Anton Dawidowicz

Anton Dawidowicz (* 30. September 1910 in Wien; † 25. Juni 1993 in Wels) war ein österreichischer Musikpädagoge, Kapellmeister und Komponist.

Leben

Dawidowicz studierte, gemeinsam mit Gerhard Zukriegel, beim Domorganisten von Sankt Stephan, Karl Walter. Im Jahr 1949 dissertierte er mit "Orgelbaumeister und Orgeln in Osttirol". Dawidowicz leitete den Chor der Salzburger Lehrerinnenbildungsanstalt und den Kinderchor von Radio Salzburg. Österreichweit bekannt wurde Dawidowicz als Herausgeber des österreichischen Liederbuchs "KOMM SING MIT" (Innsbruck 1962). Von 1969 bis 1986 war Dawidowicz Salzburger Domkapellmeister.

Werke

  • Kompositionen (Auswahl)
    • Alleluja-Rufe (SATB)
    • Das Salve Regina
    • Ein ander schön Bittlied
    • Es blühen drei Rosen
    • 8 Marienlieder
    • Advent und Weihnachten zu bekannten Kirchenliedern, f. SAB, Org oder 3 Melodieinstr. -
    • Passion und Ostern 3st. Sätze zu bekannten Kirchenliedern, f. SAB, Org oder 3 Melodieinstr.
    • Passion nach dem Evangelisten Markus
    • Wie schön scheint der Mond
  • Merk- und Übungsheft für die musikalische Grundausbildung
  • KOMM SING MIT

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dawidowicz — ist der Familienname von Anton Dawidowicz (1910 −1993), österreichischer Musikpädagoge Janina Dawidowicz (* 1930), polnisch britische Schriftstellerin und Übersetzerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidun …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dat–Daz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Begräbnisstätten bekannter Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof Simmering — Der Simmeringer Friedhof ist ein Friedhof im 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering. Der Haupteingang befindet sich an der Adresse Unter der Kirche 5. Simmeringer Friedhof, im Hintergrund die Altsimmeringer Pfarrkirche …   Deutsch Wikipedia

  • Leo Lehner — Leo Carl Maria Lehner (* 20. Juli 1900 in Wien; † 22. April 1981 in Kirchdorf an der Krems) war ein österreichischer Komponist, Chorleiter und Musikpädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Fröhliche Weihnacht überall — Fröhliche Weihnacht überall! ist ein deutschsprachiges Weihnachtslied. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Text 3 Weblinks 4 Audiolinks …   Deutsch Wikipedia

  • Petersfriedhof Salzburg — Der Petersfriedhof (Friedhof des Stiftes St. Peter) ist neben dem Friedhof des Stiftes Nonnberg die älteste christliche Begräbnisstätte Salzburgs. Durch seine Lage am Fuß des Felsens des Festungsberges und sein malerisches Umfeld, das immer… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzburger Dom — im Stadtensemble …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”