Lechtal
Oberes Lechtal bei Steeg, Hägerau, Holzgau
Elbigenalp im Lechtal
Unterer Lech-Verlauf bei Musau

Das Lechtal ist ein Alpental in Österreich, das zu einem großen Teil zu Tirol und zum kleinen Teil zu Vorarlberg gehört. Es wird vom Lech durchflossen.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Geografisch ist es im Süden von den Lechtaler Alpen und im Norden von den Allgäuer Alpen begrenzt. Das obere Lechtal mit den Orten Zürs am Arlberg und Lech in Vorarlberg gilt als bekannte Skiregion, während das übrige Tal touristisch eher wenig erschlossen ist. Industrie- und Gewerbegebiete sind vor allem im Reuttener Becken vorhanden.

Vom Lechtal zweigen mehrere Seitentäler ab, darunter linksseitig das Hornbachtal und das Tannheimer Tal. Rechtsseitig verbindet durch das Namlostal eine Straße Stanzach mit Berwang und Bichlbach. Durch das Bschlabertal gelangt man nach Bschlabs, Boden und über das Hahntennjoch nach Imst. Das Gramaistal und das Kaisertal sind ebenfalls rechtsseitige Seitentäler ds Lechtales. Bei Füssen geht es in das Bayrische Alpenvorland über.

Die Ortschaften im Tiroler Lechtal heißen: Steeg - Hägerau - Holzgau - Stockach - Bach - Elbigenalp - Häselgehr - Elmen - Martinau - Vorderhornbach - Stanzach - Forchach, die Dörfer in den Seitentälern Namlos - Hinterhornbach - Bschlabs - Boden - Gramais - Kaisers.

Dialekt: Das Lechtal liegt an der alemannisch-bairischen Sprachgrenze. Die Ortschaften von Weißenbach flussabwärts lassen mit ihren offenen "a"-Lauten bereits einen starken Einschlag ins Allgäu erkennen.

Nationalpark Tiroler Lechtal

Im Tiroler Lechtal war ein Nationalpark Tiroler Lechtal geplant. Er sollte ein Gebiet von 4138 Hektar umfassen. Die Tiroler Landesregierung beschloss allerdings im Jahr 2004 stattdessen die Errichtung eines Naturschutzgebietes und vergab gleichzeitig das Prädikat Naturpark. Bereits 2000 wurde das Gebiet als Natura 2000 an die Europäische Kommission in Brüssel gemeldet.

Seit 1997 waren konkrete Bemühungen im Gange, die Lechauen und ihre Seitentäler zu einem Nationalpark zu erklären. Anfang Februar 2003 wurde das offizielle Begutachtungsverfahren für ein „Nationalparkgesetz Tiroler Lechtal“ eingeleitet. Schließlich erfolgte die Entscheidung für einen Naturpark und gegen einen international anerkannten Nationalpark unter anderem wegen Konflikten mit der Jagd.

Flora und Fauna

Erwähnenswert sind die inneralpine Flusslandschaft mit ihren Wacholderbäumen, mit den Beständen der Deutschen Tamariske (Myricaria germanica), der Vogelreichtum und mindestens 1160 nachgewiesene Blütenpflanzen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lechtal II — (Эльбигенальп,Австрия) Категория отеля: Адрес: 6652 Эльбигенальп, Австрия …   Каталог отелей

  • Lechtal — n Лехталь долина р. Лех между Лехтальскими и Альгойскими Альпами. Неплодородные почвы определили преимущественное развитие животноводства [название по р. Лех] см. тж. Lech, Lechtaler Alpen, Allgäuer Alpen …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Lechtal (Deutschland) — Als Deutsches Lechtal wird das Einzugsgebiet des Mittleren und Unteren Lechs beschrieben. Das Kerngebiet umfasst den Bereich südlich Augsburgs bis Füssen. Im Kernbereich zwischen Augsburg und Landsberg am Lech ist das Lechtal dem Lechfeld… …   Deutsch Wikipedia

  • Lechtal Bundesstraße — 198 Basisdaten Name: Lechtalstraße Gesamtlänge: 76,9 km Bundesländer: Vorarlberg Tirol Verlaufsrichtung …   Deutsch Wikipedia

  • Lechtal Straße — 198 Basisdaten Name: Lechtalstraße Gesamtlänge: 76,9 km Bundesländer: Vorarlberg Tirol Verlaufsrichtung …   Deutsch Wikipedia

  • Alpes De Lechtal — Carte de localisation des Alpes de Lechtal. Géographie Altitude 3 040 m …   Wikipédia en Français

  • Alpes de lechtal — Carte de localisation des Alpes de Lechtal. Géographie Altitude 3 040 m …   Wikipédia en Français

  • Tiroler Lechtal — 47.44193410.64602 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpes de Lechtal — 47° 10′ 28″ N 10° 28′ 42″ E / 47.1744, 10.4783 …   Wikipédia en Français

  • Naturpark Tiroler Lechtal — Im Tiroler Lechtal war ein Nationalpark Tiroler Lechtal geplant. Er sollte ein Gebiet von 4138 Hektar umfassen. Die Tiroler Landesregierung beschloss allerdings im Jahr 2004 stattdessen die Errichtung eines Naturparks. Seit 1997 waren konkrete… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”