Anton Kerner von Marilaun
Anton Joseph Kerner

Anton Joseph Kerner, Ritter von Marilaun (* 12. November 1831 in Mautern, Niederösterreich; † 21. Juni 1898 in Wien) war ein österreichischer Botaniker und Universitätsprofessor. Er gilt als einer der Mitbegründer der Pflanzensoziologie. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „A.Kern.“.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Anton Kerner studierte von 1848 bis 1853 Medizin an der Universität Wien, wo er 1854 zum Doktor der Medizin promoviert wurde. 1855 wurde er Lehrer für Naturgeschichte an der Oberrealschule, 1858 Professor am Josefs-Polytechnikum in Ofen, Ungarn. Die Universität Innsbruck berief Kerner 1860 auf einen Lehrstuhl für Botanik. 1878 wurde er als Ordinarius und Direktor des Botanischen Gartens an die Universität Wien berufen. 1877 wurde Kerner geadelt und in den Ritterstand versetzt.

Kerners klassisches, in der Sprache eines fachkundigen Literaten verfasstes Werk „Das Pflanzenleben der Donauländer“ (Innsbruck 1863) enthält unübertreffliche Schilderungen der Vegetation von den ungarischen Steppenwäldern bis in die waldfreien Gipfelbereiche der Alpen. Er wandte neue Methoden an, beschrieb die Schichtenstruktur der Wälder und wies auf die Zusammenhänge der Pflanzenformationen mit Klima und Boden hin. Kerner beschrieb Pflanzengesellschaften, in denen Arten „zu bestimmten Gruppen vereint“ sind. Er führte auch Freilandexperimente ein, mit dem Ziel, den Klimaeinfluss verschiedener Höhenstufen auf das Wachstum von 300 Arten zu erkunden. 1875 legte er am Blaser in Tirol den ersten Hochalpengarten der Welt an.[1]

Kerner war ein Anhänger der Darwinschen Evolutionslehre und hielt natürliche Artbastarde für die Grundlage von Variabilität und Entstehung neuer Arten. Er korrespondierte unter anderem mit Gregor Mendel und Charles Darwin.

Richard Wettstein war als Ordinarius und Direktor des Botanischen Gartens in Wien sein Nachfolger, gleichzeitig aber auch sein Schwiegersohn, da er Kerners Tochter Adele heiratete.

Anton Kerner von Marilaun ruht in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 0, Reihe 1, Nummer 22).

Schriften

  • Das Pflanzenleben der Donauländer. Wagner, Innsbruck 1863 (2. (anastatische) Auflage 1929 von Friedrich Vierhapper (jun.), online lesen in der Google Buchsuche, abgerufen am 11. November 2010).
  • Die botanischen Gärten, ihre Aufgabe in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.. Innsbruck 1874 (online lesen auf archive.org, abgerufen am 11. November 2010).
  • Die Schutzmittel der Blüthen gegen unberufene Gäste. Wien 1876 (online lesen auf darwin-online.org.uk, abgerufen am 11. November 2010).
  • Pflanzenleben. 1890–1891 (2. Auflage 1896–1898, 3. Auflage von Carl Adolph Hansen 1913–1916).
  • Schedae ad Floram exsiccatam Austro-Hungaricum. 1881–1913 (Band 8–9 von Karl Fritsch, Band 10 von Richard Wettstein).

Literatur

  • Fritz Knoll: Anton Kerner von Marilaun, ein Erforscher des Pflanzenlebens. In: „Österreichische Naturforscher und Techniker“ herausgegeben von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wien 1950 (216 Seiten).
  • Ernst Moriz Kronfeld: Anton Kerner von Marilaun - Leben und Arbeit eines deutschen Naturforschers. Verlag Chr. Herm. Tauchnitz, Leipzig 1908 (Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. R. von Wettstein, online lesen auf archive.org, abgerufen am 11. November 2010).
  • Maria Petz-Grabenbauer, Michael Kiehn: Anton Kerner von Marilaun. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2004, ISBN 3-7001-3302-2 (http://epub.oeaw.ac.at/3302-2).
  • Richard Wettstein: Anton Kerner von Marilaun (Nekrolog). In: Berichte der Deutschen Botanischen Gesellschaft. Nr. 16, Berlin 1898, S. 43–58 (online lesen auf archive.org, abgerufen am 11. November 2010).
  • Ernst Wunschmann: Kerner von Marilaun, Anton Ritter. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 51, Duncker & Humblot, Leipzig 1906, S. 122–125.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blaser. In: Österreich-Lexikon, online auf aeiou.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton Kerner von Marilaun — Anton Kerner von Marilaun …   Wikipedia Español

  • Anton Kerner von Marilaun — (November 12, 1831 ndash; 1898) was an Austrian botanist.CareerKerner was born in Mautern, Lower Austria on 12th November 1831, and studied Medicine in Vienna followed by an education in Natural History, for which he carried out phytosociologic… …   Wikipedia

  • Anton Kerner Von Marilaun — Pour les articles homonymes, voir Kerner. Anton Kerner von Marilaun Anton Joseph Kerner von Marilaun né le 12 novembre 1831, décédé le 21 juin 1898, était un botaniste autrichien. Sa carrière …   Wikipédia en Français

  • Anton kerner von marilaun — Pour les articles homonymes, voir Kerner. Anton Kerner von Marilaun Anton Joseph Kerner von Marilaun né le 12 novembre 1831, décédé le 21 juin 1898, était un botaniste autrichien. Sa carrière …   Wikipédia en Français

  • Anton Kerner von Marilaun — Pour les articles homonymes, voir Kerner. Anton Kerner von Marilaun Anton Joseph Kerner von Marilaun né le 12 novembre 1831, décédé le 21 juin 1898, était un botaniste autrichien. Sa carrière Natif de Mautern, en …   Wikipédia en Français

  • Anton Joseph Kerner von Marilaun — Anton Kerner von Marilaun Pour les articles homonymes, voir Kerner. Anton Kerner von Marilaun Anton Joseph Kerner von Marilaun né le 12 novembre 1831, décédé le 21 juin 1898, était un botaniste autrichien. Sa carrière …   Wikipédia en Français

  • Anton Joseph Kerner — Anton Joseph Kerner, Ritter von Marilaun (* 12. November 1831 in Mautern, Niederösterreich; † 21. Juni 1898 in Wien) war ein österreichischer Botaniker und Universitätsprofessor. Er gilt als einer der Mitbegründer der …   Deutsch Wikipedia

  • Kerner — steht für: Kerner (Rebsorte), eine Rebsorte mit weißen Trauben und den daraus gewonnenen Wein im Süddeutschen ein Beinhaus (Karner) Johannes B. Kerner (Fernsehsendung), eine TV Talkshow im ZDF Kerner (Fernsehsendung), eine TV Sendung auf Sat.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerner — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kerner est un patronyme d’origine germanique. Pour consulter un article plus général, voir : Nom de famille germanique. Patronyme Anton Kerner von… …   Wikipédia en Français

  • Kerner — Kerner, Anton, Ritter von Marilaun, Botaniker, geb. 12. Nov. 1831 zu Mautern (Niederösterreich), seit 1878 Prof. in Wien, gest. das. 21. Juni 1898; schrieb: »Das Pflanzenleben der Donauländer« (1863), »Pflanzenleben« (2. Aufl. 1896) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”