Antiochos X.

Antiochos X. Eusebes Philopator war einer der Prätendenten in den verworrenen Familienfehden gegen Ende der Seleukidendynastie. Seine Regierung begann 95 v. Chr., seine erste Leistung war der Sieg über seinen Vetter Seleukos VI. Epiphanes, mit dem er den Tod seines Vaters Antiochos IX. Kyzikenos kurz zuvor rächte – seine Beinamen stehen für diesen Teil seiner Lebensgeschichte: Eusebes (ein Teil des Titel seines Vaters) und Philopator (vaterliebend) beziehen sich auf die gleiche Person.

Er regierte die Stadt Antiochia und ihre Umgebung und führte endlose Kämpfe gegen die vier Brüder Seleukos’ VI., die Nabatäer und die Parther. Unklar ist der Zeitpunkt seines Sturzes. Josephus berichtet, er sei um 90 v. Chr. im Kampf gegen die Parther gefallen – Antiochia ging um diese Zeit mit Sicherheit an Philipp I. Philadelphos über – wohingegen bei Appian zu lesen ist, dass er bei der Invasion des armenischen Königs Tigranes II. im Jahr 83 v. Chr. gefallen sei, jedoch bleibt in diesem Fall eine Lücke von mehreren Jahren, in denen über ihn nichts bekannt ist.

Einer seiner Söhne, Antiochos XIII. Asiaticus, wurde von Gnaeus Pompeius Magnus zum Klientelkönig von Syrien gemacht, nachdem er Tigranes geschlagen hatte.


Vorgänger Amt Nachfolger
Seleukos VI. König des Seleukidenreiches
95–83 v. Chr.
Antiochos XI.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiochos X — Pour les articles homonymes, voir Antiochos. Antiochos X Eusèbe Titre Roi Séleucide …   Wikipédia en Français

  • Antiochos — (lat Antiochus) ist der Name folgender antiker Personen: Antiochos (Vater des Seleukos I.) (4. Jahrhundert vor Christus) Herrscher des Seleukidenreiches: Antiochos I. Soter (281 v. Chr.–261 v. Chr.) Antiochos II. Theos (261 v. Chr.–246 v. Chr.)… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiochos XI. — Antiochos XI. Epiphanes oder Philadelphos (* um 115 oder 113 v. Chr.; † 92 v. Chr.), Sohn von Antiochos VIII. Grypos aus dessen erster Ehe mit Tryphaina und Zwillingsbruder von Philipp I., kann als einer der weniger wichtigen Teilnehmer an den… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiochos XIII. — Antiochos XIII. Philadelphos Asiatikos (* 85 v. Chr.; † 64 v. Chr.) war ein Sohn des Seleukidenkönigs Antiochos X. Eusebes und der ägyptischen Prinzessin Kleopatra Selene. Nachdem Tigranes II. von Armenien Syrien erobert hatte, reiste Kleopatra… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiochos XI — Pour les articles homonymes, voir Antiochos et Philadelphe. Antiochos XI Philadelphe Titre Roi Séleucide …   Wikipédia en Français

  • Antiochos IX — Pour les articles homonymes, voir Antiochos. Antiochos IX Philopator Pièce d Antiochos …   Wikipédia en Français

  • Antiochos XIII — Pour les articles homonymes, voir Antiochos. Antiochos XIII Asiaticus Titre Roi Séleucide …   Wikipédia en Français

  • Antiochos — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Cet article possède un paronyme, voir : Antioche (homonymie). Antiochos ou Antiochus ou Antiochius (en …   Wikipédia en Français

  • Antiŏchos [2] — Antiŏchos, Name mehrerer Könige von Syrien aus dem Hause der Seleukiden: 1) A. I., Soter (»Retter«), geb. 323 v. Chr., gest. 261, Sohn des Seleukos I. Nikator, der ihm 293 seine zweite Gemahlin Stratonike, des Demetrios Poliorketes Tochter, und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antiochos Épiphane — Antiochos IV Antiochos IV Épiphane (l Illustre) est le fils d Antiochos III le Grand, né vers 215 et gouverne le royaume séleucide de 175 à 163. Il succède, après avoir passé plusieurs années à Rome comme otage, à son frère Séleucos IV, assassiné …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”