Anton Christ

Joseph Anton Christ (* 16. Oktober 1800 in Oberkirch; † 7. Juli 1880 in Neuenheim) war ein badischer Jurist und Politiker.

Leben

Der Sohn eines Gastwirts studierte ab 1822 an der Universität Heidelberg Rechtswissenschaften und schloss sein Studium 1833 mit der Promotion ab. Er war Mitglied im Corps Suevia Heidelberg.[1] Nach dem Studium trat er als Rechtspraktikant in Heidelberg in den badischen Staatsdienst ein. 1837 wechselte er nach Karlsruhe, wo er 1846 Hofgerichtsdirektor wurde. Ebenfalls ab 1837 war Christ Abgeordneter in der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung.

Im Zuge der Märzrevolution nahm Anton Christ am Vorparlament teil. Vom 18. Mai 1848 bis zum Ende des Rumpfparlaments am 18. Juni 1849 war er Abgeordneter für den 8. badischen Wahlkreis (Emmendingen) in der Frankfurter Nationalversammlung. Dort zählte er zur linken Fraktion Deutscher Hof.

Aufgrund seiner Teilnahme an der Badischen Revolution wurde er nach der Niederschlagung der Märzrevolution 1849 seines Amtes als Hofgerichtsdirektor enthoben und in den Ruhestand versetzt. Anschließend arbeitete Christ als Publizist in Frankfurt. 1853 wurde er in den Verwaltungsrat der Darmstädter Bank berufen, 1859 trat er in Ruhestand und zog nach Neuenheim.

Literatur

  • Heinrich Best, Wilhelm Weege: Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49. Düsseldorf: Droste-Verlag, 1998. (S. 114) ISBN 3-7700-0919-3
  • Egbert Weiß: Corpsstudenten in der Paulskirche, in: Einst und Jetzt, Sonderheft 1990, München 1990, S. 18.

Einzelnachweise

  1. Kösener Korpslisten 1910, 67, 170.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joseph Anton Christ — (* 7. Juni 1744 in Wien; † 25. März 1823 in Dresden) war ein österreichischer Sänger und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rollen (Auswahl) 3 Rezeption …   Deutsch Wikipedia

  • Christ (Familienname) — Christ ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Alexander Christ (* 1958), österreichischer Altphilologe Andreas Christ (* 1981), deutscher Schauspieler Angela Christ (* 1989), niederländische Fußballtorhüterin Anton Christ (1800–1880),… …   Deutsch Wikipedia

  • Christ Wash Systems — Otto Christ AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1879 …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Premerstein — Anton Ritter von Premerstein (* 6. April 1869 in Laibach; † 6. Februar 1935 in Marburg) war ein österreichischer Althistoriker, Epigraphiker und Papyrologe. Premerstein schloss sein altertumswissenschaftliches und juristisches Studium jeweils mit …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Ritter von Premerstein — (* 6. April 1869 in Laibach; † 6. Februar 1935 in Marburg) war ein österreichischer Althistoriker, Epigraphiker und Papyrologe. Premerstein schloss sein altertumswissenschaftliches und juristisches Studium jeweils mit der Promotion ab und erhielt …   Deutsch Wikipedia

  • Anton von Premerstein — Anton Ritter von Premerstein (* 6. April 1869 in Laibach; † 6. Februar 1935 in Marburg) war ein österreichischer Althistoriker, Epigraphiker und Papyrologe. Premerstein schloss sein altertumswissenschaftliches und juristisches Studium… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Bruckner — auf einem Gemälde von Ferry Bératon, 1890 Joseph Anton Bruckner (* 4. September 1824 in Ansfelden, Oberösterreich; † 11. Oktober 1896 in Wien) war ein österreichischer Komponist der Romantik sowie Organist u …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Ulrich (Braunschweig-Wolfenbüttel) — Anton Ulrich von Braunschweig Wolfenbüttel (Porträt von Bernhard Francke) Anton Ulrich von Braunschweig Wolfenbüttel (* 4. Oktober 1633 in Hitzacker; † 27. März 1714 in Salzdahlum bei Wolfenbüttel) war Herzog zu Braunsch …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Ulrich Herzog von Braunschweig-Lüneburg — Anton Ulrich von Braunschweig Wolfenbüttel (Porträt von Bernhard Francke) Anton Ulrich von Braunschweig Wolfenbüttel (* 4. Oktober 1633 in Hitzacker; † 27. März 1714 in Salzdahlum bei Wolfenbüttel) war Herzog von …   Deutsch Wikipedia

  • Christ Church, Vienna — Christ Church, Vienna …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”