews.de
  2. Beck wird Kapitän vom 14. August 2010 auf bundesliga.de
  3. Spielstatistik Deutschland - Norwegen 0:1 auf weltfussball.de
  4. Spielstatistik Deutschland - Liechtenstein 4:0 auf weltfussball.de
  5. Löw streicht Andreas Beck aus dem WM-Kader vom 1. Juni 2010] auf welt.de
  6. Aller guten Dinge waren „3” - Gomez, Mertesacker und Beck! auf wir-helfen-afrika.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Beck — ist der Name folgender Personen: Andreas Beck (Autor) (* 1948), deutscher Arzt, Theologe, Schriftsteller und Maler Andreas Beck (Regisseur) (* 1965), deutscher Regisseur Andreas Beck (Skispringer und Snowboarder) (* 1976), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Beck (Familienname) — Beck kann eine Variante des Familiennamens Bach sein. In Süddeutschland leitet sich der Name aber in aller Regel vom Beruf des Bäckers her (Konrad Kunze: dtv Atlas Namenkunde, 2. Aufl. München 1999, S. 114) . Sowohl über backen als auch über Bach …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Ibertsberger —  Andreas Ibertsberger Spielerinformationen Geburtstag 27. Juli 1982 Geburtsort Seekirchen, Österreich Größe 177 cm Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fußballspieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen — Die Liste der Fußballspieler mit den meisten Bundesliga Einsätzen verzeichnet alle Fußballspieler, die seit der Einführung der obersten bundesdeutschen Spielklasse im Jahr 1963 mindestens 400 Bundesligaspiele absolviert haben.[1] Derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Tobias Weis (Fußballspieler, 1985) — Tobias Weis  Spielerinformationen Geburtstag 30. Juli 1985 Geburtsort Schwäbisch Hall, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Williams (Fußballspieler) —  Daniel Williams Spielerinformationen Geburtstag 8. März 1989 Geburtsort Karlsruhe, Deutschland Größe 180 cm Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Dominik Kaiser (Fußballspieler) —  Dominik Kaiser Spielerinformationen Geburtstag 16. September 1988 Geburtsort Mutlangen, Deutschland Größe 171 cm Position Defensives Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bec — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • TSG 1899 Hoffenheim/Namen und Zahlen — Wichtige Namen und Zahlen, welche die Fußballabteilung der TSG 1899 Hoffenheim betreffen und die nur in Listenform dargestellt werden können, können neben dem Text mit der momentanen Software in der Wikipedia nur unzureichend dargestellt werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Elf — Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Joachim Löw, seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”