Antjekathrin Graßmann

Antjekathrin Graßmann (* 27. Mai 1940 in Hildesheim) ist eine deutsche Historikerin, die von 1970 bis 2005 Archivarin der Stadt Lübeck war und die das Archiv der Hansestadt Lübeck seit 1978 geleitet hat.

Leben

Antjekathrin Graßmann machte 1959 auf der Auguste-Viktoria-Schule, damals noch ein reines Mädchengymnasium in Itzehoe, ihr Abitur. Danach studierte sie Geschichte und Latein in Göttingen, Freiburg i. Br. und Bonn. Sie legte 1966 das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Höheren Schulen ab. 1968 promovierte sie in Bonn über ein reformationsgeschichtliches Thema. Graßmann begann 1968 das Referendariat am Staatsarchiv Detmold und der Archivschule Marburg. Nach dem Staatsexamen 1970 trat sie in den Dienst der Stadt Lübeck ein und wurde 1978 bis 2005 Archivdirektorin. In diese Zeit fällt die Rückgabe der im Zweiten Weltkrieg nach Mitteldeutschland ausgelagerten Lübecker Archivalien aus der DDR 1987 und den GUS-Staaten 1990. Dies machte eine Erweiterung der Magazine des Archivs im benachbarten Zeughaus erforderlich. Als Autorin hat sie zahlreiche Veröffentlichungen verfasst und herausgegeben, von denen die 2008 bereits in 4. Auflage erschienene Lübeckische Geschichte die bekannteste ist. Das von ihr herausgegebene "Neue Lübeck-Lexikon" erschien 2011 in 2. Auflage.

Graßmann ist seit 1999 Honorarprofessorin an der Universität Kiel. Daneben ist sie seit 1998 die Vorsitzende des Hansischen Geschichtsvereins und des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde sowie seit 1993 Mitglied des Vorstandes der Possehl-Stiftung in Lübeck.

Literatur

  • Rolf Hammel-Kiesow, Michael Hundt: Antjekathrin Graßmann zum 65. Geburtstag, in: Das Gedächtnis der Hansestadt Lübeck. Schmidt-Römhild, Lübeck 2005, S. 13–17. ISBN 3-7950-5555-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Graßmann — oder Grassmann ist der Name von Antjekathrin Graßmann (* 1940), deutsche Historikerin und Archivarin Ferdinand Graßmann (1843–1918), Jurist und Mitglied des Deutschen Reichstags Franz Grassmann (* 1987), österreichischer Bahn und… …   Deutsch Wikipedia

  • Grassmann — Graßmann oder Grassmann ist der Name von Antjekathrin Graßmann (*1940), deutsche Historikerin und Archivarin Franz Grassmann (* 1987), österreichischer Bahn und Straßenradrennfahrer Hans Grassmann (* 1960), deutscher Physiker Hermann Graßmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtarchiv Lübeck — Gebäude des Archivs der Hansestadt Lübeck am Dom Archivalie Lübecker Reichsfreiheitsbrief von 1226 Das Arc …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Stadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Freie und Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Archiv der Hansestadt Lübeck — Gebäude des Archivs der Hansestadt Lübeck am Dom Archival …   Deutsch Wikipedia

  • Barbarossa-Privileg — Barbarossaprivileg im Archiv der Hansestadt Lübeck …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Brockes I. — Heinrich Brockes Wappenepitaph in St. Marien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”