Angelika Richter
Angelika Richter im Jahr 2009

Angelika Richter (* 4. Juli 1972 in Leipzig) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Noch während der Schulzeit spielte sie 1996 in der Uraufführung von Joshua Sobols Alma - A Show Biz ans Ende bei den Wiener Festwochen unter der Regie von Paulus Manker. Im Anschluss an ihre Ausbildung spielte Angelika Richter ein Jahr am Burgtheater Wien (Christopherl in Johann Nestroys Einen Jux will er sich machen an der Seite von Karlheinz Hackl, Regie: Achim Benning) und wechselte dann ans Hamburger Thalia Theater. Dort arbeitete sie mit Karin Henkel, Jürgen Flimm und Robert Wilson. Anschließend folgten Engagements am Schauspielhaus Bochum unter Matthias Hartmann (u.a. als Hotelpage in der Uraufführung von Pancomedia von Botho Strauß). Seit 2005 hatte sie Gastengagements am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Schauspiel Köln und am Schauspiel Staatstheater Stuttgart.

Daneben wirkte sie noch in deutschen Fernsehproduktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde Angelika Richter durch die Fernsehserie Stromberg bekannt, in der sie die Rolle der Nicole Rückert spielte.

Theaterrollen (Auszug)

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richter (Familienname) — Richter ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Richter stammt von der Berufsbezeichnung „Richter“. Nur in einigen Fällen war damit der Beruf gemeint, den wir heute unter dem Berufsnamen Richter verstehen. Im Osten …   Deutsch Wikipedia

  • Angelika Platen — (* 1942 in Heidelberg) ist eine deutsche Fotografin und bekannt für ihre Künstlerporträts. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Ausstellungen 3 Werke in öffentlichen Sammlungen …   Deutsch Wikipedia

  • Angelika Nußberger — Angelika Helene Anna Nußberger (* 1. Juni 1963 in München) ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und Slawistin. Seit 2011 ist sie Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Angelika Nußberger studierte in München von 1982 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Angelika Handt — Angelika Kahl, née Handt (born 10 July 1954 in Radebeul) is a retired East German sprinter who specialized in the 400 metres.She won a gold medal in 4x400 metres relay at the 1974 European Championships, together with teammates Waltraud Dietsch,… …   Wikipedia

  • Angelika Reichart — (* 25. August 1953 in Augsburg) ist eine deutsche Juristin und Richterin am Bundesgerichtshof. Nach dem Abschluss ihrer juristischen Ausbildung war Reichart von 1979 bis 1983 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und als Akademische Rätin an einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Richter-Röhl — Henriette Richter Röhl (* 9. Januar 1982 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Film und Fernsehen 3 Filmographie 4 Theaterstücke 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Richter-Wahl-Kommission — Richterwahlausschüsse sind in Deutschland Gremien auf Bundes und auf Länderebene, die – im Bund neben dem zuständigen Bundesminister – die Richter aus allen Zweigen der Gerichtsbarkeit berufen. Inhaltsverzeichnis 1 Bund 1.1 Verfahren 1.2 Kritik 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Richter, die bisher am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte tätig waren. Nach Art. 20 EMRK darf jeder Staat, der die Europäische Menschenrechtskonvention unterzeichnet hat, einen Richter in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Richter — Infobox Artist bgcolour = silver name = Gerhard Richter imagesize = 140px caption = Gerhard Richter, 2005 birthdate = Birth date and age|1932|2|9|mf=y location = Dresden, Germany nationality = DEU field = Painting training = Dresden Art Academy,… …   Wikipedia

  • Gerhard Richter — fotografiert von Lothar Wolleh Gerhard Richter (* 9. Februar 1932 in Dresden) ist ein deutscher Maler, Bildhauer und Fotograf. Er war von 1971 bis 1993 Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”